15. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Without meaningful change Sudan will descend into chaos“ · Kategorien: Sudan

Al Jazeera | 14.02.2018

by Ahmed H Adam

Sudan’s political crisis has reached its worst since the coup led by President Omar Hassan al-Bashir in June 1989. The collapsing economy, ongoing armed conflicts between the regime and armed movements in the Darfur, South Kordofan and Blue Nile states, endemic corruption, and the power struggle within the regime have pushed the country towards a tipping point.

Coupled with current popular protests over the 2018 austerity budget that are gathering momentum across Sudan, these factors create the conditions that will result in one of two scenarios in Sudan: either swift and meaningful change, or descent into chaos and disintegration. Without meaningful domestic, regional and international efforts to facilitate a credible, all-inclusive conference that leads to a fresh political transition, Sudan will be reduced to the latter.

Weiterlesen »

12. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Flucht in den Krieg: Von Afrika nach Jemen“ · Kategorien: Afrika, Eritrea, Golfstaaten, Sudan · Tags: ,

DW |10.02.2018

Viele Menschen am Horn von Afrika fliehen übers Meer – nicht nach Europa, sondern Richtung Saudi-Arabien. Häufig erreichen sie ihr Ziel nicht, sondern landen im Bürgerkriegsland Jemen, inmitten von Gewalt.

Auch gestern erreichten wieder vier Boote den Süden Jemens, mehrere hundert Menschen an Bord. Das berichtet das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR). Ende Januar war im Golf von Aden, vor der Küste Jemens, ein Boot mit etwa 300 Flüchtlingen aus Äthiopien und Somalia gekentert. Bei der Katastrophe auf See starben mehr als 30 Menschen.

Die afrikanischen Flüchtlinge hatten es bereits in den Jemen geschafft. Doch die humanitäre Krise in dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land veranlasste sie, sich Schmugglerbanden anzuschließen. Sie wollten wieder zurück nach Dschibuti am Horn von Afrika. Auf der Rückkehr passierte das Unglück.

Weiterlesen »

05. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Israel begins issuing deportation notices to thousands of African refugees“ · Kategorien: Eritrea, Israel, Sudan · Tags: ,

Independent | 04.02.2018

Eritrean and Sudanese asylum-seekers face indefinite imprisonment if they do not leave within 60 days

Chris Baynes

Israeli authorities have begun distributing deportation notices to thousands of African refugees and migrants, who have been threatened with jail if they do not leave the country.

In letters delivered on Sunday, the government told asylum-seekers they had 60 days to leave for an unnamed African country in exchange for $3,500 (£2,500) and a plane ticket.

Those who remain by 1 April face indefinite imprisonment under plans which have prompted outrage and protests in Israel.

Weiterlesen »

04. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Nützliche Milizen“ · Kategorien: Deutschland, EU, Sudan · Tags: ,

German Foreign Policy | 01.02.2018

BERLIN/KHARTUM (Eigener Bericht) – Die EU profitiert bei Maßnahmen zur Flüchtlingsabwehr in Ostafrika vom Einsatz sudanesischer Milizen, mit deren mörderischen Aktivitäten sie vor Jahren die Unterstützung einer Klage gegen den sudanesischen Präsidenten vor dem Internationalen Strafgerichtshof begründete. Dabei handelt es sich um die einstige Janjaweed-Miliz, die schwerster Verbrechen im Bürgerkrieg in Darfur beschuldigt wurde und heute als Rapid Support Forces an der sudanesischen Grenze Jagd auf Flüchtlinge macht. Beihilfe bei der „Aufnahme“ festgenommener Flüchtlinge will laut Berichten die deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) leisten. Die EU stellt sogar dreistellige Millionensummen für die Flüchtlingsabwehr im Sudan zur Verfügung – obwohl die sudanesischen Repressionsapparate für ihren brutalen Umgang mit Migranten berüchtigt sind. Die Kooperation bei der Flüchtlingsabwehr ist eingebunden in eine allgemeine Wiederannäherung zwischen den westlichen Mächten und Khartum, die unter anderem geheimdienstliche Zusammenarbeit umfasst.

Weiterlesen »

31. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Belgium: Returns to Sudan violated principles of non-refoulement“ · Kategorien: andere Länder, Sudan · Tags:

Amnesty International | 30.01.2018

This public statement illustrates how recent returns to Sudan by Belgian authorities appear to have been realized in breach of international law, and in particular of the principle of non-refoulement on both substantive and procedural grounds.

Download report in English

Weiterlesen »

30. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Sudanese refugees hunted in Egypt“ · Kategorien: Ägypten, Sudan · Tags: , ,

Al-Monitor | 29.01.2018

CAIRO — Farah Hamed, a Sudanese refugee from the war-torn province of Darfur, was startled when he heard a loud knocking on his apartment door in Cairo in July. Too scared to open the door, he looked through the peephole to see who it was. He said that is when he saw the man from Sudan’s National Intelligence and Security Service who had arrested and tortured him in Sudan in 2010. Backing away, Hamed instructed his son to be quiet and then waited silently until the man finally left.

“A year before he came to my home, I saw my torturer in a market in Cairo,” said Hamed, a 47-year-old man with a nest of wrinkles around his eyes. “He approached me and said, ‘Even if you die in Egypt, I will pull your corpse from the ground and kill you again.'“

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „De weg naar Europa loopt via Soedan“ · Kategorien: Afrika, Sudan · Tags: ,

Für viele afrikanische Flüchtlinge ist der Sudan ein unvermeidlicher Zwischenstopp. Während die EU in Zusammenarbeit mit dem diktatorischen Regime in Khartum versucht, diese aufzuhalten, verdienen Beamte eben dieses Regimes gutes Geld mit Menschenschmuggel. Teil 1

Trouw | 24.01.2018

Voor veel Afrikaanse vluchtelingen is Soedan een niet te vermijden tussenstop. Terwijl de Europese Unie en het dictatoriale regime in Khartoem samen proberen hen tegen te houden, verdienen ambtenaren van datzelfde regime grof geld aan mensensmokkel. Deel 1 van een tweeluik.

Klaas van Dijken en Abdulmoniem Suleiman

De donkere ogen van Gimme zijn alleen zichtbaar wanneer de grote klep van zijn pet omhooggaat, tegelijkertijd met het flesje Heineken. De stem van de 18-jarige jongen komt op het dakterras net boven het getoeter van de Egyptische hoofdstad Caïro uit.

Hij heeft zijn ouders niet verteld dat hij ze voorgoed achter zou laten. Wat ze niet weten, kunnen ze ook niet vertellen als ze worden verhoord door de Eritrese veiligheidsdiensten. De dan 16-jarige Gimme (niet zijn echte naam) uit de stad Keren zal vermoedelijk nooit meer de moskee aan het plein zien, ronddwalen op de wekelijkse kamelenmarkt of verkoeling zoeken in het park. Met drie vrienden verlaat Gimme zijn geboortegrond te voet.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Der Kampf um die Migranten am Brüsseler Nordbahnhof“ · Kategorien: andere Länder, Schengen Migration, Social Mix, Sudan · Tags:

NZZ | 25.01.2018

In Brüssel öffnen Bürger ihre Türen für Migranten. Die belgische Regierung plant nun ein Gesetz, das der Polizei Razzien in den Wohnungen von Flüchtlingshelfern erlauben würde.

Niklaus Nuspliger, Brüssel

Beim Parc Maximilien nahe dem Brüsseler Nordbahnhof ist nach Einbruch der Dunkelheit ein seltsames Schauspiel zu beobachten. Autos fahren vor, halten kurz an, nehmen einen Wartenden an Bord und verschwinden in der Nacht. Bei den Passagieren handelt es sich um Migranten, die oft auf dem Weg nach Grossbritannien in Belgien steckengeblieben sind. Sie werden von Freiwilligen einer gut organisierten Bürgerplattform abgeholt und zu einem Schlafplatz in einer Privatwohnung gebracht. Beim Nordbahnhof, der in einem Quartier mit modernen Bürotürmen und heruntergekommenen Bordellen liegt, leben laut Flüchtlingshelfern derzeit 400 bis 500 Migranten auf der Strasse. Im vergangenen Jahr organisierte die Plattform 50 000 Übernachtungen, um den Migranten Obdach zu bieten – und sie vor der Polizei zu schützen. Die Behörden wollen die Migranten gemäss den Dublin-Regeln der EU ins Erstankunftsland Italien oder direkt in ihre Heimat zurückführen.

Weiterlesen »

21. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „What Belgium’s Migrant Torture Crisis Tells Us About Europe“ · Kategorien: andere Länder, EU, Sudan · Tags: ,

Refugees Deeply | 17.01.2018

Belgium’s controversial migration minister Theo Francken survived claims that he deported Sudanese migrants back into harm’s way. Flor Didden from the Flemish North-South Movement warns that more returns will mean more scandals.

Flor Didden

In the end Belgium’s government survived. A three-week-long crisis provoked by accusations that the secretary of state for migration and asylum, Theo Francken, had deported migrants to face a dangerous situation in Sudan ended with little more than a reprimand.

The Belgian prime minister, Charles Michel, and his coalition partners survived an opposition push for a vote of no confidence, and a human rights fiasco was chalked up as another communications gaffe by Francken.

Weiterlesen »

21. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Sudan: The E.U.’s Partner in Migration Crime“ · Kategorien: EU, Sudan · Tags:

Refugees Deeply | 19.02.2018

The first part of our new investigation finds key individuals in the Khartoum regime complicit in smuggling and trafficking. Reporting from Egypt, Sudan, Eritrea and the Netherlands reveals security services involved in a trade they are meant to police.

Abdulmoniem Suleiman, Klaas van Dijken

Gimme did not tell his parents he was leaving for good. The less they knew the better, in case they were later interrogated by Eritrean government agents. The 16-year-old from the city of Keren set off on foot to join the exodus from a country that is emptying out after decades of dictatorship.

His first stop was Kassala in the east of neighboring Sudan. The many checkpoints in Sudan make it almost impossible for refugees to travel without being discovered. Most travelers in Gimme’s situation use smugglers who are either government employees or on good terms with the forces manning checkpoints.

Weiterlesen »

Seite 1 von 612345...Letzte »