20. August 2013 · Kommentare deaktiviert für Ägypten: Comeback der alten Garde – nzz · Kategorien: Ägypten · Tags:

„[…] Sollte die EU erwägen, das Hilfsprogramm für Ägypten in der Höhe von 5 Milliarden Euro für 2012 bis 2014 zu kürzen, hat der saudische Aussenminister Prinz Saud al-Faisal bereits klargestellt, dass die arabischen Länder einen allfälligen Ausfall der westlichen Unterstützung in voller Höhe kompensieren würden.

Derweil hat die Gewalt in Ägypten die Unruheprovinz Nordsinai erschüttert, wo Militante, die vermutlich radikalen Islamistengruppen angehören, einen bewaffneten Angriff auf zwei Minibusse verübten, die Mitglieder der zentralen Sicherheit nach Rafah bringen sollten. 25 Polizisten starben. Die Anti-Coup-Allianz, die Dachorganisation der Mursi-Anhänger, verurteilte die Bluttat scharf. Dabei erhoben ihre Mitglieder auch schwere Vorwürfe gegen das Innenministerium, dem sie den Tod von 36 Muslimbrüdern bei einem Gefangenentransport anlasten. […]

Während Mursi seit dem 3. Juli an einem unbekannten Ort festgehalten wird und wegen Beihilfe zu Mord angeklagt worden ist, könnte sein Vorgänger Mubarak im Laufe der nächsten 48 Stunden freikommen. Dies zumindest erwartet der Chef seiner Verteidigung, Farid al-Deeb. Gegen Mubarak laufen verschiedene Gerichtsverfahren. In dreien, darunter dem Hauptverfahren, sind die zwei Jahre Gefängnis, die maximale Frist ohne gültiges Urteil, bereits abgelaufen. In einem vierten könnte das bald geschehen. Wie die Ägypter darauf reagieren würden, ist ungewiss. Als Mubarak im Dezember 2012 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde – ein Urteil, das in der Zwischenzeit kassiert worden ist –, kam es zu grossen Protestkundgebungen, weil das Urteil als zu milde empfunden wurde. Auf die Strasse gingen Aktivisten der Revolution und vor allem die Muslimbrüder. In diesen Tagen ist die Situation eine ganz andere, mit einem machtvollen Comeback vieler Exponenten des Mubarak-Regimes.“

via Ägypten: Comeback der alten Garde – Auslandnachrichten Nachrichten – NZZ.ch.

Ähnliche Beiträge

Kommentare geschlossen.