22. März 2016 · Kommentare deaktiviert für UNHCR und Ärzte ohne Grenzen prangern Zustände in Hotspots an · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

Quelle: DW

Es ist die häßliche Seite des EU-Türkei-Deals, die die UN-Organisation und Ärzte ohne Grenzen anprangern: Die Hotspots in Griechenland, vor allem das Lager Moria auf Lesbos, würden de facto zu Flüchtlingsgefängnissen.

Aus Protest gegen den EU-Türkei-Pakt hat das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) seine Arbeit in mehreren Lagern in Griechenland eingestellt. Betroffen seien jene der als „Hotspots“ bezeichneten Aufnahmelager, die aufgrund des Deals mit der Türkei seit dem Wochenende de facto in Internierungslager umgewandelt worden seien, erklärte UNHCR-Sprecherin Melissa Fleming in Genf. „Den Menschen wird nicht mehr erlaubt, die Lager zu verlassen, sie sind eingesperrt“, sagte Fleming Reportern. „Das verstößt gegen Grundsätze des UNHCR.“

Weiterlesen »

22. März 2016 · Kommentare deaktiviert für „Griechenland: Das Leiden der Flüchtlinge geht weiter“ · Kategorien: Griechenland · Tags:

Quelle: Telepolis

Unruhe, Verzweiflung, Konflikte und das Wirken der Schleuser: Die Vereinbarung zwischen der EU und der Türkei greift nicht

Wassilis Aswestopoulos

Die zwischen der EU und der Türkei geschlossene Vereinbarung zur Begrenzung der Zahl der Bootsflüchtlinge scheint nicht zu greifen. In den ersten vierundzwanzig Stunden seit dem Inkrafttreten der Vereinbarung am Sonntag kamen 1662 Flüchtlinge und Migranten per Boot auf die griechischen Inseln. So berichtet das tägliche Bulletin der regierungsamtlichen Koordinierungsgruppe für Flüchtlinge.

In den Tagen vorher, am 20.3. und am 19.3., wurden, 875 respektive 111 Menschen gezählt. Zudem gab es am Samstag sogar das Novum einer Ankunft von Flüchtlingen auf der nahe Athen gelegenen Insel Andros. Die Schleuser haben sich, kaum verunsichert, offenbar auf neue Wege nach Europa eingestellt.

Weiterlesen »

22. März 2016 · Kommentare deaktiviert für „In den nächsten Monaten droht ein neuer Ansturm aus Libyen“ · Kategorien: Italien, Libyen, Mittelmeer · Tags:

Quelle: Zeit Online

Europapolitiker Elmar Brok will verhindern, dass der IS in Libyen ins Schleusergeschäft einsteigt. Er fordert die schnelle Ausweitung des Anti-Schleuser-Militäreinsatzes.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, Elmar Brok, hat sich für eine Ausweitung des Anti-Schleuser-Militäreinsatzes der EU im Mittelmeer auf libysche Gewässer ausgesprochen. „In den nächsten Monaten droht ein neuer Ansturm aus Libyen“, sagte der CDU-Politiker der Rheinischen Post mit Blick auf Flüchtlinge in dem nordafrikanischen Krisenland.

Weiterlesen »

22. März 2016 · Kommentare deaktiviert für UN slams migrant ‚detention facilities‘ in Greece · Kategorien: EU, Türkei · Tags:

Quelle: Ekathimerini

The UN refugee agency on Tuesday harshly criticized an EU-Turkey deal on curbing the influx of migrants to Greece, saying reception centers had become “detention facilities,” and suspended some activities in the country.

“Under the new provisions, these sites have now become detention facilities,” the UNHCR said in a statement.

“Accordingly, and in line with our policy on opposing mandatory detention, we have suspended some of our activities at all closed centers on the islands,” it added.

Weiterlesen »

22. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge klettern aus Protest auf Kraftwerksturm · Kategorien: Deutschland · Tags:

Quelle: Deutschlandfunk

Im bayerischen Vilshofen sind vier Flüchtlinge aus Protest gegen ihre Unterbringung für mehrere Stunden auf einen Kraftwerksturm geklettert.
ffm-info

Ein Sprecher der Polizei sagte, man habe Mitarbeiter der Bergwacht zu den Männern abgeseilt und sie dazu bewegen können, ihre Aktion abzubrechen. Die Flüchtlinge sind den Angaben zufolge auf dem Gelände des stillgelegten Kraftwerks untergebracht. Insgesamt befinden sich dort rund 100 Migranten.