12. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Spanien: Zwangsräumungen und Hausbesuche bei Abgeordneten · Kategorien: Spanien · Tags:

nzz 12.04.2013

„Wenn die Demonstranten an der Haustür klingeln […] Vor wenigen Wochen hatte die Organisation eine von 1,5 Millionen Bürgern unterzeichnete Gesetzesinitiative ins Parlament eingebracht und dafür plädiert, dass Zwangsräumungen ausgesetzt und die Schulden mit Übergabe des Wohnungsschlüssels als abbezahlt gelten. Die mit absoluter Mehrheit regierende Volkspartei signalisierte allerdings, dass sie dies nicht zu unterstützen gedenkt. Bis zur Abstimmung wollen die Aktivisten nun vor aller Augen an das persönliche Gewissen der Abgeordneten appellieren. Die Idee dieser Form der öffentlichen Blossstellung, «escraches» genannt, stammt aus Argentinien. Dort wurde in den neunziger Jahren vor den Häusern von Militärangehörigen demonstriert, die als Folterer nach der Diktatur straffrei blieben. […]“

http://www.nzz.ch/aktuell/international/wenn-die-demonstranten-an-der-haustuer-klingeln-1.18062692

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.