24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsprotest Wien, Demonstration 16.02.2013 · Kategorien: andere Länder · Tags:

[english / deutsch]

The protest of refugees going on in Vienna, which now already lasts two months. It began on November 24th, 2012, when many hundreds of refugees marched in a loud and strong demonstration from the camp in Traiskirchen to Vienna. Subsequently they constructed a self-organized, constantly growing protest camp in the Sigmund-Freud-Park in front of the Votiv Church.

Since politics and the public opinion did not react properly to the demands of the refugees, like the ones for a reasonable coverage of basic needs, the right to work and to choose freely their place of residence, the refugees searched shelter from police repression and cold weather in the Votiv Church. Even if their shelter was guaranteed by representatives of the Church, the situation stays precarious. Moreover, the police brutally tore down the camp at the end of the year 2012 even though its permission from the city council was still active.

Weiterlesen »

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Marokko – Lanzarote: Leichnam Ali Boulid wird am 25.01.2013 nach Sidi Ifni überführt · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

Ali Boulid hat im Dezember 2012 zum 3. Mal versucht, als Harraga von Sidi Ifni nach Lanzarote zu gelangen. Am 13.12.2012 überfuhr ein Patrouillenschiff das Flüchtlingsboot, 7 Harragas starben. Nur der Körper von Ali Boulid wurde gefunden. Er hatte anscheinend versucht, einen Ertrinkenden zu retten, und ist dabei selbst ertrunken. Seine Schwester wird die Überführung begleiten. Es ist unklar, ob er in Marokko obduziert wird. Sein Körper weisst Merkmale von Aufschlägen auf.

l cuerpo de Alí Boulid será repatriado el viernes

TXEMA SANTANA
Las Palmas de Gran Canaria24/01/2013
El único cadáver aparecido tras el accidente entre la patrullera Cabaleiro y una patera -hay seis desaparecidos más- será repatriado este viernes. Sus familiares habían trasladado este deseo. Junto a Alí Boulid, viajará su hermano Youssef. Sobre su autopsia, aún no se sabe nada.
Weiterlesen »

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Niger: Frankreich schickt militärische Spezialtruppen zum Schutz „seines“ Uranabbaus · Kategorien: Frankreich, Sahara · Tags:

Erstmals schickt die französische Regierung militärische Spezialeinheiten ins Ausland, um französische Wirtschaftsinteressen zu „schützen“.

Niger : les forces spéciales protégeront les mines d’uranium d’Areva

Le Point.fr – Publié le – Modifié le

http://www.lepoint.fr/chroniqueurs-du-point/jean-guisnel/niger-les-forces-speciales-protegeront-les-mines-d-uranium-d-areva-23-01-2013-1619466_53.php

Le commandement français des opérations spéciales va envoyer des commandos et du matériel pour protéger les sites miniers d’Areva au Niger. Du jamais-vu.

Weiterlesen »

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Robert Fisk: algerisches Militär und Aufstandsbekämpfung · Kategorien: Algerien, Mali, Sahara · Tags:

Thursday 17 January 2013

Robert Fisk

Algeria: the slaughter of the good and bad at the In Amenas gas plant was utterly predictable

The real rulers in this country are a military who were „blooded“ in a civil war that taught them to care as little for the innocent as they do for the guilty.

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsproteste: Kongress München, 01.-03.2013 · Kategorien: Nicht zugeordnet

[deutsch / english / francais / spanol]

*Aufruf zur Zusammenkunft und Zusammenarbeit im Kongress der protestierenden Flüchtlinge in Europa vom 1. bis 3. März 2013 in München*

*Einladung vom Aktionskreis unabhängig protestierender Flüchtlinge*

Seit dem 19. März 2012 befinden wir uns Flüchtlinge in einem Kampf um das Erringen von elementaren Menschenrechten, von Freiheit und Gleichheit, denn wir wollen nicht mehr wie ‚Ausländer’ und Menschen dritten Grades behandelt werden, sondern wie alle anderen Bürgerinnen und Bürger. Diese Ära unseres Kampfes begann mit einem kleinen Zelt in Würzburg und erwuchs zu einer großen Bewegung, die sich in ganz Europa ausbreitet.

Dieser lange Streik war bisher von vielen Höhen und Tiefen begleitet, die die vielschichtigen Entwicklungen des Protestes charakterisieren. Tragische Geschehnisse wie der Selbstmord von Mohammad Rahsepar am 28. Januar 2012, der Beginn des Streiks und die vielen darauf folgenden politischen Aktionen wie die Demonstration am 13. Februar, der Beginn des Hungerstreiks in Würzburg , der Beginn des Protestzelt-Projekts am 10. Juli und dessen Ausweitung auf elf Städte in fünf deutschen Bundesländern bis zum September und zuletzt die Durchführung des Protestmarsches nach Berlin sowie der große Streik in Berlin.

Weiterlesen »

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Nord-Mali: IWF, Weltbank, Militär, biometrische Erfassung – der Kontext des Hungers · Kategorien: Mali, Sahara · Tags:

Vor wenigen Tagen wurde ein Dokument aus Gremien der malischen Übergangsregierung und ihrer zivilen Regierungspartner aus Nov. 2012 bekannt, Titel: „Projet de feuille de route pour la transition politique“. Es wurde offensichtlich kurz nach einem Delegationsbesuch von Weltbank und IWF abgefasst. Angesichts (unbekannter) Empfehlungen jener Institutionen schicken sich die Verfasser dieses Dokuments an, einen rohen Budged-Fahrplan für 2013 zu entwerfen. Das Hauptproblem scheint zu sein, dass es in Nord-Mali, aber vielleicht auch in Teilen von Süd-Mali, keine staatlichen Institutionen (mehr?) gibt, die die Budgetoperationen bevölkerungsnah umsetzen könnten.

Im Zentrum steht daher das Vorhaben, die Bevölkerung nach der militärischen Eroberung des Gesamt-Landes biometrisch zu erfassen, um die militärische Beherrschung sozialpolitisch flankieren zu können. Das wird in diesem Dokument klar benannt und als Erneuerung des Wahlregisters dargestellt. Angesichts des aktuellen Zusammenbruchs der Lebensmittelversorgung in Nord-Mali sollte der Plan in den Kontext der Hunger-Politik in der Sahelzone gestellt werden.

Die biometrische Erfassung ist in der internationalen Flüchtlingspolitik ein inzwischen häufig angewendetes Mittel und wirkt sich auch auf spätere Flucht- wie Migrationsmöglichkeiten verheerend aus. Bekanntermassend hat sich die mobile Saharabevölkerung bislang weder um Staatsgrenzen noch um ein nationalstaatlich aufgeteiltes Passwesen geschert.

Im Folgenden die Passage zur biometrischen Erfassung:

 

 

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsprotest Deutschland-Sudan, Berlin 26.01.2013 · Kategorien: Nicht zugeordnet · Tags:

SHAME ON YOU GERMANY! STOP THIS TOTALITARIANISM, BARBARISM AND CRIMINALISM!

CALL FOR BIG DEMONSTRATIONS AGAINST GOVERNMENTAL GERMAN-SUDANESE COLLABORATION, AGAINST VICTIMS OF WAR AND GENOCIDE IN SUDAN

Saturday: 26th January 2013
11:00hrs: Press conference at Oranienplatz/Berlin
14:00hrs: Demonstration to the Sudanese Embassy

Tuesday: 29th January 2013
14h pm Meeting at Auswärtiges Amt – Weltsaal / Werderscher Markt 10117 Berlin.

In 29th January 2013, German Ministry of Foreign Affairs will host a conference to organize a financial support to Sudanese government and its president Omar Al-Bashir. The conference will be held in Berlin, the Sudanese Foreign affairs minister will be there.

By this Germany obviously takes part in killing and torturing Sudanese people, all over Sudan.

Weiterlesen »

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Mali: „Weißer Marsch“ abgesagt oder verschoben · Kategorien: Mali, Sahara

Wie AEI mitteilt, ist der „Weiße Marsch“ nicht gestartet, sondern vorerst abgesagt oder um mehrere Wochen verschoben. Erklärung folgt.


24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsprotest: EritreerInnen auf dem Sinai, Demo Berlin 29.01.2013 · Kategorien: Nicht zugeordnet · Tags:

Es kursieren grauenhafte Berichte von vor allem eritreischen Flüchtlingen, deren Angehörige oder FreundInnen im Sinai Opfer von Entführungen durch Organhändler wurden. Am kommenden Dienstag, den 29.1.2013 um 14 Uhr versammeln sich nun Angehörige und UnterstützerInnen anläßlich des Besuchs des ägyptischen Präsidenten in Berlin. Im Anhang der Aufruf zur Demo.

2012_Jan_29_BerlinDemoSinai_flyer_p1-2

In der Frühjahrsausgabe 2012 der iz3w findet sich ein Artikel von Meena Federer, der ausführlicher auf die Hintergründe eingeht:
https://www.iz3w.org/zeitschrift/ausgaben/330_arabischer_fruehling/Migration

24. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Nord-Mali: Lebensmittelzufuhr blockiert – Hunger als Waffe? · Kategorien: Algerien, Mali, Mauretanien, Sahara · Tags:

Die UN-Agentur IRIN weist darauf hin, dass sich eine schwere Lebensmittelkrise in den kommenden Tagen und Wochen in Nord-Mali abzeichnet. Aufgrund der geschlossenen Grenzen seitens Algerien und Mauretanien kann Nord-Mali nicht mehr auf den üblichen Handelswegen und auch nicht mit Lebensmittel-Hilfskonvois versorgt werden. Die meisten Märkte und Lebensmittelgeschäfte haben daher bereits geschlossen. Falls auch Niger noch seine Grenze schließt, droht eine Katastrophe. Bereits jetzt wird der Hunger, der sich in den letzten Tagen rapide ausgebreitet hat, für die Fluchtbewegungen verantwortlich gemacht.

http://www.irinnews.org/Report/97320/Food-insecurity-the-next-crisis-for-northern-Mali

Weiterlesen »

Seite 1 von 212