01. April 2012 · Kommentare deaktiviert für Protest der Mütter von Verschwundenen · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: , , , ,

30.03.2012: Protest der Mütter verschwundener Boat-People vor der italienischen Botschaft in Tunis und vor der tunesischen Botschaft in Rom.

Der Protest findet im Rahmen der Kampagne „Von einer Seite des Mittelmeers zur anderen: Menschenleben zählt“ statt. Forderung: Die tunesischen und italienischen Behörden sollen die Fingerabdrücke von 250 tunesischen MigrantInnen austauschen, die im März 2011 in Italien angekommen, aber dann verschwunden sind.

Der italienische Botschafter hat gestern endlich eine Delegation der Mütter empfangen und erklärt: „Italien kann nichts machen, weil Tunesien nicht mitarbeitet und keine Fingerabdrücke übersandt hat,“ während uns in Rom der Immigrationspräfekt Angela Pria gesagt hat, dass während des Tunis-Besuchs der italienischen Innenministerin (22.03.2012, Abschluss neuer Abkommen mit Tunesien) die tunesische Regierung die gesamte Dokumentation übergeben hat und dass nun die italienische wissenschaftliche Polizei eingeschaltet wird, die wohl schon an der Arbeit ist. Die tunesische Botschaft in Rom hat dagegen ihre Büros geschlossen und sich geweigert, uns zu treffen. In der kommenden Woche soll sich die Delegation der Angehörigen, die sich in Italien aufhalten, mit dem Chef der italienischen wissenschaftlichen Polizei treffen.

Federica

Siehe das unterste Video auf der Seite:

www.storiemigranti.org

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.