31. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Tunesien, Ägypten: Krisenmanagement der internationalen Arbeitsteilung · Kategorien: Ägypten, Deutschland, Italien · Tags:

Produktionsbezogene Krisenintervention von LOG.kompass für das Unternehmen Dräxlmaier angesichts der Aufstände in Tunesien und Ägypten:

Krisenreaktion just in time

Die Aufstände in Tunesien und Ägypten hatten und haben nicht nur das Ziel, Diktatoren zu verjagen. Es geht, so der Ruf der Armen auf der Straße, nach wie vor um den „Sturz des Systems“ und um ein Leben in Würde. Wie wirken sich die Aufstände auf die Produktionsbedingungen aus, insbesondere auf die Billiglohnfabriken des europäischen / deutschen Kapitals?

Der soziale Graben am Mittelmeer ist nach wie vor unvorstellbar tief. Der Lohn in den Grossfabriken von Steiff (Sidi Bouzid) und der Autozuliefererfirmen Leoni und Dräxlmaier sowie von Benetton in verschiedenen tunesischen Städten belaufen sich nach wie vor auf weniger als 10 Prozent des Lohns für dieselbe Arbeit in Deutschland oder Norditalien, d.h. auf einen Monatslohn zwischen 100 und 200 Euro.

Weiterlesen »

31. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Ägypten vor IWF-Diktat · Kategorien: Ägypten · Tags:

Die Moslembrüder und der Neoliberalismus – Mursi kommt nach Berlin
Verfasst von: rg (Benutzerkonto: recherchegruppe aufstand). Verfasst am: 29.12.2012 – 19:53.
Kommentare: 2
https://linksunten.indymedia.org/de/node/74873

Am 29. Januar wird „Bruder Mursi“ gemeinsam mit einer hochrangigen Wirtschaftdelegation Berlin besuchen. Der Staatsbesuch erfolgt auf Einladung der Bundesregierung, die sich bisher allerdings zu Einzelheiten der Visite in Schweigen hüllt. Bekannt  ist bisher lediglich die Teilnahme Mursis an einem Symposium über die wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder.

Während Entwicklungsminister Niebel  Mitte Dezember im Zusammenhang mit den Auseinandersetzungen in Ägypten um die Dekrete Mursis zur Machterweiterung und der neuen Verfassung öffentlichkeitswirksam die Gespräche mit der ägyptischen Regierung um die weitere Entwicklungshilfe für Ägypten aussetzte und auch den geplanten Schuldererlass von immerhin fast einer viertel Milliarde Euro infrage stellte (obwohl dieser ja garnicht in seinen Zuständigkeitsbereich fällt), sollen nun in den Gesprächen mit den laut Regierungssprecher Seibert „ersten demokratisch gewählten Präsident Ägyptens“ die strategischen Weichen für eine engere Kooperation der EU mit Ägypten gestellt werden.

Mursi und die Moslembrüder haben eine solche strategische Partnerschaft auch bitter nötig.
Bereits der Militärrat unter Tantawi musste nach dem Sturz Mubaraks mehr die Hälfte der Devisenvoräte Ägyptens aufwenden, um die ägyptische Währung vor dem totalen Crash zu bewahren.
Weiterlesen »

31. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Ägypten: Mursi und die Militärs · Kategorien: Ägypten · Tags:

Why the Generals Back Morsi
The Invisible Hand in Egypt’s Government

http://www.foreignaffairs.com/articles/138623/joshua-stacher/why-the-generals-back-morsi

31. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Mali militärische Intervention: Frankreichs Uran-Interessen bringen Mali auf Kriegskurs · Kategorien: Frankreich, Mali, Sahara · Tags:

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38266/1.html
Ralf Streck 25.12.2012
Die Vereinten Nationen haben den Weg für einen Kriegseinsatz im Norden des Landes und das Chaos im ganzen Land freigemacht
Die Lage in Mali ist verworren, doch nun haben sich die Vereinten Nationen (UN) dazu entschlossen, eine sogenannte „Friedenstruppe“ in die afrikanische Republik zu entsenden. Der Norden des Landes, der Azawad genannt wird, soll damit angeblich von Islamisten befreit werden. Im April hatten – nach einem Militärputsch in Bamako und dem dadurch entstandenen Machtvakuum – Tuareg-Rebellen den Azawad für unabhängig erklärt.

Frankreich macht sich besonders für einen Krieg gegen die Rebellen und ihre ehemaligen Verbündeten der islamistischen „Ansar Dine“ (Verteidiger des Glaubens) stark (Neoprimitive zerstören Timbuktu). Dabei geht es Paris aber nicht um Menschenrechte und nur am Rand um die Bekämpfung der Islamisten. Wie bei Nachbar Niger mischt sich Paris vor allem ein, um dem Atom-Land den Uran-Nachschub zu sichern und Ansprüche auf Öl, Gold, Gas und Phosphat anzumelden.
Weiterlesen »

31. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Melilla Reportage · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

taz 13.12.2012
Spaniens Exklave Melilla
Hüter des Grenzwalls
„Haben Sie nachts die Hubschrauber gehört?“, fragt der Flüchtlingsaktivist. Die überwachen ständig den Zaun. Im Auftrag der EU. Ein Besuch in Melilla.von Edith Kresta

vollständiger Artikel:
http://www.taz.de/Spaniens-Exklave-Melilla/!107377/

30. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Tunesien: MarokkanerInnen weiterhin größtenteils „illegal“ · Kategorien: Marokko, Tunesien

Nur 700 Personen der großen marokkanischen Community in Tunesien haben weiterhin Aufenthaltspapiere bekommen. Zehntausende MarokkanerInnen leben und arbeiten weiterhin „sans papiers“ im Lande, größtenteils in Überausbeutung.

http://www.atlasinfo.fr/700-marocains-autorises-a-travailler-en-Tunisie-en-2012_a37388.html

Weiterlesen »

30. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Marokko-Mauretanien: Abschiebungen · Kategorien: Marokko, Mauretanien · Tags:

Migrants dans le desert entre le Maroc et la Mauritanie

Quelques derniers développements: Avant-hier, après de longues négociations à la porte de la chancellerie, nous avons été reçus par une certaine Meryem de l’ambassade de la Mauritanie. Elle n’a pas voulu donner son nom complet ni son occupation exacte. Elle nous a vaguement promis de résoudre ce dossier (« pour les gens qui possèdent un passeport valide et suffisamment d’argent pour rentrer chez eux, pas pour les  refugies et le autres, nous avons assez de refugiés en Mauritanie) et de communiquer avec son ministère des affaires étrangères une fois toutes les informations reçues. Depuis nous n’avons aucune nouvelles, nos emails et coups de téléphone ne sont pas suivis.
Weiterlesen »

30. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Tunesien-Algerien: Antiterrorismus und Grenzaufrüstung · Kategorien: Algerien, Tunesien · Tags:

Die bekannte Menschenrechtlerin Radhia Nasraoui hat am 30.12.2012 der offiziellen tunesischen Nachrichtenagentur TAP mitgeteilt, dass der tunesische Unteroffizier Badri Tlilli in Militärhaft in der letzten Woche unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist.

http://www.tap.info.tn/fr/fr/component/content/article/47/39650.html

In den letzten Wochen war es in der tunesisch-algerischen Grenzregion Jendouba-Kef zu erstaunlichen Waffenfunden und zu Schiessereien gekommen, die Terroristen angelastet wurden. Andere Berichte verwiesen darauf, dass unterschiedliche bewaffnete Einheiten des tunesischen Staats (auch) aufeinander geschossen haben. Endgültige Versionen der Hergänge liegen nicht vor. Der besagte Unteroffizier wurde in Haft genommen, weil ihm Kontakte oder Zugehörigkeit zu einer terroristischen Gruppe vorgeworfen wurde. Er starb in Millitärhaft, durch „Selbstmord“. Die Rechtsanwältin Radhia Nasraoui, die sich seit vielen Jahren gegen Folter engagiert, macht auf verdächtige Umstände des Selbstmords aufmerksam.

Die Vorfälle der letzten zwei Wochen in der tunesisch-algerischen Grenzregion kamen wie bestellt. Die tunesisch-algerische Grenze soll – auf Druck Algeriens, der USA und der EU – aufgerüstet werden.

http://www.babnet.net/rttdetail-58488.asp

Weiterlesen »

30. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Syrien adopt@revolution – Syrien hofft auf 2013 – und Salamiyya kontert Regimelügen · Kategorien: Syrien · Tags:

Liebe Syrien-Interessierte, liebe AbonnentInnen des Newsletters,

nachdem das Jahr 2012 Syrien noch nicht den erwünschten Wandel gebracht hat, hoffen die Syrer auf das kommende Jahr. Die Arbeit der Komitees in Syrien ist ungebrochen, die Freitagsdemonstrationen gehören zum festen Programm der Revolution quer durch Syrien. So demonstrierten auch am letzten Freitag des Jahres die Menschen erneut, so wie in Jobar bei Damaskus:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=414173608651635&set=a.347965191939144.74748.343172915751705&type=1&theater.

Die Nachricht des Plakats ist jedoch traurig: „Nur in Syrien… ist die Warteschlange fürs Brot dein Weg ins Paradies.“ Der gestrige Freitag war in Gedenken an die Opfer in Helfaya, wo bei der Bombardierung einer Bäckerei 94 Menschen starben, als Freitag des blutigen Brotes benannt worden.

Weiterlesen »

30. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Gibraltar: Bericht über Abschiebeknast Algeciras · Kategorien: Algerien, Marokko, Spanien · Tags:

Im südspanischen Abschiebeknast Algeciras werden vor allem Harragas / Boat-people aus Marokko, Algerien und westafrikanischen Ländern festgehalten.
Die Menschenrechtsorganisation APDHA legt einen ausführlichen Bericht dazu vor, download:
cie algeciras 2012

Seite 1 von 1112345...10...Letzte »