25. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert für Ägypten: Militär und Tamarod kündigen gewaltsame Niederschlagung der Proteste an · Kategorien: Ägypten · Tags: ,

„[…] Der ägyptische Armeechef und Verteidigungsminister, Abdel-Fattah as-Sisi, hat am Mittwoch die Ägypter dazu aufgerufen, ihm in Massenkundgebungen ein Mandat zum Kampf gegen den Terror zu geben. Damit tönt as-Sisi an, dass die Armee die Proteste gegen die Entmachtung des Muslimbruder-Präsidenten Mohammed Mursi mit Gewalt zu beenden beabsichtigt. Strassenschlachten zwischen Anhängern Mursis auf der einen Seite sowie Antiislamisten und Sicherheitskräften auf der andern haben in den letzten drei Wochen über hundert Tote gefordert. […] Damit gibt die Armee ihre neutrale Position über den politischen Parteien auf, die as-Sisi bisher immer unterstrichen hatte. Die Tamarod-Bewegung, welche die Massenproteste gegen Mursi organisiert hatte, schloss sich auf ihrer Facebook-Seite as-Sisis Aufruf an und erklärte, worum es geht, nämlich «um einen Prozess gegen Mursi und die Unterstützung der Streitkräfte in ihrem bevorstehenden Krieg gegen den Terrorismus». Der grösste Teil der ägyptischen Medien fährt seit dem Militärcoup eine chauvinistische Kampagne gegen die Muslimbrüder, die als Freunde der Amerikaner, Landesverräter und Terroristen verschrien werden. Im Gegensatz dazu werden die Armee und die Polizei als Verkörperungen ägyptischer Grösse und Zivilisation gepriesen. […]  Hunderte von Muslimbrüdern, unter ihnen Führerfiguren, wurden festgenommen. Militärgerichte haben wieder damit begonnen, Demonstranten abzuurteilen; am Mittwoch wurden in Suez acht von ihnen zu zwei Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Der abgesetzte Präsident und zehn seiner Berater befinden sich im Gewahrsam der Armee und können nicht mit der Aussenwelt kommunizieren. […]“

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.