16. Juni 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: „Flüchtlinge und Migranten – interniert, entrechtet, vergessen“ – nzz · Kategorien: Griechenland · Tags: , ,

http://www.nzz.ch/international/europa/interniert-entrechtet-vergessen-1.18322769

„Flüchtlinge und Migranten in Griechenland

Interniert, entrechtet, vergessen

Elena Panagiotidis, Fylakio

In Griechenland werden illegal eingereiste Flüchtlinge und Migranten, die ohne gültige Papiere aufgegriffen werden, oft monatelang eingesperrt. Ihre Rechte werden missachtet. Betroffen sind auch Minderjährige.
Weiterlesen »

13. Juni 2014 · Kommentare deaktiviert für Deutsches und griechisches Konsulat in Venedig und Bologna besetzt: Gegen Dublin System · Kategorien: Deutschland, Griechenland, Italien · Tags: ,

For the action-day called Make space not borders we have occupied the Greek and German consulates in Venice and Bologna. The initiative has claimed for the abolition of the Dublin Rule and for the opening of safe ways of arrivals for migrants to Europe.

Article and pictures here:

http://www.globalproject.info/it/containers/17356/

Make Europe not Borders! Greek and German consulates occupied in Bologna and Venice, demo in Berlin

Initiatives for freedom of movement and right of choice today in Italy. Occupation of the German Consulate in Venice and occupation of the Greek one in Bologna. Banners, fliers and press conferences inside the embassies‘ offices to claim the end of migrants‘ murders.
Weiterlesen »

13. Juni 2014 · Kommentare deaktiviert für Solidarität mit Hungerstreikenden in Abschiebeknast Korinth · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

Solidarity with the hunger strikers in the detention camp of Corinth.
Close all detention camps!

During the last 3 years greece is not just the border guard of europe. It became a graveyard and prison for migrants. The system of detention expanded radically from 2012, when thousands of migrants arrested after a huge police pogrom, having the cynical name Operation “Xenios Zeus”, the ancient greek god of hospitality. New container camps were built and old military camps transformed to detention camps. Parallel to this, the legal framework changed rapidly: the maximum period of detention for migrants without papers increased form 3 to 18 months. From now on, according to the recent recommendation of the Legal Council of the State, detention of illegalized migrants can be unlimited.

During the last 3 years, the dominant policies do not just use the migrants as scapegoats. Racism and exclusion of rights are in the center of the crisis management and the policies of fear. Prisons expanded not only to detain migrants: not by incidence drug addicts were also temporary brought to the same detention camps. From now on the subject of repression and fear expanded from the migrants to other social groups and especially to anyone who resists the authoritarian crisis regime.

Since June 9th hundreds of migrants in the detention camp of Corinth started a hunger strike for their freedom.

On Sunday 15th of June the Open Initiative against Detention Centers, antiracist and antifascist initiatives from Corinth, will demonstrate in solidarity with the hunger strikers and for the closure of all the detention camps.

29. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: Gericht verbietet unbefristete Abschiebehaft · Kategorien: Griechenland · Tags:

via: http://infomobile.w2eu.net/2014/05/28/

Athens court rules more than 18 months detention of migrants is illegal!

The appeal against detention that was brought to court by the Greek Council for Refugees is of broader significance as it was the first case of its kind against the “endless detention duration. The decision 2255/23.5.2014 says that the endless detention defined as measure of compulsory stay in a detention centre by the states Legal Council Opinion 44/2014 is not according to law.
Weiterlesen »

09. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Frontex bricht in die Asylpolitik im Mittelmeerraum ein · Kategorien: Algerien, Griechenland, Hintergrund, Libyen, Marokko, Tunesien, Türkei · Tags: , , , ,

Dokument

EU Action on migratory pressures

Im neuen halbjährigen Bericht des Europäischen Rats an das Strategische Komitee zum „Migrationsdruck“ (30.04.2014) wird deutlich, wie weitgehend Frontex inzwischen in den Bereich der Abschreckung und Abwehr von erkannten Asylflüchtlingen und in die Entwicklungspolitik vorstößt. Angesichts der nur zögerlichen Kooperation der nordafrikanischen Staaten mit der EU-Abschottungspolitik entwirft Frontex Perspektiven einer praktischen Zusammenarbeit mit der EU-Asylbehörde EASO. Gemeinsame Notstandseinsätze und schnelle Eingreifoperationen (RABIT) plant Frontex mit EASO im westlichen Mittelmeer, vor allem gegenüber Tunesien und Marokko, sowie in der Ägäis. Das soll heißen, dass erkannte Asylflüchtlinge mit praktischer Hilfe von EASO in Nordafrika gehalten oder durch gemeinsame See-Operationen nach Nordafrika zurückgebracht werden sollen. Zudem ist in dem Strategiepapier explizit die Rede davon, dass die gemeinsamen Operationen, an denen Frontex beteiligt ist, im westlichen Mittelmeer abschreckende Wirkungen („deterrent effects“) haben sollen.

An zahlreichen Details wird deutlich, dass Frontex durch direkte Trainings- und Beratungskanäle an der „push-back“- und „left-to-die“-Pollitik im Mittelmeeer entscheidende Verantwortung trägt.

09. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: „Der tödliche Zaun“ – FR · Kategorien: Griechenland, Türkei · Tags:

„Griechenland riegelt seine Grenze zur Türkei hermetisch ab, viele Flüchtlinge sterben deswegen in der Ägäis. Manche Schleuser bringen sie sogar bewusst in Lebensgefahr.

Von Gerd Höhler

Auf dem Friedhof von Agios Panteleimon auf Lesbos gibt es Dutzende namenlose Gräber. Hier liegen sie, die Männer, Frauen und Kinder, die von der griechischen Küstenwache tot aus dem Meer gefischt oder irgendwann von den Wellen an die Küste gespült wurden.

Auf allen Inseln der östlichen Ägäis gibt es diese anonymen Grabstätten. Auch auf Samos. Hier mussten Anfang der Woche weitere Gruben ausgehoben werden: Für jene 22 Menschen, die am frühen Montagmorgen vor der Nordküste der Insel ertranken, als die Motorjacht, auf der sie von der türkischen Küste nach Griechenland zu gelangen hofften, aus noch ungeklärter Ursache kenterte.

Weiterlesen »

07. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: 22 Flüchtlinge vor Samos ertrunken · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

„Erneut hat sich ein tragisches Unglück vor der Küste Griechenlands ereignet: Zwei Boote mit etwa 70 Flüchtlingen an Bord sind gekentert, mindestens 22 Menschen sind dabei ertrunken. Woher die Flüchtlinge kamen, ist bisher unklar.

Abermals ertrinken Flüchtlinge, bevor sie Europa erreichen: Vor der Küste Griechenlands sind am Montag 22 Bootsflüchtlinge ertrunken. Mindestens zehn weitere würden vermisst, teilte die Küstenwache mit. Zwei Boote mit insgesamt etwa 70 Menschen an Bord seien vor der Insel Samos unweit der türkischen Küste gekentert. Unter den Ertrunkenen waren demnach auch vier Kinder.

Weiterlesen »

05. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: Boat-people – 22 Tote, viele vermisst! · Kategorien: Griechenland · Tags: , ,

22 dead till now, more missing. Most of them died in the cabin of the capsized boat. 1

Bis jetzt wurden 18 Tote geborgen, unter ihnen 4 Kinder (15 h)

2 immigrants dead and 20-30 missing in the Aegean

Two immigrants were found dead and 36 rescued after a new shipwreck in the Aegean, in the area north of Samos. The exact number of immigrants aboard the two boats that capsized is still unknown. According to the rescued immigrants, up to 65 people were trying to enter Fortress Europe on the two boats.

via clandestina.

Weiterlesen »

  1. 05.2014, vormittags
29. April 2014 · Kommentare deaktiviert für Amnesty International: „Schwere Vorwürfe gegen Griechenland“ · Kategorien: Griechenland, Lesehinweise · Tags: , , ,

Greece: Frontier of hope and fear

Migrants and Refugees pushed back at Europe’s border

Amnesty International hat schwere Menschenrechtsverletzungen im Umgang griechischer Behörden mit Flüchtlingen festgestellt und die EU aufgefordert, Konsequenzen zu ziehen.

Hier der Bericht: Amnesty International

17. April 2014 · Kommentare deaktiviert für Griechenland: Unbegrenzte Ausweitung der Abschiebehaft · Kategorien: Griechenland · Tags:

source: http://infomobile.w2eu.net/2014/04/02

Announcement of new rule on detention duration causes wave of protests

Protests in the big detention centres after declaration of an extension of the detention duration to more than 18 months

Today the authorities of the mass detention centres in Drama/ Parenesti, Komotini, Corinth and Xanthi informed the detained sans-papiers that they might stay even longer than 18 months, up to 24 months, or 36 or for an endless period if they do not co-operate with the authorities according to a new rule. In fact co-operation means here “voluntary return”. The only alternative is an asylum application.

Weiterlesen »

Seite 116 von 134« Erste...102030...114115116117118...130...Letzte »