04. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Romania Seizes Third Migrant Boat in Black Sea · Kategorien: Rumänien

Balkan Insight | 04.09.2017

Romanian coastguards seized another boat containing migrants on Sunday, amid fears that the country is becoming a new migration route to the West.

Ana Maria Touma

Romanian coastguards on Sunday intercepted a fishing vessel carrying 87 migrants, including 23 children, in the Black Sea.

The boat was sailing toward the Romanian coast in the third incident of its kind in the past month.

The number of people trying to cross the border from Romania to Hungary has also increased during the past month, officials say.

Weiterlesen »

04. September 2017 · Kommentare deaktiviert für MOAS Shifts Operations to South East Asia · Kategorien: Libyen, Mittelmeer · Tags: ,

MOAS | 09.2017

Following recent developments in the Central Mediterranean, MOAS has taken the decision to strategically redeploy its operations to South East Asia.

MOAS was founded in 2014 as the first search and rescue operation of its kind, determined to mitigate the loss of human life on deadly maritime migration routes.

On the 30th August 2014, the MOAS crew conducted its first rescue. Three years later, MOAS has rescued and assisted over 40,000 children, women and men fleeing violence, poverty and persecution, and its efforts to safeguard the most vulnerable people have been recognised most recently by the Atlantic Council.

Weiterlesen »

04. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Niger: mille migrants rapatriés d’Algérie · Kategorien: Afrika, Algerien, Niger · Tags:

Le Figaro | 01.09.2017

Quelque 1.029 Nigériens en situation irrégulière en Algérie, dont des femmes et des enfants, ont été reconduits vers leur pays la semaine dernière, a indiqué aujourd’hui le gouverneur d’Agadez (nord du Niger). „Nous avons reçu samedi dernier une vague de 1.042 personnes dont 1.029 Nigériens“, tous rapatriés de l’Algérie voisine, a déclaré à la télévision d’Etat, Sadou Saloké, le gouverneur d’Agadez, vaste région désertique du nord du Niger, proche de l’Algérie.

„Nous avons rencontré des difficultés pour les héberger“ car „nous n’avons pas d’infrastructures appropriées“ pour accueillir „une vague de si grande importance“, a relevé le gouverneur. Les personnes refoulées ont pu être hébergées dans des écoles avant d’être acheminées dans leur région d’origine, a-t-il assuré.

Weiterlesen »

04. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „EU schweigt zu Völkerrechtsbruch durch libyschen Küstenwache“ · Kategorien: EU, Libyen · Tags:

Ulla Jelpke | 04.09.2017

„Die Ausarbeitung des Wissenschaftlichen Dienstes bestätigt: Die Ausweitung der `Seenotrettungszone´ durch die sogenannte libysche Einheitsregierung ist ein Bruch des Seevölkerrechts. Die libysche Küstenwache ist eine kriminelle Bürgerkriegsmiliz, die auf Recht und Gesetz pfeift und in schlimmste Verbrechen verwickelt ist. Offensichtlich kann sie auch beim Seevölkerrechtsbruch auf das wohlwollende Schweigen der EU-Regierungen zählen“, erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Ulla Jelpke nach der Veröffentlichung einer Untersuchung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zu „Rechtsfragen bei Seenotrettungseinsätzen innerhalb einer libyschen SAR-Zone im Mittelmeer“. Die Abgeordnete weiter:

Weiterlesen »

04. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „Abschottung Europas in Libyen: Jetzt wird’s ernst“ · Kategorien: Afrika, Deutschland, EU, Libyen, Sahara · Tags: , ,

TAZ | 04.09.2017

Ausbildung der Grenzpolizei, Deportationen nach Niger, Präsenz in der Wüste: Das sind die Maßnahmen der EU zur Flüchtlingsabwehr.von Christian Jakob

BERLIN taz | Nach dem europäisch-afrikanischen Migrationsgipfel in Paris vor einer Woche werden nun Maßnahmen bekannt, mit denen Deutschland, Frankreich und Italien den Ausbau der Grenzkontrollen in Nordafrika und im Sahelraum gegen illegale Migranten vo­ran­treiben wollen. Die Details gehen aus zwei Antworten der Bundesregierung auf parlametarische Anfragen der Linken hervor, die der taz vorliegen.

Frankreich und Deutschland wollen demnach im Sahel eine Schule für Grenzpolizisten errichten. Der Beschluss dazu wurde im Juli vom deutsch-französischen Ministerrat gefasst. In welchem Land das Ausbildungszentrum für Führungskräfte angesiedelt sein soll, ist noch offen. Beide Länder wollen bald Experten zur Gründung der Schule entsenden. Die Abstimmungen dazu laufen derzeit, so die Bundesregierung.

Weiterlesen »