16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Klingelt sein Handy, gehts um Leben und Tod“ · Kategorien: Alarm Phone, Mittelmeer · Tags: ,

Republik | 15.01.2018

Wenn Mussie Zerai einen Anruf verpasst, geht vielleicht ein Boot mit Flüchtlingen unter. Unterwegs mit dem Priester, der 150’000 Menschen das Leben gerettet hat. Und den Staatsanwälte für einen Menschenhändler halten.

Carlos Hanimann

Im Februar 1975 gebar eine junge Frau in Asmara einen Sohn. Sie wollte ihn Hannibal nennen. Doch die Grossmutter hatte anderes im Sinn, und sie setzte sich durch. So erhielt der Kleine den Namen Mussie. Moses, der Mann, der das Meer teilte.

43 Jahre später, an einem nebelverhangenen Wintermorgen, wirkt es nicht, als könnte Mussie Zerai das Meer teilen. Ein rundlicher Herr mit angegrautem Bart und Halbglatze, in Hausschuhen und grauem Trainingsanzug. Abgestandene Luft im Wohnzimmer, italienische Nachrichten im Fernseher, auf dem Tisch ein angebissenes Brötchen – Mussie Zerai frühstückt in seiner Zweizimmerwohnung in Olten.

Das Meer kann er nicht teilen. Aber immer wieder schafft Abba Mussie, Vater Moses, doch einen Weg durchs Mittelmeer.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Drohnen-Tests über dem Mittelmeer: EU-Agenturen ziehen positive Bilanz“ · Kategorien: EU, Mittelmeer · Tags: ,

Netzpolitik | 15.01.2018

Die Grenzagentur Frontex, die Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs und die Fischereiaufsichtsagentur arbeiten in einer neuen Plattform zusammen. Die Einrichtungen sollen von ihren jeweiligen Aufklärungsmaßnahmen profitieren. Ein Pilotprojekt hat die Nutzung von Drohnen, Überwachungsflugzeugen und Satellitenüberwachung untersucht.

Matthias Monroy

Die Europäische Union hat ein Forschungsprojekt zur Nutzung von Satelliten, Drohnen und bemannten Überwachungsflugzeugen beendet. Ein erst kürzlich veröffentlichter Abschlussbericht beschreibt die Ergebnisse von Erprobungen über dem Mittelmeer, dem Atlantik und dem Schwarzen Meer. Die Tests gehörten zum Projekt „Creation of a European Coast Guard Function“, in dem die Grenzagentur Frontex, die Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA) und die Fischereiaufsichtsagentur (EFCA) ihre Aufgabenbereiche miteinander verzahnen. Die drei Agenturen arbeiten mittlerweile als neue „Agentur für die Grenz- und Küstenwache“ in mehreren Bereichen zusammen.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „‚England seemed so close‘: refugee, 15, crushed to death by Calais lorry“ · Kategorien: Frankreich, Großbritannien, Schengen Migration · Tags: ,

The Guardian | 16.01.2018

Migrants are still travelling to the Channel port, enduring desperate living conditions and dying on the roads, trying to get to Britain

by Amelia Gentleman

A few hours before his death, Abdullah Dilsouz was playing cricket with other child refugees in the wasteland behind the port of Calais. Friends said he was excited to be nearing the end of a long journey from Afghanistan, and optimistic that he would soon be able to join his brother in London.

But the 15-year-old was run over by a refrigeration truck on 22 December – one of three asylum-seekers to be killed on the roads outside the port in the past month. A fourth has been seriously injured and remains in a coma in hospital and on Sunday night an Iraqi refugee had his legs severed by a train near Dunkirk.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für Frankreich: „Repression auf die sanfte Tour“ · Kategorien: Frankreich, Schengen Migration, Social Mix · Tags: ,

taz | 16.01.2018

Die Asylpolitik des französischen Präsidenten gibt sich human und modern. Tatsächlich wird sie aber zusehends repressiver.

Rudolf Balmer

In den Reihen von Präsident Macrons Partei „En marche“ wächst die Sorge über eine erneut bevorstehende Revision der französischen Immigrations- und Asylgesetzgebung. Zwei Zirkulare des Innenminister geben bereits einen Vorgeschmack und lassen bei den vor Ort tätigen Mitgliedern der Hilfswerke die Haare sträuben. Denn neu sollen Beamte der Migrationsbehörden und der Polizei in Notunterkünften und Flüchtlingsheimen Kontrollen vornehmen dürfen. Das aber ist nach geltendem Recht heute nicht zulässig und stößt auf entschiedene Ablehnung bei den Heimleitungen.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „A new refugee flow to Europe: Turkish refugees“ · Kategorien: Griechenland, Türkei · Tags:

Al-Monitor | 12.01.2018

Yagmur Ekim Cay

This past November, three bodies were found washed ashore the Greek island of Lesbos. They were later identified as a Turkish husband and wife, Huseyin and Nur Maden, and one of their three children. The Madens were teachers in Turkey, but they were among the 150,000 civil servants dismissed from their jobs after the failed coup in July 2016. Some of those dismissed tried to flee to Greece to avoid arrest or find work. More than 12,000 Turks applied for asylum in Europe for the first time in 2017, according to Eurostat. This figure is triple what it was the year preceding the failed coup and is the highest it has been in the past decade.

Since July 2016, Turkish authorities have arrested over 50,000 people, including journalists and intellectuals. Around 150,000 Turks have both had their passports revoked and lost their jobs as police officers, soldiers, teachers and public servants. For some, the solution was to leave Turkey and find work in another country, where they could have a better life and avoid prosecution.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Unos 200 inmigrantes intentan saltar a Ceuta“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

el Periódico | 15.01.2018

La policía marroquí lo ha impedido

Un grupo de unos 200 inmigrantes subsaharianos intentaron entrar anoche en Ceuta asaltando el vallado fronterizo y fueron repelidos por agentes de las Fuerzas Auxiliares de Marruecos.

Según han informado este lunes a Efe fuentes de la Guardia Civil, el intento de entrada se ha registrado en esta ocasión sobre las 21:30 horas de anoche por la frontera norte de Benzú, la cual se había convertido en una zona de complicado acceso en los últimos meses.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Rescatada una patera con 58 personas en el mar de Alborán y se buscan otras dos“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

La Vanguardia | 15.01.2018

Salvamento Marítimo ha rescatado a 58 personas de origen subsahariano, entre ellas nueve mujeres y dos niños, de la patera que ocupaban cerca de la isla de Alborán, mientras que se busca, con la colaboración de la Agencia Europea de la Guardia de Fronteras y Costas (Frontex), otras dos infraembarcaciones en esta misma zona.

Salvamento Marítimo ha rescatado a 58 personas de origen subsahariano, entre ellas nueve mujeres y dos niños, de la patera que ocupaban cerca de la isla de Alborán, mientras que se busca, con la colaboración de la Agencia Europea de la Guardia de Fronteras y Costas (Frontex), otras dos infraembarcaciones en esta misma zona.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Siete muertos en una patera encallada en la costa de Lanzarote“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

El País | 15.01.2018

Una veintena de personas saltó de la embarcación, según fuentes de la Guardia Civil

Txema Santana

Al menos siete inmigrantes han fallecido y otro se encuentra hospitalizado en estado crítico tras encallar este lunes con una patera en la playa Bastián, en Costa Teguise (Lanzarote), junto con otra veintena de personas que saltaron al agua, según han informado a Efe fuentes de la Guardia Civil. La embarcación ha llegado a la costa de Lanzarote con, al menos, unas 27 personas a bordo, todas ellas varones magrebíes. Es la primera tragedia con víctimas mortales en las costas españolas en lo que va de año.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „La marcia di solidarietà attraverso il confine, lungo il sentiero dei migranti“ · Kategorien: Frankreich, Italien, Schengen Migration · Tags: , ,

Hunderte haben am 14. Januar, dem Internationalen Tag der Migranten, die italienisch-französische Grenze im Schnee überquert und damit ihre Solidarität mit den Flüchtenden demionstriert, die diese gefährliche Route nutzen, um von Italien nach Frankreich zu gelangen.

Il Manifesto | 16.01.2018

Val di Susa. Da Claviere in Piemonte a Montgenèvre in Francia, in centinaia hanno camminato nella neve fino alla frontiera

Claudio Geymonat

La marcia da Claviere in Piemonte a Montgenèvre in Francia © LaPresse

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Conditions are horrific at Greece’s ‘island prisons’ for refugees. Is that the point?“ · Kategorien: EU, Griechenland · Tags:

The Washington Post | 15.01.2018

Griff Witte

The first thing you notice is the smell: the stench from open-pit latrines mingling with the odor of thousands of unwashed bodies and the acrid tang of olive trees being burned for warmth.

Then there are the sounds: Children hacking like old men. Angry shouts as people joust for food.

And, finally, the sights: Thin, shivering figures drinking water from washed-out motor oil jugs. A brown-haired girl of no more than 3 clutching a fuzzy toy rabbit and smiling as she repeats to all who will listen, “I love you. I love you.”

For years, the turquoise-ringed vacationer’s paradise known as Lesbos has been on the front lines of Europe’s struggle to contain its part of a global refugee crisis. But conditions at the Greek island’s vastly overcapacity, razor-wired main camp have rarely if ever been as bad as they are this winter.

Weiterlesen »