08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Pantelleria: schlimmstes Lager 2011 – Reportage mit Fotos und Film · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: , ,

Quelle: La Repubblica

Die Tageszeitung nannte im Juli 2011 das Lager für tunesische Boat-people auf der Insel Pantelleria ein „italienisches Guantanamo“. Hier die Reportage vom 11.07.2011:

Pantelleria, quel carcere per migranti

Vivono come fantasmi senza diritti

L’ex caserma Barone, sull’isola di Pantelleria, è dismessa da almeno un decennio perché inagibile. Doveva diventare un hotel di lusso ma oggi ospita 80 tunisini. Non è un Centro di identificazione e di espulsione, ma neanche di accoglienza. È un limbo dove non ci sono mediatori culturali, né assistenza legaleROMA – Doveva diventare un albergo di lusso ma l’ex caserma Barone sull’isola di Pantelleria si è trasformata in un carcere fantasma fuori legge. Materassi per terra, un cortile di cemento recintato con una rete metallica sormontata dal filo spinato, porte di ferro che fanno circolare poco l’aria. Per lo stato italiano non esiste una prigione in quel sito. Il ministero della Difesa l’ha dismessa, assieme al faro di Punta Spadillo, con l’intenzione di darli entrambi in gestione a privati per farne dei resort. E invece negli edifici in abbandono da decenni, dichiarati inagibili dal genio militare, sono reclusi circa 80 tunisini, sbarcati sull’isola in due occasioni, a fine giugno e due giorni fa. Fino al 7 luglio erano ‚ospitati‘ altri 150 uomini, richiedenti asilo arrivati dalla Libia. In passato pure una decina di minori sono stati trattenuti per giorni negli stessi locali. Con il caldo afoso di questi giorni si soffoca. Ma soprattutto l’ex caserma preoccupa perché è un luogo, senza nome, in cui si imprigionano decine di persone al di fuori da qualunque norma giuridica.

Weiterlesen »

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Unterstützung erfolgreich · Kategorien: Nicht zugeordnet · Tags: ,

Ezechiel Lamin konnte nach zahlreichen Protesten den tunesischen Flughafen verlassen, nach Tunesien einreisen und kann nun an den B4p-Aktivitäten teilnehmen!

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Palermo Aufenthalt – Zusammenfassung · Kategorien: Italien · Tags: ,

Boats4People: Kurzbericht zur Station Palermo (5. und 6. Juli 2012)

Am Morgen des 5. Juli ist das B4P-Boot Oloferne im Hafen von Palermo eingelaufen und wurde von einer kleinen Gruppe AktivistInnen empfangen. Die Oloferne wurde mit Boats4People-Transparenten ausgestattet und am nächsten Tag für eine Pressekonferenz genutzt, zu der mehrere lokale Fernsehsender und Zeitungen gekommen sind und Aufnahmen und Interviews gemacht haben.

Weiterlesen »

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Fähre Palermo – Tunis: Zitate · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: ,

Reaktionen der Leute auf der Fähre

– Die Grenze ist das Problem.
– Wir gehen zurück nach Tunesien. Italien ist Scheisse.
– Danke. Ich bin erstaunt, dass Europäer hier herkommen, um für unsere Rechte zu kämpfen.
– Als Afrikanerinnen haben wir auch das Recht, nach Europa zu kommen.
– Die Touristen kommen, um zu sehen, wie dieTunesier leben, aber wir Tunesier können nur Tunesien sehen.
– Wir, die „dritte Welt“, müssen uns den Reichtum aus der ersten Welt zurück holen.
– Es ist kein problem von Charity, sondern von Ausbeutung
– Das System wird sterben, das ist sicher, und es ist an uns es zu töten. (Filmemacher aus Tunesien, der gerade 45 Tage in Malta und Italien in verschiedenen Abschiebeknästen war, um zu sehen, wie Tunesier in Italien leben.)
08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Kommunique Nr. 4 · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: , , , ,

Zur Flüchtlingstragödie vor Monastir

Boats4people Kommuniqué Nr. 4: Die Oloferne sticht wieder in See, die für die einen ein offenes Meer, für die anderen aber eine Grenze ist

08.07.2012

Palermo, 8 Uhr morgens. Das Solidaritätsschiff hisst die Segel Richtung Monastir, wo sich Boats4people am 13. Juli am internationalen Komitee des Weltsozialforums und an seinen zahlreichen Veranstaltungen beteiligen wird. Während der Hafen von Palermo entschwindet, öffnet sich vor der Crew der ruhige und flüssige Horizont des Mittelmeers. Aber die Boats4people-Kampagne hat sich zum Ziel gesetzt, daran zu erinnern, dass dieser Horizont für die Bevölkerungen südlich des Mittelmeers ein Synonym für Grenze ist. Und dass dieses scheinbar ruhige Meer das Leben Tausender Flüchtlinge und MigrantInnen verschlungen hat: Nach der Zählung von Fortress Europe 13.448 Menschenleben zwischen 1988 und Mai 2012, und 6.255 allein im Kanal von Sizilien. Zu dieser furchtbaren Zahl – die sicherlich nur einen Teil der Realität darstellt – müssen mindestens 3 Tunesier hinzugezählt werden, deren kleines Boot in der Nacht des 3. Juli 2012 in der Nähe von Monastir gekentert ist. Weiterlesen »

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Pressespiegel und veröffentlichte Fotos (1) · Kategorien: Italien · Tags: , ,

http://www.humanite.fr [1]
http://www.laissezpasser.info/post/Premiers-pas-sur-le-pont-de-l%E2%80%99Oloferne [5]
http://www.mediapart.fr/article/offert/1709ba286da93e42bc1845ee81ad7d96 [6]
http://www.autautpisa.it/modules/news/article.php?storyid=1405 [7]
http://palermo.repubblica.it/cronaca/2012/07/06/foto/immigrati_boats_4_people_contro_i_morti_nel_mediterraneo-38624836/1/ [8]
http://ansamed.ansa.it/ansamed/it/notizie/rubriche/cronaca/2012/07/06/Immigrazione-Boats4people-basta-le-tragedie-mare_7152383.html [9]
http://www.humanite.fr/societe/premiers-pas-sur-le-pont-de-l%E2%80%99oloferne-500372 [10]
http://corrieredelmezzogiorno.corriere.it/palermo/foto_del_giorno/palermo/2012/5-luglio-2012/boats-4-people-201885173861.shtml?p [11]
http://www.ilvostro.it/sociale/in-mare-per-i-diritti-dei-migranti-approda-in-italia-boats4people/44688/ [12]
http://www.giovanilampedusa.it/blog/546-parte-la-goletta-oloferne-verso-la-tunisia-arrivera-poi-a-lampedusa.html [13]
http://www.agenparl.it/articoli/news/politica/20120706-immigrati-perduca-radicali-anche-cie-milo-vittima-tempi-giustizia-e-leggi-criminogene [14]
http://immigra.it/it/articoli/meeting-internazionale-antirazzista-speciale-cecina-2012/intervista-nicanor-madueno-haon/it [15]
http://www.alternativasostenibile.it/articolo/boats4people-per-un-mediterraneo-solidale-e-sostenibile-0707.html [16]
http://www.improntalaquila.org/2012/parte-il-viaggio-di-boats4people-il-mediterraneo-spazio-di-solidarieta-e-non-cimitero-di-migra [17]
http://diversamente.comunita.unita.it/2012/07/03/freedom-not-frontex/ [19]
http://www.ilmanifesto.it/attualita/notizie/mricN/7967/ 20]
http://www.liberoquotidiano.it/news/1051980/Immigrati-progetto–Boats4People–domani-visita-Radicali-a-Cie-Trapani.html [21]
http://www.politis.fr/Abandonnes-a-la-mer,18895.html [22]
http://www.unita.it/immigrazione/livorno-salpa-l-oloferne-br-il-mediterraneo-sia-solidale-1.426407 [23]
http://www.confinionline.it/ShowEvNews.aspx?Prog=28796 [24]
http://www.asca.it/news-Immigrati__partita_la_Goletta_Boats4People_per_un_Mediterraneo_solidale-1172044-ATT.html [25]
http://www.asca.it/news-Immigrati__da_rifugiati_a_sospetti_scafisti_Salvati_da_numero_verde_Arci-1171859-ATT.html [26]
http://www.you-ng.it/index.php?option=com_k2&view=item&id=2309:boats-4-people-%C3%A8-partita-la-traversata-per-i-diritti-dei-migranti&Itemid=64 [27]
http://www.repubblica.it/solidarieta/2012/07/02/foto/cecina-38399966/1/ [28]
http://www.repubblica.it/solidarieta/immigrazione/2012/07/02/news/cecina-38409518/ [29]
http://immigra.it/it/servizi/meeting-internazionale-antirazzista-speciale-cecina-2012/mare-e-migrazioni/it [30]
http://www.humanite.fr/node/500213 [31]
http://www.gonews.it/articolo_143561_Chiude-Meeting-Antirazzista-lassessore-Allocca-Lascia-segno-insieme-giusta-traccia-lavoro-fare.html [32]

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für B4p Bericht von der Fähre Palermo – Tunis (1) · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: ,

Heute (Samstag 07.07.2012) war für die meisten der Tag des Übersetzens mit der Fähre nach Tunesien. Alle ohne Ticket haben schließlich doch eines bekommen, allerdings mussten vier mit der späteren Fähre (Grimaldi-Linie) einschiffen. (Übrigens: Tatsächlich sind welche von uns viel viel zu früh aufgestanden, denn am Ende fuhren beide Schiffe mit dreistündiger Verspätung ab. Die zweite Fähre startete 1 1/2 Stunden nach der ersten).

Bekamen wir per SMS: Auf der Fähre der Grimaldi-Linie (die spätere) wurde eine Abschiebung durchgeführt. Ein Tunesier war gefesselt von acht Polizisten an Bord gebracht worden. Er musste die Überfahrt in der gleichen Kabine verbringen, wie welche von uns. Anscheinend lebte er zuvor 15 Jahre in Palermo (folgt hierzu noch ein ausführlicherer Bericht?).

Nach einem Plenum auf der Fähre mit rund 35 von uns (Grandi Navi Veloci-Linie) haben wir entschieden, wie geplant Flyer zu verteilen und die Reisenden zu Gesprächen einzuladen. Währenddessen wurde die Besatzung auf uns aufmerksam und beäugte uns misstrauisch. Schließlich tauchte ein Crewmitglied auf und wies energisch darauf hin, dass die (soweit ersichtlich, italienische) Crew nicht gefilmt werden dürfe.

Weiterlesen »

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Migrationsthema gewinnt in Tunesien an Bedeutung · Kategorien: Tunesien

Erstmals schliessen sich Vereine und Gruppierungen zusammen, um eine zivilgesellschaftliche Koordinationsstelle für die AuslandstunesierInnen aufzubauen. Das Vorhaben geniesst die Unterstützung der Gewerkschaft UGTT. Ziel ist es, die Diskriminierung gegen TunesierInnen im Ausland zu bekämpfen. Ausdrücklich ist auch die „Solidarität mit Harraga und Papierlosen“ in Europa und mit den Internierten in Abschiebelagern in Europa und anderen Staaten genannt.

Es wird erwartet, dass die tunesische Regierung in den kommenden Tagen einen Regierungsbeauftragten für die AuslandstunesierInnen benennen wird; das Amt wird die Bezeichnung „Haute Instance pour l’Immigration“ tragen. Ob die nach Tunesien Immigrierten oder Geflüchteten dabei mit berücksichtigt werden, ist nicht bekannt. – Die oben beschriebene Koordinationsstelle möchte dann als Beirat für die „Haute Instance pour l’immigration“ anerkannt werden.

http://www.lapresse.tn/06072012/52284/vers-la-creation-dune-haute-instance-pour-limmigration.html

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Mali: guter Hintergrundbericht (Mai 2012) · Kategorien: Algerien, Frankreich, Mali, Sahara

(Labournet:) Die Meldungen aus Mali / Azawad sind oft widersprüchlich und noch öfter oberflächlich dem europäischen Wahrnehmungsmuster angepasst: Sezessionsbestrebungen, Islamisten, Tuaregs – welche Akteure bedeuten was? Der Beitrag „Mali : une crise globale“ von Paul Martial aus dem Mai 2012 bei Europe Solidaire versucht diese Ereignisse in soziale Entwicklungen einzuordnen, um zu einem wirklichen Verständnis zu kommen – und einen Ausgangspunkt für Alternativen jenseits von Putschen und Militäreinsätzen zu gewinnen:

http://www.europe-solidaire.org/spip.php?article25758

08. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Newsletter Migrantsicily Juni 2012 · Kategorien: Ägypten, Italien, Libyen, Tunesien · Tags: , , ,

Newsletter Migrantsicily – June 2012

 • New arrivals on the Agrigento coast: traffickers in custody yet no sign of vessels
• Migrants riot on Linosa. The new organisation of the North Africa Emergency

• Egyptian migrants arrive on the Ragusa coast and at the port of Catania
• World Refugee Day is celebrated in Italy
• The Trapani CIE (Immigration Detention Centre) Serraino Vulpitta closes
• Lampedusa is not an island: A Buon Diritto Onlus publishes a dossier on the facts of immigration in 2011
• Events programmed for July 2012: Boat4People and LampedusaInFestival

Vollständige Texte unter:


Seite 1 von 212