15. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für Newsletter #1.2018 – bordermonitoring.eu · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, Serbien, Türkei · Tags:

[Newsletter #1.2018]

Liebe FreundInnen und UnterstützerInnen,

wir freuen uns, Euch/Ihnen heute die dritte Ausgabe unseres Newsletters präsentieren zu können. In dieser Ausgabe fassen wir den aktuellen Stand des Grenzregimes in Europa im Hinblick auf Ungarn, Serbien, Bulgarien und die Türkei zusammen. bordermonitoring.eu versteht seine Aufgabe darin, aktuell und zeitnah von den Grenzen Europas zu berichten. Seit mehreren Jahren tun wir dies schon in der Form von längeren Berichten und kürzeren Artikeln auf unserer Webseite. Der Newsletter ist Teil dieser selbstgesetzten Aufgabe.

Die Arbeit des Vereins ist nur durch das freiwillige Engagement vieler Personen möglich, die uns ihr Wissen und ihre Zeit für diesen Newsletter zur Verfügung gestellt haben. Ihnen gilt unser ausdrücklicher Dank.

Aber natürlich haben auch wir laufende und oft unvorhersehbare Kosten, die wir abdecken müssen. Deshalb benötigen wir nach wie vor finanzielle Unterstützung. Möglichkeiten, unsere Arbeit zu unterstützen, listen wir am Ende des Newsletters.

Viele Grüße
bordermonitoring.eu

15. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Three dead after refugee boat capsizes near Turkey-Greece border“ · Kategorien: Griechenland, Türkei · Tags: ,

Reuters | 13.02.2018

ISTANBUL (Reuters) – Three people died and four were missing on Tuesday after a refugee boat carrying eight people capsized in a river that flows between Turkey and Greece, a spokeswoman for Turkey’s Disaster and Emergency Organisation (AFAD) said.

The eighth refugee had made it into Greece, it said.

The boat was traveling along the Maritsa River, in Turkey’s northwestern province of Edirne, when it capsized early on Tuesday, the first aid organization said. Nearby residents heard yells and informed the local gendarmarie forces.

Weiterlesen »

04. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Türkei: Grenzschützer sollen auf Flüchtlinge geschossen haben“ · Kategorien: Syrien, Türkei · Tags:

Zeit Online | 03.02.2018

Human Rights Watch fordert die Regierung in Ankara auf, Schutzsuchende nicht mit Waffen zu vertreiben. Die Kämpfe in Afrin zwängen noch mehr Menschen in die Flucht.

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch beschuldigt das türkische Militär, im Grenzgebiet auf syrische Flüchtlinge zu schießen. „Syrer, die auf der Suche nach Sicherheit und Asyl zur türkischen Grenze fliehen, werden mit Kugeln und Beschimpfungen zur Umkehr gezwungen“, wird die stellvertretende Direktorin für die Region Naher Osten, Lama Fakih, auf der Internetseite der Organisation zitiert.

Während die Kämpfe in Idlib und Afrin Tausende Menschen vertrieben, „dürfte die Zahl der Syrer weiter wachsen, die an der Grenze in der Falle sitzen und bereit sind, ihr Leben auf’s Spiel zu setzen, um in die Türkei zu gelangen“, so Fakih weiter. Den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan forderte sie auf, den Grenzschützern klare Anweisungen zu erteilen, dass tödliche Gewalt gegen Flüchtlinge ebenso wie Misshandlungen verboten seien.

Weiterlesen »

23. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Tornano gli sbarchi ma cambiano le rotte. A gennaio +15%“ · Kategorien: Italien, Libyen, Tunesien, Türkei · Tags: ,

Die Zahl der Migrant*innen, die in Italien ankommen, ist seit dem Juli 2017 erstmals wieder gestiegen, und zwar um 15% gegenüber dem Januar 2017. Allerdings haben sich die Routen verlagert: zunehmend mehr kommen aus Tunesien und der Türkei.

La Stampa | 23.01.2018

Stabili le partenze dalla Libia, crescono Tunisia e Turchia

Fabio Albanese, Francesco Grignetti

Dall’inizio dell’anno sono sbarcati in Italia 2.749 migranti, il 14,88% in più rispetto allo stesso periodo dello scorso anno. Lo dicono i dati del ministero dell’Interno. Ed è la prima volta che succede dal luglio scorso. Ma la novità di questo gennaio brucia al Viminale. Così i dati degli sbarchi vengono spacchettati: si sottolinea dunque che 2.195 sono quelli che provengono dalla Libia (l’anno scorso erano stati 2.226); i restanti 749 vengono perlopiù da Turchia e Tunisia.

Weiterlesen »

16. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „A new refugee flow to Europe: Turkish refugees“ · Kategorien: Griechenland, Türkei · Tags:

Al-Monitor | 12.01.2018

Yagmur Ekim Cay

This past November, three bodies were found washed ashore the Greek island of Lesbos. They were later identified as a Turkish husband and wife, Huseyin and Nur Maden, and one of their three children. The Madens were teachers in Turkey, but they were among the 150,000 civil servants dismissed from their jobs after the failed coup in July 2016. Some of those dismissed tried to flee to Greece to avoid arrest or find work. More than 12,000 Turks applied for asylum in Europe for the first time in 2017, according to Eurostat. This figure is triple what it was the year preceding the failed coup and is the highest it has been in the past decade.

Since July 2016, Turkish authorities have arrested over 50,000 people, including journalists and intellectuals. Around 150,000 Turks have both had their passports revoked and lost their jobs as police officers, soldiers, teachers and public servants. For some, the solution was to leave Turkey and find work in another country, where they could have a better life and avoid prosecution.

Weiterlesen »

14. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Der verlorene Sohn“ · Kategorien: Deutschland, Griechenland, Türkei · Tags: ,

taz | 13.01.2018

Im November 2015 kentert ein Boot mit 28 Menschen vor der griechischen Insel Chios. Seitdem sucht Familie Othman ihr Kind.

Gesa Steeger

HANNOVER / CHIOS taz | Ende Oktober 2017, zwei Jahre nach dem Unglück, sitzt Kazem Othman in seinem Wohnzimmer im Süden Hannovers auf einem schwarzen Schreibtischstuhl und ruft nach seinem Sohn: „Alnd, Alnd, wo bist du?“ Othmans Füße sind nackt, das blaue Hemd spannt sich über seinem breiten Oberkörper. Die Schultern nach vorn gefallen, die Haare grau, der Rücken gebeugt, die Ellenbogen auf den Knien. Ein Mensch im Sturz.

Weiterlesen »

05. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für Wie verändert sich die Migrationspolitik der Türkei? · Kategorien: Lesehinweise, Türkei · Tags: ,

Mediendienst Integration | 05.01.2018

In der Türkei leben im weltweiten Vergleich die meisten Flüchtlinge. Seit dem EU-Türkei-Abkommen spielt das Land auch in der Migrationspolitik der Europäischen Union eine wichtige Rolle. Gleichzeitig ändert sich die politische Situation in der Türkei rapide. Die aktuelle Ausgabe der englischsprachigen Zeitschrift „Movements“ widmet sich der Migrationspolitik der Türkei und ihren regionalen und globalen Auswirkungen. Darin untersuchen die Soziologinnen Elif Sarı und Cemile Dinçer den Umgang der türkischen Behörden mit Asylsuchenden. Außerdem analysieren die Migrationsforscherinnen Gerda Heck und Sabine Hess die Folgen des EU-Türkei-Abkommens für die türkische Asyl- und Grenzpolitik.

[Download]

03. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Refugees in Greece reflect on another year of waiting“ · Kategorien: EU, Griechenland, Schengen Migration, Türkei · Tags: ,

Al Jazeera | 02.01.2018

by Patrick Strickland

Athens, Greece – Closed borders, racism, xenophobic attacks, rejected asylum applications, poverty and lengthy waits.

These experiences are what many refugees and migrants in Greece say defined 2017 for them.

More than 60,000 refugees and migrants are trapped in Greece due to sealed borders across the so-called Balkan route and the March 2016 deal between Turkey and the European Union, which was sculpted to stem the flow of displaced people to Europe.

That deal has been roundly condemned by rights groups and watchdogs.

Weiterlesen »

30. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für „Man thought to be migrant found dead on Greek-Turkish border“ · Kategorien: Griechenland, Türkei · Tags: ,

The Washington Post | 29.12.2017

THESSALONIKI, Greece — Greek police say they have found the body of a man, believed to be a migrant, in a river that flows along the country’s northeastern border with Turkey and which is on an illegal migration route.

The unidentified body was found late Thursday in the icy Evros River. Police announced the discovery Friday.

Weiterlesen »

22. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für Seasonal Agricultural Labor in Turkey: The Case of Torbalı · Kategorien: Türkei · Tags: ,

Harekact 13.12.17

by Dilan Taşdemir, Association of Bridging People

Refugees are working in the cabbage field. Photo: Metehan Ud

İzmir, a city where 120,000 registered refugees live, has a lot of meaning for refugees. For some, it is a stop on their way to Europe when passing over by boats, for others, it is a city they come to in order to find seasonal work on the fields.

Seasonal agricultural labor in Turkey is not an issue that started with Syrian refugees. For years, Kurdish workers, mostly coming from the east and southeast of Turkey, have been working in agricultural areas in the Aegean, Çukurova, at the Black Sea and in Central Anatolia. There have been dozens of academic studies, news and documentaries on this issue, and it is still being studied today. In every respect, seasonal agricultural labor is a great burden to workers and must be considered as injustice.

Weiterlesen »

Seite 4 von 79« Erste...23456...102030...Letzte »