02. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für b4p Presse Erklärung zu Visa Verweigerungen · Kategorien: Frankreich, Italien, Mali · Tags: , ,

Frankreich verweigert aufs Neue zwei Aktivisten aus dem Süden die Teilnahme an einem internationalen Treffen

Aufs Neue wird mit Politik der Grenzschließung verhindert, dass sich Menschenrechtsaktivisten versammeln können. Einem Vertreter der Vereinigung der Abgeschobenen in Mali (Association des Maliens Expulsés – AME) und einem Vertreter der Vereinigung der Rückgeschobenen Zentralafrikas in Mali (Association des Refoulés d’Afrique Centrale au Mali – ARACEM) wurden von den französischen Behörden die Visa verweigert, so dass sie nicht an dem internationalen antirassistischen Treffen teilnehmen können, das ARCI, Boats4people und das Netzwerk Migreurop zwischen dem 30. Juni und dem 2. Juli 2012 in Cecina (Italien) veranstalten.Aus demselben Grund werden sie auch nicht an dem Flotten-Vorhaben Boats4people teilnehmen, das vom 2. bis zum 19. Juli stattfindet.

Vollständiger Text:

b4p – Visa Verweigerung

Erläuterung: From Wikipedia:
„The *ECOWAS passport* is a common passport
<http://en.wikipedia.org/wiki/Passport> document. Currently the passport
is issued by 10 of the 15 member states of the Economic Community of
West African States
<http://en.wikipedia.org/wiki/Economic_Community_of_West_African_States>
(ECOWAS) for their citizens. These are Senegal, Nigeria, Niger, Côte
d’Ivoire, Benin, Guinea, Liberia, Sierra Leone, Togo and Ghana.^[1]
<http://en.wikipedia.org/wiki/ECOWAS_passport#cite_note-0> Created to
facilitate intro-regional travel of citizens of member states for a
maximum of 90 days. *_The passport can be used within the sub-region and
is recognized for international _**travel*
<http://en.wikipedia.org/wiki/Travel>.“

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.