10. November 2012 · Kommentare deaktiviert für ARD: „Die syrische Tragödie erreicht Europa“ · Kategorien: Griechenland, Syrien · Tags: , ,

Der Weg der Flüchtlinge in die EU
Die syrische Tragödie erreicht Europa
Der Bürgerkrieg in Syrien zwingt viele Menschen zur Flucht – und die endet oft nicht mehr in der Türkei. Nach Recherchen des ARD-Magazins Panorama wagen ganze Familien die Überfahrt nach Griechenland. Nass und ausgezehrt wollen sie weiterreisen – doch in der EU gelten sie als „illegale Migranten“.

Von Stefan Buchen, NDR, Redaktion Panorama

Sein Glück ist, dass er etwas von Motoren versteht. Sonst wäre er von der Küstenwache abgefangen worden oder an Unterkühlung gestorben oder ertrunken. Muhannad ist vor drei Stunden an einem Strand auf der griechischen Ägäis-Insel Lesbos gelandet, in einem Schlauchboot voller Flüchtlinge aus Syrien. Er schaut auf das Meer zurück und nimmt einen Zug an der Zigarette.

Während der nächtlichen Fahrt vom türkischen Festland war der Außenbordmotor verstummt. Das Boot mit 30 Frauen, Kindern und Männern trieb richtungslos in der Dunkelheit. Die Mittelmeerwellen schlugen über Bord. Der 15-jährige Steuermann, den die Schlepper für die geheime Mission ausgewählt hatten, wusste nicht mehr weiter. Da sprang Muhannad beherzt in die herbstlich-kalten Fluten, schraubte an den Ventilen, im Licht der Sterne. „Wie ich’s geschafft habe, weiß ich nicht mehr. Irgendwie habe ich den Motor repariert und wieder zum Laufen gebracht“, sagt Muhannad in einem Ton, der die Müdigkeit transzendiert hat.“

Vollständiger Text und TV-Sendung auf Panorama:

http://www.tagesschau.de/ausland/syrienfluechtlinge106.html

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.