28. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Palästinenser am Rand der libanesischen Gesellschaft“ – Reportage · Kategorien: Libanon · Tags:

derStandard | 27.12.2017

Weit mehr als hunderttausend Palästinenser leben im Libanon. Gleichberechtigt sind sie nicht: Sie wohnen in Lagern und dürfen viele Jobs nicht ausüben

Noura Maan aus Beirut, Nahr al-Bared und Burj Barajneh

Diesen Winter spielt das Wetter im Libanon ziemlich verrückt. Ganz plötzlich brechen heftige Gewitter herein, es regnet in Strömen, hagelt immer wieder. Auch an diesem Dezembertag verwandeln sich die Straßen des palästinensischen Flüchtlingscamps Nahr al-Bared bei Tripoli innerhalb kürzester Zeit in kleine kalte Flüsse – so heißt auch der Name des Lagers übersetzt „Kalter Fluss“. Oft ziehen die Wolken nach wenigen Minuten wieder vorüber, doch die Feuchtigkeit wirkt noch lange nach, vor allem in den temporären Behelfsunterkünften rund um das Camp.

Weiterlesen »

28. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Familiennachzug für Flüchtlinge: Das sind die Regeln“ · Kategorien: Deutschland · Tags:

DW | 28.12.2017

Viele Flüchtlinge dürfen ihre engsten Verwandten nach Deutschland nachholen. Zugleich gibt das Gesetz enge Grenzen vor. Wer darf kommen, wie funktioniert das Verfahren, wie lange dauert es? Fragen und Antworten.

Kersten Knipp

Wer darf seine Familie nach Deutschland nachholen?

Anerkannte Flüchtlinge haben Anspruch auf privilegierten Familiennachzug. Das heißt, sie müssen weder nachweisen, dass sie ihren Unterhalt selbständig bestreiten können, noch dass sie über ausreichenden Wohnraum verfügen.

Weiterlesen »

27. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Serbia Police Remove Protesting Refugees From Croatia Border“ · Kategorien: Balkanroute, Kroatien, Schengen Migration, Serbien · Tags:

BalkanInsight | 27.12.2017

Serbia has removed about 150 refugees who were protesting on the border with Croatia, demanding admission to the country, accusing them of abusing its hospitality.

Sven Milekic

Serbian police on Tuesday evening removed around 150 refugees, mostly from the Middle East, who were protesting on the border with Croatia demanding to be allowed into Croatia on their way to Western Europe, regional N1 media hub reported on Wednesday.

Weiterlesen »

27. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Die neue Balkanroute“ · Kategorien: Albanien, andere Länder, Balkanroute, Kroatien, Schengen Migration · Tags:

nd | 27.12.2017

Flüchtlinge suchen Weg in die EU über Bosnien / Kroatien macht die Grenze dicht

Von Elke Windisch, Dubrovnik

Wie Nadelstiche wirkt der Eisregen, der über Trebinje, einer bosnischen Kleinstadt, niedergeht. Am Stadtrand ein halbfertiges Gebäude, im Erdgeschoss die Reste eines Lagerfeuers, zwei leere Plastikflaschen und ein paar abgenagte Hühnerbeine. »Gestern Abend waren sie noch hier«, sagt Zlatko, der als freier Journalist für »Oslobođenje«, die Tageszeitung der Ostherzegowina arbeitet. Aber es sei schon zu dunkel für ein Foto gewesen. »Der Bauherr wird sie davongejagt haben. Oder die Polizei hat sie mitgenommen.«

Weiterlesen »

26. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Mehr als 250 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet“ · Kategorien: Mittelmeer · Tags: , ,

Merkur | 26.12.2017

Hilfsschiffe haben im Mittelmeer 255 Flüchtlinge gerettet. Die Hilfsorganisation Proactiva Open Arms barg nach Angaben der italienischen Küstenwache in der Nacht zum Dienstag 134 Menschen von einem Schlauchboot.

Ein Marineschiff der EU-Mission Sophia barg 121 weitere Flüchtlinge von zwei Booten. Der italienischen Zeitung „La Repubblica“ zufolge haben die Schleuser in Libyen wegen des schlechten Winterwetters die Preise für die gefährliche Überfahrt nach Europa die Preise gesenkt. Um trotzdem gut zu verdienen, pferchen sie demnach jedoch mehr Menschen auf die Schlauchboote. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) ertranken in diesem Jahr bereits mehr als 3000 Flüchtlinge auf dem Weg über das Mittelmeer. In seiner Weihnachtsbotschaft hatte Papst Franziskus zu mehr Mitgefühl für Flüchtlinge aufgerufen. Niemand dürfe das Gefühl haben müssen, „dass für ihn kein Platz ist auf dieser Erde“.

Weiterlesen »

26. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Sea-Watch-Aktivist Ruben Neugebauer: Über die Grenzen“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

taz | 26.12.2017

Er ist einer der wichtigsten Aktivisten der Bewegungsszene. Mit der „Moonbird“ rettet Neugebauer Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.

Patricia Hecht

MALTA/BERLIN taz | Ruben Neugebauer hat es eilig. Zusammen mit zwei Crewmitgliedern von Sea Watch e. V. läuft er das Rollfeld des Flughafens von Malta entlang, hin zu einem kleinen einmotorigen Propellerflugzeug, das vor den Hangars parkt. Es ist früh um sieben, für den maltesischen November ein warmer Tag. Die drei nehmen die Plane ab, die über der „Moonbird“ liegt, sie wollen schnell starten, weil noch für den Vormittag Gewitter vorhergesagt sind.

Sie ziehen Schwimmwesten über ihre orangen Pilotenanzüge und setzen Kopfhörer auf, über die sie den Funk hören und sich während des lauten Flugs verständigen können. Als Neugebauer den Motor der „Moonbird“ startet, zuckt ein Blitz über den Himmel. Das Gewitter zieht früher und heftiger auf als erwartet. Durch so eine Regenfront schafft es das Kleinflugzeug nicht hinaus aufs Meer. „Die Scheiße ist“, sagt Neugebauer und macht den Motor wieder aus, „in Libyen ist gutes Wetter.“

Weiterlesen »

25. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtling erzwingt Familiennachzug vor Gericht“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Zeit Online | 22.12.2017

Die Regierung hat den Nachzug von Familienmitgliedern für subsidiär Geschützte ausgesetzt. Doch nun erlaubt ein Gericht, dass die Familie eines jungen Syrers nachkommt.

Ein minderjähriger Flüchtling aus Syrien darf seine engere Familie nach Deutschland holen, obwohl die Bundesregierung den Familiennachzug für anerkannte Asylbewerber mit beschränkten Schutz bis Ende März ausgesetzt hat. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios zog das Auswärtige Amt seine Berufung gegen ein Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts zurück. Das hatte dem 16-Jährigen den Nachzug seiner Eltern und Geschwister zugebilligt.

Sein Vormund hatte dem Bericht zufolge mehr als zwei Jahre lang versucht, eine Härtefallentscheidung zu erwirken. Das Auswärtige Amt wies ihn aber immer wieder ab. Die Richter erkannten darin einen schweren Verstoß gegen das Kindeswohl, das durch Grundgesetz, Europäische Menschenrechtskonvention und UN-Flüchtlingskonvention besonders geschützt sei.

Weiterlesen »

24. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Abschiebung eines Kurden aus Serbien in die Türkei droht · Kategorien: Balkanroute, Serbien · Tags:

No Border Serbia | 24.12.2017

Serbian government announced to send back a Kurdish man from Turkey that has claimed asylum in Serbia. He has been in the country since October 2016, escaping a 15-year long prison sentence in Turkey as a political prisoner. He says that the guilt plea that was the base for his conviction came off under torture. While waiting for his asylum process to be completed he was detained in Serbia for more than a year. Currently he is in a foreigner part of Padinska Skela- prison near Belgrade, even though he is supposed to be placed in the open institution for asylum seekers Banja Koviljača.

On 12 of December the UN Comitee against torture wrote a letter to the ministry of justice, demanding a stop of the extradition process. Two days later the appeal against his extradition was rejected. The minister of justice Nela Kuburović claims the letter of the UN came too late and that C.A was „(…)only arrested here.“ (1) She doesn’t mention the asylum claim. C.A’s lawyer Ana Trkulja was not even informed about the planned extradition of her client, not speaking about the inability of the court to have adequate translations of documents from turkish regarding C.A’s case.

Weiterlesen »

22. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Leichter Rückgang: Rund 22.000 Abschiebungen bis Ende November“ · Kategorien: Deutschland · Tags:

Migazin | 22.12.2017

Die Politik wollte die Zahl der Abschiebungen deutlich steigern. Die Bilanz kurz vor Jahresende lässt daran zweifeln, dass das gelungen ist. Das Bundesinnenministerium spricht von Hindernissen, mahnt aber auch eine differenzierte Betrachtung an.

Die Zahl der Abschiebungen und Ausreisen aus Deutschland ist im Jahr 2017 trotz Bemühungen von Bund und Ländern nicht erhöht worden. Wie das Bundesinnenministerium am Donnerstag in Berlin mitteilte, gab es bis Ende November 22.190 Abschiebungen. Im Gesamtjahr 2016 waren es mehr als 25.000. Die Zahl der bewilligten sogenannten freiwilligen Ausreisen, bei denen Betroffene finanzielle Unterstützung erhalten, lag Ende November bei 27.903 – gegenüber rund 55.000 im Gesamtjahr 2016.

Weiterlesen »

22. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Seasonal Agricultural Labor in Turkey: The Case of Torbalı · Kategorien: Türkei · Tags: ,

Harekact 13.12.17

by Dilan Taşdemir, Association of Bridging People

Refugees are working in the cabbage field. Photo: Metehan Ud

İzmir, a city where 120,000 registered refugees live, has a lot of meaning for refugees. For some, it is a stop on their way to Europe when passing over by boats, for others, it is a city they come to in order to find seasonal work on the fields.

Seasonal agricultural labor in Turkey is not an issue that started with Syrian refugees. For years, Kurdish workers, mostly coming from the east and southeast of Turkey, have been working in agricultural areas in the Aegean, Çukurova, at the Black Sea and in Central Anatolia. There have been dozens of academic studies, news and documentaries on this issue, and it is still being studied today. In every respect, seasonal agricultural labor is a great burden to workers and must be considered as injustice.

Weiterlesen »

Seite 2 von 1312345...10...Letzte »