23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Close this camp: Ausbruch aus der Notunterkunft · Kategorien: Deutschland, Termine [alt] · Tags:

Quelle: oplatz.net

On Thursday 24.11.16, 10AM – 10PM at Osloerstr. 23-26 in Berlin-Weding

Die Bewohner*innen einer Notunterkunft in Wedding, inklusive Familien mit Kindern, werden am Donnerstag (24. November) aus der Sporthalle zum Protest ausbrechen und davor eine 12-stündige Strassen-Blockade starten.

Lager Mobilisation Berlin

„Der folgende Brief ist von den asylsuchenden Bewohner*innen des Lagers, in Berlin-Wedding (Es handelt sich um eine Notkunterkunft in einer Schul-Turnhalle, die von der Firma „BTB“ betrieben wird):

„Hallo, wir die Bewohner*innen, Familien mit Kindern, Menschen aus verschiedenen Ländern und Altersklassen möchten folgedes mitteilen:

UNSERE FORDERUNG: Schliessen Sie das Lager! Wir müssen seit einem Jahr in dieser Notunterkunft leben und fordern Sie dazu auf, sie zu schliessen. Wir möchten in besseren und menschlicheren Bedingungen, wie zum Beispiel in einem Wohnheim untergebracht werden.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Wie Geflüchtete Medien nutzen · Kategorien: Hintergrund

Quelle: Mediendienst Integration | Flucht 2.0

Von Jennifer Pross

Wie informieren sich Schutzsuchende vor, während und nach der Flucht? In einer Expertise für den MEDIENDIENST stellen Forscher der „Freien Universität Berlin“ Ergebnisse einer neuen Studie vor. Sie zeigt, wie wichtig das Internet für Flüchtlinge ist, insbesondere Dienste wie Whatsapp und Facebook. Zudem widerlegt die Untersuchung die These, das berühmte „Merkel-Selfie“ habe viele Schutzsuchende zur Flucht nach Deutschland motiviert.

Bislang war nur wenig darüber bekannt, wie Flüchtlinge Medien nutzen. Forscher vom „Institut für Publizistik“ der Freien Universität Berlin haben deshalb eine umfassende Befragung unter Geflüchteten durchgeführt. Für die repräsentative Studie wurden über 400 Schutzsuchende aus Syrien, dem Irak und zentralasiatischen Ländern (Pakistan, Afghanistan, Iran und Indien) interviewt.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Spurned, hopeless and attacked, refugees‘ drama goes on“ · Kategorien: Griechenland

Quelle: Al Jazeera | 22.11.2016

Calls grow for refugee protection, as frustration mounts on Greek islands and more boat disasters occur off Libya.

by Teo Kermeliotis

By the thousands they came, fleeing bombs, brutality and hardship. At day, they tore through muddy fields; at night, they huddled around small fires. Young and old, they passed through barbed wire, crammed inside trucks and braved rough seas in flimsy boats.

Along the way, they saw loved ones – wives and husbands, daughters and sons – perish. With little left to lose, they persevered, only to have their path – and a chance for a better life – blocked.

Days of despair have since turned into weeks, and weeks into months. But the nightmare won’t let go, each time appearing under a new guise.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Bulgarien: Ausgangssperre wegen Krankheiten in Flüchtlingslager · Kategorien: Bulgarien · Tags:

Quelle: Welt | 22.11.2016

Die Behörden haben in einem bulgarischen Lager eine Ausgangssperre für 3000 Flüchtlinge verhängt. Demonstranten hatten in den Tagen zuvor geklagt, die Migranten würden Krankheiten verbreiten.

Die rund 3000 Flüchtlinge im größten Aufnahmezentrum Bulgariens dürfen das Lager wegen Krankheitsfällen vorerst nicht mehr verlassen. Bei 128 Flüchtlingen in dem Zentrum wurden vor allem Hautkrankheiten sowie Pocken und Virusinfektionen festgestellt – es gebe aber keine Massenerkrankungen, teilte die Medizinische Akademie in der Hauptstadt Sofia mit.

Eine Sofioter Nachrichtenagentur spricht von „Quarantäne“.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Business mit Flüchtlingen im Sudan: Die Ehre der Schleuser“ · Kategorien: Sudan · Tags: ,

Quelle: taz | 23.11.2016

Tamir und Khalid treten wie seriöse Geschäftsleute auf – sie brachten 5.000 Flüchtlinge nach Europa. Beide sind stolz darauf. Und sie sind ausgestiegen.

Alexander Bühler

KHARTUM taz | Der Mann, der 3.000 Menschen auf den Weg nach Europa gebracht hat, hat die Ausstrahlung eines Staubsaugervertreters. Er sieht nicht aus wie ein kaltblütiger Verbrecher, zu dem Schleuser hochgespielt werden. Dass er so viel Menschen in drei Jahren überzeugt hat, nach Europa zu reisen, wirkt wie ein Zufall. Oder wie ein Argument für die Triebkraft ihrer Not.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Urlaub nein, Abschiebung ja“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: Zeit Online | 23.11.2016

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hält Abschiebungen in manche Krisengebiete für zumutbar. Das Erfinden von sicheren Herkunftsländern ist politischer Sport geworden.

Eine Kolumne von Mely Kiyak

Afghanistan ist ein durch mehrere Kriege verwüstetes Land, das politisch instabil ist. Die katastrophale Sicherheitslage ist der Grund dafür, weshalb der ARD aus dem indischen Neu-Delhi über Afghanistan berichtet. Zwischen beiden Ländern liegt noch Pakistan. Auch deshalb ist die Nachrichtenlage dünn. Und wenn uns was erreicht, hört es sich so an:

Kundus-Stadt, Nordafghanistan, 3. Oktober:
Mehrere Zehntausend Menschen fliehen.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Un muro per i palestinesi anche in Libano“ · Kategorien: Libanon

Quelle: Il Manifesto | 22.11.2016

Ain al Hilwe. L’esercito libanese ha cominciato la costruzione, per presunte ragioni di sicurezza, di una barriera intorno al più grande dei campi profughi palestinesi nel Paese dei Cedri

Circondati da muri, nella loro terra e ora anche in un Paese arabo. È il destino dei palestinesi, in particolare dei profughi. L’esercito libanese ha iniziato a costruire un muro di cemento alto diversi metri e torri di guardia intorno ad Ain al Hilweh (Sidone) il più grande, con circa 80mila abitanti, dei campi profughi palestinesi nel Paese dei Cedri. Un muro che ufficialmente dovrà impedire che i ricercati, specialmente i jihadisti in fuga, trovino rifugio nel campo ma che ben rappresenta la condizione degli oltre 400mila rifugiati palestinesi in Libano, di fatto segregati nei loro campi, esclusi da decine di lavori, costretti a sopravvivere grazie agli aiuti umanitari internazionali e locali. L’avvio dei lavori della barriera intorno a Ain al Hilwe, progettata nei mesi scorsi e che sarà completata in 15 mesi, coincide con l’ascesa alla presidenza del Libano dell’ex generale Michel Aoun, che non ha mai nascosto la sua storica avversione per la presenza dei palestinesi. E non è insignificante che tutte le formazioni politiche libanesi, incluse quelle che si proclamano dalla parte dei diritti dei palestinesi, siano rimaste in silenzio rispetto a una costruzione che trasformerà in una enorme prigione.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Rescatados en Gibraltar 31 inmigrantes a bordo de tres pateras“ · Kategorien: Mittelmeerroute, Spanien, Westlich · Tags:

Quelle: ABC | 22.11.2016

En una de las embarcaciones viajaban dos mujeres y dos bebés, todos de origen subsahariano

Salvamento Marítimo ha rescatado este martes a un total de 31 inmigrantes que viajaban a bordo de tres pateras en aguas del Estrecho de Gibraltar cuando se dirigían a la costa de Tarifa (Cádiz).

Fuentes del dispositivo han explicado a Efe que una ONG dio el aviso desde Marruecos de la partida desde Marruecos de una embarcación con inmigrantes a bordo.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Fallecen 4.655 refugiados en el Mediterráneo en 2016“ · Kategorien: Mittelmeer · Tags:

Quelle: El Correo | 22.11.2016

  • Esta alarmante cifra supone un aumento de 1.100 personas respecto al año pasado
  • Este año han llegado por mar 345.440 refugiados e inmigrantes indocumentados a Europa

Un total de 4.655 refugiados e inmigrantes indocumentados han fallecido en lo que va de año en su intento de cruzar el Mediterráneo, lo que representa casi 1.100 muertes más que en el mismo periodo de 2015, según los últimos datos de la Organización Internacional para las Migraciones (OIM).

Este organismo ha documentado la llegada por mar de 345.440 refugiados e inmigrantes indocumentados a Europa en lo que va de año. De acuerdo con esta fuente, 171.264 personas llegaron a Grecia y 168.542 a Italia.

Weiterlesen »

23. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Alarm Phone requires donations urgently! · Kategorien: Alarm Phone

Quelle: Alarmphone | Flyer DE | Flyer EN

Intervention. Documentation. Networking.

Our Alarm Phone requires donations urgently! Small or large amounts, cash-based, via your bank, or through PayPal – they are all tax deductible. We need the funding to maintain and expand our project:

  • To cover the costs of the self-organised call centre
  • To charge satellite phones with credit
  • For information and campaign materials
  • For research trips
  • For network meetings

Weiterlesen »