14. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Syrien: adopt@revolution, Newsletter 14.07.2013 · Kategorien: Syrien

Liebe AbonnentInnen des Newsletters, liebe Syrien-Interessierte,

in dieser Woche können Sie auf unserem Blog wieder einen Komiteebericht aus Syrien nachlesen. Das Komitee in Atareb (Provinz Idlib, Nordsyrien) besteht seit Herbst 2011. Zwar wirken nur wenige AktivistInnen im Komitee mit, aber die Vernetzung mit BürgerInnen und anderen Gruppen in der Region ist hoch. Hilfslieferungen werden verteilt, Medien- und Protestarbeit geleistet. Die BürgerInnen und das Komitee haben die Kampagne „Meine Stadt ist schöner“ gestartet und richten nun Straßen, Plätze & Gebäude wieder her. Besonders wichtig ist den AktivistInnen jedoch die Zukunft der Kinder – und Bildung ist hierbei der Schlüssel. „Bildung ist unsere Zukunft“, so arbeiten AktivistInnen, LehrerInnen und SchülerInnen an der Aufrechterhaltung und dem Ausbau des Lehrbetriebs. Zum Komiteebericht: https://www.adoptrevolution.org/bericht-aus-atareb/

Ein weiteres Beispiel zivilgesellschaftlichen Wirkens haben wir im Blog in Wort & Bild dokumentiert. Die Menschenrechtsanwältin und LCC-Aktivistin Razan Zeitouneh berichtet aus Douma/Damaskus. Dort haben sich bereits im Frühjahr 2011 BürgerInnen zusammengeschlossen, um Verletzte bei Demonstrationen zu versorgen. Mit dem Anstieg der Gewalt gegen ZivilistInnen gründete sich das Corps für zivile Belange für die Stadt Douma, in der derzeit noch 250.000 Menschen – trotz monatelangem Ausfall von Strom – leben. Die rund 100 AktivistInnen sind aktiv in der medizinischen Notfallversorgung, betreiben eine Blutbank wie Apotheke. Das Corps kümmert sich jedoch auch um die Todesfälle in der Stadt; dabei werden alle Toten dokumentiert, aber auch die würdevolle Bestattung von den AktivistInnen organisiert. Razan Zeitouneh zeichnet ein Bild überaus aktiver junger Menschen, die im Angesichts des Todes das Leben nicht nur aufrecht erhalten, sondern mit Tatgeist angehen. Erwähnenswert: Fast alle AktivistInnen sind Laien auf ihrem Gebiet, sie werden durch Training oder die Arbeit im Feld angelernt. Zum ausführlichen Bericht aus Douma, der vom AaR-Team aus dem Englischen übersetzt wurde: https://www.adoptrevolution.org/douma-freiwillige-versuchen-ihr-ausserstes-razan-zeitouneh/

Im englischen Media Roundup (unter https://www.adoptrevolution.org/en/category/blog-en/) können Sie in dieser Woche Folgendes nachlesen:

  • Verteilen von Hilfslieferungen in Syrien: Hartnäckigkeit nötig
  • Regimeoffensive auf Homs: vorhersehbarer taktischer Erfolg, der eine politische Lösung für Syrien erschwert?
  • Verbitterung der AktivistInnen über die Exilopposition: Alternativen nötig, um Konflikt zu lösen
  • People’s House in Qamishli: Aufrechterhalten von Infrastruktur & sozialem Frieden in der Stadt

Die deutschsprachige Presseschau informiert Sie über diese Themen:

  • die Rolle der syrischen Linken in der Revolution
  • SyrerInnen gegen „alte“ & „neue“ Formen der Tyrannei: das syrische Regime & islamistische Gruppen
  • Jabhat al-Nusra (JAN): tödliche Machtspiele gegenüber der FSA
  • Beispiele aus JAN-kontrollierten Städten in Ostsyrien

Weiterlesen können Sie unter: https://www.adoptrevolution.org/die-rolle-der-linken-in-der-revolution-auseinandersetzungen-zwischen-jan-und-fsa-beispiele-aus-jan-kontrollierten-stadten-netzschau-vom-14-juli/

Weibliche Inhaftierte des Adra-Gefängnisses bei Damaskus sind am 01. Juli in einen Hungerstreik getreten. Sie fordern, dass sie nicht weiterhin im Unklaren über ihr Verfahren gelassen werden und ihre Fälle schnellstmöglich vor Gericht verhandelt werden. Auf unserer englischsprachigen Seite können Sie die Forderungen der politischen Gefangenen nachlesen: https://www.adoptrevolution.org/en/womens-hunger-strike-in-adra-prison/. Eine aktuelle Kampagne der LCCs erinnert auch an die Zehntausenden von Inhaftierten in Regimegefängnissen, nachzulesen in den Notizen der LCCs: https://www.facebook.com/LCCSy/notes

Über den Hungerstreik in Adra informiert auch – mit ausführlicheren Infos zur Geschichte von Adra – folgender Blogpost: http://dreamsofsham.tumblr.com/post/54691460936/female-prisoners-in-adra-prison-are-on-their-5th. Auch in diesem Newsletter stellen wir Ihnen häufig Karikaturen aus dem Ort Kafranbel vor. Ein aktueller Videobeitrag (http://www.youtube.com/watch?v=t7NqU4Pjc-A&feature=youtu.be) zeigt eine Vielzahl von Plakaten aus Kafranbel. Sie wurden alle von der Künstlerin & Aktivistin Iman gezeichnet, die erst heimlich und dann ganz offen ihr künstlerisches Talent für die Revolution einsetzte. Solche Aktionen sind nur eine Facette des zunächst unsichtbaren Protests von Frauen in der Syrischen Revolution.

Mit besten Grüßen,
das Adopt a Revolution-Team

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.