03. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „Libyen und der Balkan sind dicht – dann eben Spanien“ · Kategorien: Afrika, Marokko, Spanien · Tags:

Spiegel Online | 02.11.2017

Kaum noch Boote können Libyen verlassen – ein Resultat der EU-Blockade. Dafür meldet Spanien immer mehr ankommende Flüchtlinge. Zwei von ihnen erzählen hier ihre Geschichte.

Aus Jerez de la Frontera und Tarifa berichtet Laura Delle Femmine, „El Pais“

Das Wasser des Mittelmeers wird blauer und blauer, fast schwarz mit zunehmender Tiefe. Patricia sieht es heute noch vor sich. Genau wie die immer größeren Wellen, die das Boot auf- und niederschaukeln. „Du weißt nicht, ob du es schaffst“, sagt die 39-Jährige über ihre Fahrt über die Straße von Gibraltar. „Das geht dir im Kopf rum, wenn du in das Boot steigst.“

Im August hatte sich die Frau von der Elfenbeinküste an die Überfahrt gewagt, zusammen mit ihren siebenjährigen Zwillingen. Ihr kommen noch immer die Tränen, wenn sie daran zurückdenkt. Heute sitzt sie in einem Park von Jerez de la Frontera, nicht weit von der Wohnung, die sie durch eine Hilfsorganisation bekommen hat. Sie hätte sich nicht träumen lassen, dass sie einmal nach Europa auswandert. Schon gar nicht eingepfercht in ein Boot mit 31 anderen Menschen, den Elementen ausgeliefert. „Nie im Leben würde ich das nochmal machen“, schluchzt sie.

Weiterlesen »

03. November 2017 · Kommentare deaktiviert für On the Alps road: in Briançon, mountaineers in support of migrants · Kategorien: Frankreich · Tags:

Mediapart | 02.11.2017

Since the blockage of the Roya valley (France), more and more people are taking the route of the Alps. In the Briançonnais region (France), more than one thousand migrants have been welcomed by volunteers since the end of july 2017. By the lack of reaction of the public authorities, the inhabitants are worried about dramas the winter could cause. They organize themselves, like the people of the Roya valley before them, to welcome, as good as possible, the newcomers, mainly African.

Full article only in French

:::::

Sur la route des Alpes (1/2): à Briançon, des montagnards solidaires des migrants

Par Louise Fessard

Depuis le blocage de la vallée de la Roya, ils sont de plus en plus nombreux à emprunter la route des Alpes. Dans le Briançonnais, plus de 1 000 migrants ont été accueillis par des bénévoles depuis fin juillet 2017. Devant l’absence de réaction des pouvoirs publics, les habitants s’inquiètent des drames que risque de provoquer l’hiver. Et s’organisent, comme avant eux ceux de la vallée de la Roya, pour accueillir au mieux les arrivants, majoritairement africains.

Article entier

02. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „Refugee graves were a common sight in Libya. Now it’s Tunisia’s turn“ · Kategorien: Libyen, Tunesien · Tags: ,

The Guardian | 02.11.2017

A crackdown appears to be pushing the problem across the border in north Africa, with dozens of bodies now washing ashore

“The dead are someone’s husband, someone’s child, wife, sister or brother. Would you bury your loved ones in this manner?”

The short Tunisian man gestures towards makeshift graves containing the bodies of dozens of drowned migrants. This may have become a common enough sight across the border in Libya in recent years. Now a crackdown on people trafficking in that country appears to be pushing the problem into Tunisia.

“They are not at fault for being buried here. We are at fault. You are at fault. The world is at fault.”

Weiterlesen »

02. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „Libyen: Bundeswehr rettet 124 Flüchtlinge“ · Kategorien: Libyen · Tags: ,

Zeit Online | 02.11.2017

Die Marine hat erneut viele Menschen aus Seenot gerettet. In dem Schlauchboot befanden sind mehrere schwangere Frauen und viele Kinder.

42 Seemeilen nördlich der Küste Libyens hat ein Kriegsschiff der Bundeswehr 124 Flüchtlinge aus einem Schlauchboot gerettet und an die italienische Küstenwache übergeben. Unter den Geretteten waren den Angaben zufolge auch fünf Schwangere und 21 Kinder.

Die Marine beteiligt sich seit 2015 im Rahmen der EU-Operation Sophia an der Schleuserbekämpfung im Mittelmeer und hat seitdem insgesamt 21.616 Menschen aus Seenot gerettet.

Nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks UNHCR sind im laufenden Jahr bisher rund 148.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa geflüchtet. Mehr als 110.000 erreichten Italien. Die meisten Migranten kamen aus Nigeria, Syrien, Guinea und der Elfenbeinküste.

Weiterlesen »

01. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Flucht aus Marokko: „Manche enden als Futter für die Haie“ · Kategorien: Marokko · Tags: , ,

Spiegel Online | 01.11.2017

Es begann mit einem toten Schwertfisch – und eskaliert nun in Straßenschlachten. Ein Aufstand erschüttert eine von Marokkos ärmsten Regionen. Eine Folge: Immer mehr Menschen flüchten nach Spanien.

Aus Al Hoceima, Marokko berichtet Saeed Kamali Dehghan, „The Guardian“

Es ist fast ein wenig kitschig. Ein riesiger Regenbogen spannt sich über dem Mittelmeer, sein Endpunkt trifft den Mohammed-VI-Platz in Al Hoceima, einer Küstenstadt im Norden Marokkos.

Am Boden geht es weit weniger farbenfroh zu. Polizisten in Kampfausrüstung bewachen seit Tagen den Platz. Die Behörden fürchten Ausschreitungen rund um den ersten Todestag von Mouhcine Fikri, einem Fischhändler hier aus dem Ort.

Fikri war zerquetscht worden, als er versuchte hatte, einen Schwertfisch aus einem Müllwagen zu ziehen. Das Tier war außerhalb der Saison erlegt worden – und die Polizei hatte es konfisziert und vor Fikris Augen im Müll entsorgt. Dessen Sprung in den Laster war ein tödlicher Fehler.

Weiterlesen »

01. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „299 illegal immigrants rescued off the coast of Zliten“ · Kategorien: Libyen · Tags: ,

The Libya Observer | 01.11.2017

The Libyan Navy has rescued 299 illegal immigrants off the coast of Zliten on two rubber boats.

The Navy said that among the migrants were 40 women and 19 children, adding that humanitarian and medical aid was provided to them.

The illegal immigrants were then transferred to the Tripoli Naval Base in the presence of the International Organization for Migration, the High Commission and the International Medical Corps. The immigrants were later handed over to the Tajoura Shelter for Illegal Immigration.

Weiterlesen »

31. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Gestrandete Flüchtlinge: Algerischer Alptraum“ · Kategorien: Algerien, Libyen

Spiegel Online | 31.10.2017

Libyen macht seine Küsten dicht – auch weil die EU die Zahl der ankommenden Flüchtlinge radikal senken will. Das sorgt für Rückstau in den Transitländern. Ein Besuch bei den Wartenden von Algerien.

Aus Algier und Oran berichtet Zahra Chenaoui, „Le Monde“

Der Brunnen ist atemberaubend, ein Kunstwerk mitten in einem gepflegten Garten. Drumherum, sorgfältig inszeniert, posieren Desiree, Helene und Grace. Sie sind jetzt in Italien und lassen das in den sozialen Medien auch jeden wissen. Eigentlich stammen sie alle drei aus Kamerun, aber die vergangenen Jahre haben sie in Algerien verbracht, im selben Viertel.

Dort, am Rand der Hauptstadt Algier, sitzt Luc in seiner winzigen Wohnung. Er muss Platz schaffen, morgen kommt Besuch: die Cousine seiner Freundin mit ihrem zehnjährigen Sohn. Wie Luc und die drei Mädels von den Glamour-Posts im Netz kommt sie aus Kamerun. „Sie hat Familie in Frankreich, die haben die Reise letztes Jahr gemacht“, erklärt Luc.

Weiterlesen »

31. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Police brutality to refugees and migrants in Calais ‚higher since Jungle closed‘ · Kategorien: Frankreich · Tags: ,

The Mail | 29.10.2017

Police brutality towards refugees and migrants in Calais has intensified since the closure of the Jungle camp, trapping them in an „untenable and violent“ situation, a new report said.

Researchers at the Refugee Rights Data Project (RRDP) said they found evidence of „excessive“ and sometimes „life-threatening“ use of police force, with children being targeted with tear gas and people’s teeth and limbs being broken.

It is thought between 700 and 800 refugees and migrants are gathered in France’s northern port town, which continues to act as a magnet to those hoping to start a new life in the UK.

Weiterlesen »

31. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Algeria: Surge in Deportations of Migrants“ · Kategorien: Algerien, Niger · Tags: ,

Human Right Watch | 30.10.2017

Apparent Racial Profiling, Summary Expulsion of Sub-Saharan Africans

Algerian authorities have been rounding up sub-Saharan Africans in and around Algiers and have deported more than 3,000 to Niger since August 25, 2017, without giving them an opportunity to challenge their expulsion, Human Rights Watch said today. Those expelled include migrants who have lived and worked for years in Algeria, pregnant women, families with newborn babies, and about 25 unaccompanied children.

“Nothing justifies rounding up people based on their skin color, and then deporting them en masse,” said Sarah Leah Whitson, Middle East and North Africa director at Human Rights Watch. “A country’s power to control its borders is not a license to treat people like criminals or to assume they have no right to be there because of their race or ethnicity.”

Trusted sources in Algiers told Human Rights Watch that those detained initially included 15 refugees and asylum seekers. All were later released after the authorities ascertained their status.

Weiterlesen »

31. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Más de 600 personas han sido rescatadas a bordo de pateras durante esta semana · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

Publico | 29.10.2017

Durante el domingo, los efectivos de Salvamento Marítimo han rescatado a más de 130 migrantes en las costas españolas.

Al menos 671 personas han sido rescatadas en aguas españolas a bordo de decenas de pateras en lo que va de semana. Una cifra que viene a confirmar un aumento de llegadas de migrantes por vía marítima que no se recordaba desde hace una década.

En total, durante el domingo han llegado 135 personas migrantes a las costas españolas.

Al menos 12 personas que viajaban a bordo de dos pateras fueron recatadas durante la mañana del domingo en el Estrecho de Gibraltar. Sobre las 03:00 de la mañana el helicópetor Helimer 220 localizó una primera embarcación con ocho personas que fueron rescatadas y llevadas al puerto de Tarifa.

Weiterlesen »

Seite 5 von 556« Erste...34567...102030...Letzte »