30. April 2013 · Kommentare deaktiviert für „Nord-Mali / Azawad im Kontext der Arabellion“, sozialgeschichte.online 10 (2013) · Kategorien: FFM-Texte, Lesehinweise, Mali · Tags: , ,

Helmut Dietrich

Nord-Mali / Azawad im Kontext der Arabellion

1. Einleitung

Am 23. Dezember 2011 schrieb Ahmeyede Ag Ilkamassene auf der Tuareg-Internetplattform Toumast Press eine engagierte Analyse unter dem Titel ‚Azawad: jetzt oder nie!‘. Darin heißt es: „Die Finanzkrisen in vielen Staaten, in der USA, in Griechenland, Italien, Portugal und Spanien, zeigen beispielhaft die Schwächung dieser Mächte. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit erfolgen die Revolutionen gleichzeitig in allen Ecken der Erde. Als sich Mohamed Bouazizi [am 17. Dezember 2010] in Tunesien verbrannte, hatte er nicht geahnt, dass er einer derart globalen Bewegung zur Geburt verhelfen würde. Nachdem das tunesische Volk dem Regime Ben Ali mutig ein Ende gesetzt hat, haben die Jugendlichen Ägyptens die Fackel übernommen, den Tahrir-Platz dauerhaft besetzt und dem Regime [Mubaraks] ebenfalls ein Ende gesetzt. Dieselben Jugendlichen demonstrieren weiterhin bis heute, um dem Diktat des Obersten Militärrats ein Ende zu setzen. Der Wind der Revolutionen hat sich in Libyen, Algerien, Marokko, Jemen, Bahrein, Syrien, Kuweit, Palästina und Oman verbreitet. Volksrevolutionen werden in Mauretanien erwartet. Neben den Volksrevolutionen gibt es die Bewegungen der Empörten überall in der westlichen Welt. In diesem Konzert der Völker wird das subsaharische Afrika früher oder später ebenfalls revoltieren. Der Aufruf und der Kampf der Azawadier wird daher überall in der Welt auf eine größere Resonanz stoßen.“1

Weiterlesen und herunterladen als pdf-Datei:
Helmut Dietrich, Nord-Mali/Azawad im Kontext der Arabellion

Der Artikel ist erschienen in: Heft 10 (2013) der Zeitschrift Sozial.Geschichte Online, die seit Ende April online ist.

The new issue of Social History online is online. Please use the following link:
http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/go/sozial.geschichte-online/2013/10

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Syrien, adopt@revolution, Newsletter 29.04.2013 · Kategorien: Syrien · Tags:

Liebe AbonnentInnen des Newsletters, liebe Syrien-Interessierte,

die letzte Woche hat Syrien wieder einmal abrupt in die Schlagzeilen katapultiert. Staaten wie Großbritannien, Frankreich und Israel, Medien und NGOs werfen Syriens Regierung vor, bereits mehrfach Chemiewaffen gegen die Bevölkerung und Rebellen eingesetzt zu haben; u.a. das Nervengift Sarin, das für Menschen einen qualvollen Tod bedeutet. Die USA schlingern bislang in der Frage, ob und durch wen in Syrien Chemiewaffen bzw. Giftgas zum Einsatz gekommen sein könnten. Der Grund hierfür ist Obamas Einstufung: Den Einsatz von Chemiewaffen durch Assad und die syrischen Truppen bezeichnete er als „rote Linie“, bei der die internationale Gemeinschaft zum Handeln gezwungen wäre. Seit Mitte letzter Woche wird nun über die Hintergründe des Chemiewaffeneinsatzes und das Überschreiten der „roten Linie“ debattiert; dabei diskutieren mit: USA, EU, UN, Israel, Türkei etc. Russland mahnt derweil vor überstürzten und fingierten Militäreinsätzen. Außer Frage steht wohl: Chemiewaffen kamen in Syrien zum Einsatz. Bereits letzte Woche hatte der SPIEGEL argumentiert, dass die syrische Armee schrittweise Chemiewaffen ausprobiert und so scheibchenweise die Reaktion der internationalen Gemeinschaft testet. Abwegig ist diese Idee nicht, verfuhr die Armee mit Panzern, Hubschraubern, Militärjets, Flächenbombardierungen, Streu- und Phosphorbomben bereits genauso. Andere Beobachter ziehen in Betracht, dass Obamas „rote Linie“ Nicht-Regierungskräfte ermuntert hat, die USA und NATO in den Konflikt vor Ort hineinzuziehen. Das Kapitulieren der Welt und v.a. Obamas in der Chemiewaffenfrage zeigen die Revolutionsberichterstatter im syrischen Kafranbel auf:

Weiterlesen »

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Tunesien, Djerba: 28-Jähriger übergießt sich mit Benzin und zündet sich an · Kategorien: Tunesien · Tags:

http://www.shemsfm.net/fr/actualite/djerba-houmt-souk-un-jeune-de-28-ans-s-immole-par-le-feu

Am 29.04.2013 erlag er seinen Brandverletzungen im Krankenhaus.

http://www.babnet.net/rttdetail-64405.asp

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für BKA schulte tunesisches und ägyptisches Diktatorenregime in Internetüberwachung · Kategorien: Ägypten, Deutschland, Tunesien · Tags: , ,

Bundeskriminalamt schulte Tunesien und Ägypten kurz vor dem Arabischen Frühling in Techniken zur Internetüberwachung
Von | Veröffentlicht: 29.04.2013 um 7:45h

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat mehrere Länder des Arabischen Frühlings in der Überwachung des Internet ausgebildet. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die letzte Woche zugestellt wurde. Entsprechende Lehrgänge in Tunesien und Ägypten fanden kurz vor den Revolten statt. Die Kontrolle des Internet hatte in der staatlichen Niederschlagung der Aufstände in beiden Ländern eine wichtige Rolle gespielt.

https://netzpolitik.org/2013/bundeskriminalamt-schulte-tunesien-und-agypten-kurz-vor-dem-arabischen-fruhling-in-techniken-zur-internetuberwachung/
Weiterlesen »

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Tunesien, Sidi Bouzid: 23 Arbeitsloser verbrennt sich vor dem Rathaus · Kategorien: Tunesien · Tags:

http://www.tunisienumerique.com/tunisie-sidi-bouzid-un-homme-simmole-par-le-feu-devant-la-municipalite

29. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Algerien, Oran: Sit-In vor dem spanischen Konsulat – Harraga im Gefängnis erdrosselt · Kategorien: Algerien, Spanien · Tags: ,

Ein junger Algerier, der vor 5 Jahren als Harraga nach Spanien gekommen ist und seinen Aufenthalt trotz Heirat mit einer Spanierin und Geburt eines Kindes nicht legalisieren konnte, wurde im Gefängnis von Barcelona erdrosselt. Seine Angehörigen fordern die Wahrheit über den Mord und begannen ein Sit-In vor dem spanischen Konsulat.

http://www.lequotidien-oran.com/index.php?news=5182344

Une famille veut la vérité sur la mort de son fils dans une prison espagnole : Sit-in devant le Consulat d’Espagne
par Mokhtaria Bensaâd
Il est 8h du soir, ce lundi 22 avril. Le téléphone sonne. Une voix inconnue annonce à cette mère de famille la mort de son fils, dans la prison de Barcelone, en Espagne.
Weiterlesen »

28. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Griechenland schickt Boat-people auf offene See zurück, auch Boote in Not · Kategorien: Griechenland · Tags:

http://www.diariovasco.com/agencias/20130428/

Grecia acusada de abandonar a los refugiados en alta mar
Andrés Mourenza

Atenas/Lesbos, 28 abr (EFE).- Grecia está empujando ilegalmente pateras fuera de sus aguas territoriales, una práctica contraria al derecho internacional y que pone en riesgo la vida de refugiados e inmigrantes, de acuerdo a denuncias de refugiados sirios, ONGs y activistas de derechos humanos recogidas por Efe.
Weiterlesen »

28. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Algerien – Simulierung eines bevorstehenden Aufstands · Kategorien: Algerien · Tags:

Die wachsende soziale Unzufriedenheit in Algerien ist real. Nun erscheint ein erstes Video, das aus dem US-Kontext, aus dem Belgrader Zentrum OTPOR CANVAS, zu kommen scheint. Ein bevorstehender Aufstand wird simuliert – um Einfluss auf die Sozialbewegungen in Algerien zu gewinnen? Oder um sie zu diskreditieren?

http://www.tunisienumerique.com/video-le-printemps-arabe-frappe-a-la-porte-de-lalgerie/175214

(Vidéo) Le printemps arabe frappe à la porte de l’Algérie
Weiterlesen »

27. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Tunis: Amnestie-Forderung (Verurteilungen wegen Aktionen gegen altes Regime) · Kategorien: Tunesien

http://www.tunisienumerique.com/

Tunisie – La Kasbah (Urgent) : Hystérie collective et tentatives de suicide dans le sit-in des bénéficiaires de l’amnistie générale

On ignore encore l’étincelle qui a mis le feu aux poudres. Mais toujours est-il, que soudainement, une hystérie collective anima ce samedi matin les participants au sit-in des bénéficiaires de l’amnistie générale, et qui réclamaient depuis un certain temps le dédommagement et les réparations financières en contre partie des années de prison qu’ils avaient subies.

Les informations qui arrivent de la place d’Al Kasbah sont, pour l’instant confuses. On parle néanmoins d’un sit-inneur qui a tenté de s’immoler par le feu, suivi par un deuxième qui se serait ouvert les veines du poignet, alors que les forces de l’ordre tentaient de dissuader un troisième de s’auto immoler.

27. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Tunesischer Blogger in 2. Instanz zu 7,5 Jahren Haft verurteilt · Kategorien: Tunesien

Von | Veröffentlicht: 27.04.2013

https://netzpolitik.org/2013/tunesischer-blogger-in-zweiter-instanz-zu-siebeneinhalb-jahren-haft-verurteilt/

Am Donnerstag hat der Kassationsgerichtshof Tunesiens den Blogger Jabeur Mejri zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Richter bekräftigten damit ein Urteil zuzüglich einer kleineren Geldstrafe, das bereits im März letzten Jahres gefällt wurde. Ihm wird vorgeworfen, mit Postings die öffentliche Ordnung und den öffentlichen Frieden verletzt zu haben. Zusammen mit einem anderen Blogger wird Jabeur Mejri beschuldigt, Cartoons mit Darstellungen des Propheten Mohammed auf seine Facebook-Seite gestellt zu haben.
Weiterlesen »

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »