24. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Balance Migratorio año 2016: El número de personas fallecidas intentando llegar a España se ha duplicado en solo dos años“ · Kategorien: Lesehinweise, Spanien · Tags:

 

 

APDHA | 23.02.2017

La APDHA ha presentado su Balance Migratorio 2016, en el que se detalla la evolución de la inmigración a lo largo de los últimos años en la puerta Sur de Europa.

Nota de prensa

  • El número de personas fallecidas intentando llegar a España se ha duplicado en solo dos años
  • La APDHA considera las vías legales y seguras como un deber moral y humanitario
  • Las migraciones por nuestra Frontera Sur suponen apenas un 7% de las llegadas a Grecia e Italia

Andalucía, 23 de febrero de 2017. La Asociación Pro Derechos Humanos de Andalucía ha presentado hoy su Balance Migratorio 2016, en el que denuncia que el número de personas que han muerto o desaparecido en la Frontera Sur intentando alcanzar España se ha duplicado en solo dos años. El pasado año, 295 personas perdieron la vida, “fruto de las políticas de cierre de fronteras”.

Weiterlesen »

23. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Los primeros días de los recién llegados a Ceuta: „¡Gracias Mohamed VI!“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

El Diario | 22.02.2017

  • El centro de acogida de inmigrantes de Ceuta se encuentra más desbordado que nunca, con más de 1.400 personas
  • Issa Bobbo o Amadou Moustapha son dos de las casi 900 personas que lograron entrar a Ceuta en los últimos días
  • A pesar de los esfuerzos en reforzar la valla en los últimos diez años, ninguna medida ha sido del todo efectiva para impermeabilizar el perímetro terrestre, la vía marítima o el paso aduanero del Tarajal

Gonzalo Testa

Chándal de estreno, calcetines con chanclas y una toalla de mano blanca sobre la cabeza o al cuello para protegerse de las inclemencias climatológicas que han mantenido durante tres días a Ceuta aislada de la península. Los cerca de 900 migrantes subsaharianos llegados a la ciudad autónoma en los últimos días son fácilmente reconocibles en los alrededores del Centro de Estancia Temporal de Inmigrantes (CETI), cuyas 512 plazas han quedado más desbordadas que nunca, con más de 1.400 ocupantes.

Weiterlesen »

22. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „España formará con 40 millones a policías del Sahel para frenar a las mafias que trafican con inmigrantes“ · Kategorien: Sahara, Spanien · Tags:

Canarias7 | 21.02.2017

El ministro del Interior, Juan Ignacio Zoido, ha informado este martes de que miembros del Grupo de Acción Rápida (GAR) de la Guardia Civil se desplegarán en los próximos años en el Sahel para formar a policías de estos países con el objetivo de frenar a las mafias que trafican con inmigrantes.

Se trata de un proyecto bautizado como GAR-Sahel y está dotado con 40 millones de fondos europeos. Busca „evitar las corrientes migratorias y mejorar las condiciones de vida“ en el Sahel, según ha comentado Zoido en una comparecencia tras reunirse en Madrid con el comisario europeo para la Unión de la Seguridad, Julian King.

Weiterlesen »

22. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Spanien: „Der Zaun von Ceuta ist so nah“ · Kategorien: Spanien · Tags: ,

Zeit Online | 21.02.2017

Helfen, wo die Menschen im Meer ertrinken: In Spanien demonstrieren Tausende, weil sie Flüchtlinge aufnehmen wollen. Sie bewegt mehr als der Ärger über „die aus Madrid“.

Von Julia Macher, Barcelona

Ruben Wagensberg hat auf die verwunderten Nachfragen der ausländischen Journalisten eine einfache Antwort: „Die Menschen sterben direkt vor unserer Haustür. Da mussten wir etwas tun.“ Der 30-jährige Filmemacher aus Girona ist Ideengeber und Koordinator der Großdemonstration vom vergangenen Samstag. Unter dem Motto „Volem acollir“ („Wir wollen aufnehmen“) forderten in Barcelona 160.000 Menschen – eine halbe Million nach Veranstalterangaben – die Aufnahme von mehr Flüchtlingen.
Im Rahmen der europäischen Verteilung von Flüchtlingen hat Spanien sich zur Aufnahme von 16.000 Menschen verpflichtet. Doch gerade mal 1.100 Schutzbedürftige wurden bisher auch wirklich aufgenommen. Grundsätzlich gibt es beim Thema Asyl viel Nachholbedarf. Pro Jahr werden deutlich weniger Asylverfahren bearbeitet als im europäischen Durchschnitt, die Anerkennungsquote lag mit einem Drittel 2015 ebenfalls unter dem EU-Durchschnitt von 50 Prozent. Die spanische Flüchtlingshilfsorganisation Cear und andere fordern seit Jahren bessere Verfahrensregeln.

Weiterlesen »

22. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Inteligencia artificial para la valla“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

El Faro Ceuta | 20.02.2017

El uso de drones para controlar el perímetro fronterizo y propiciar una respuesta en forma de despliegues operativos de la Guardia Civil más rápida hasta puntos en los que hasta ahora se adolecía de escasa visibilidad como la vaguada de Finca Berrocal, por donde se han registrado las entradas en grupo de cientos de migrantes de las madrugadas ayer y el pasado viernes no es ciencia-ficción. Interior lo quiere “en el menor tiempo posible” y ‘Aeorum’, la empresa malagueña que el secretario de Estado de Seguridad visitó justo antes de pasar por Ceuta la semana pasada, lo tiene.

Weiterlesen »

21. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Ansturm in Ceuta: Handelspolitik mit Migranten“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

NZZ | 20.02.2017

In den vergangenen Tagen haben Hunderte von Migranten die Grenzzäune der spanischen Enklave Ceuta gestürmt. Das war wohl kein Zufall. Offenbar will Marokko damit die EU unter Druck setzen.

Beat Stauffer

Rund 500 Migranten, die meisten aus dem subsaharischen Afrika, gelang es am frühen Morgen des vergangenen Freitags, den mehrfach gesicherten Grenzzaun zwischen Marokko und der spanischen Enklave Ceuta zu überwinden. Am Montag schafften es erneut 356 Migranten, nach Ceuta durchzubrechen. Zusätzlich sollen 36 Personen auf einer kleinen, zu Spanien gehörenden Insel gestrandet sein. Insgesamt erreichten somit innerhalb von drei Tagen fast 900 Migranten spanischen Boden. Es ist dies die höchste Zahl seit der Errichtung der Grenzbefestigungen vor rund zehn Jahren.

Weiterlesen »

21. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Ereignisse an spanischen Grenzzäunen: Wir haben eine Wahl“ · Kategorien: andere Länder, Frankreich, Spanien · Tags:

taz | 20.02.2017

An der spanischen Grenze spielen sich Tragödien ab. Aus Angst vor den Rechten vergessen wir, dass es in der Migrationsdebatte um Menschen geht.

Christian Jakob

Manche hatten sich alte Decken mit Isolierband um die Arme gewickelt, um den Klingendraht überhaupt anfassen zu können. Andere versuchten es mit bloßen Händen. Die Nacht zum Montag endete für sie mit schweren Verletzungen. Der Draht, den Spanien an der Grenze der Enklaven Ceuta und Melilla verbaut hat, ist eigentlich zum Schutz von Munitionslagern und Atomreaktoren gedacht.

Weiterlesen »

21. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Nutzt Marokko Migranten als Druckmittel?“ · Kategorien: EU, Marokko, Spanien · Tags:

ARD Tagesschau | 20.02.2017

Zwei Mal kurz hintereinander haben hunderte Migranten die stark befestigte Grenze der spanischen Exklave Ceuta überwunden. Spanische Medien vermuten, Marokko könnte die Flüchtlinge durchgelassen haben, um Druck auf die EU auszuüben.

Von Jens Borchers, ARD-Studio Rabat

„Bosa!“ – „Sieg“, sagt einer der Migranten vor der Kamera eines lokalen Fernsehsenders in Ceuta, nachdem er den Grenzzaun überwunden hat. Gemeinsam mit fast 500 anderen. Das war am vergangenen Freitag. Heute früh durchbrachen 356 Migranten mithilfe von Hämmern und Drahtscheren die Tore des sechs Meter hohen, stark gesicherten Walls vor der spanischen Exklave Ceuta.

Weiterlesen »

20. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Ceuta: Flüchtlinge stürmen spanische Exklave zum 2. Mal innerhalb von 72 Stunden · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , ,

Wirtschaftspolitische Spannungen zwischen Marokko und der EU nehmen zu. Das scheint der Grund dafür zu sein, dass das marokkanische Militär und seine Hilfskräfte von der EU-Außengrenze von Ceuta und Melilla weitgehend abgezogen wurden. Gerichte untersagen der EU, die marokkanisch besetzte Westsahara in das Freihandelsabkommen einzubeziehen.

EL Faro Ceuta | 20.02.2017

Más de 300 subsaharianos logran entrar en la ciudad, tres días después del último salto a la valla

Weiterlesen »

19. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Menschenflut für Flüchtlinge in Barcelona“ · Kategorien: Spanien · Tags: ,

Telepolis | 19.02.2017

„Keine Ausreden mehr, Aufnahme jetzt“ war das Motto, unter dem bis zu 500.000 Menschen demonstriert haben

Ralf Streck

Es dürfte die bisher größte Demonstration in Europa für die „Aufnahme von Flüchtlingen und für offene Grenzen“ gewesen sein. Die Zahlen gehen zwar auseinander, doch sie bleiben hoch. Nach Angaben der Polizei haben 160.000 und nach Angaben der Veranstalter etwa eine halbe Millionen Menschen am Samstag die katalanische Metropole Barcelona überflutet.

Organisiert hatte den riesigen Marsch die Initiative „Casa Nostra, casa vostra“ (Unser Haus ist euer Haus), hinter der katalanische Jugendliche stehen, die Flüchtlinge aufnehmen wollen. „Wir wollen, dass sie sich hier zu Hause fühlen, um den erlittenen Schmerz zu vergessen“, erklärte Meera M. Zaroor der Menge, die selbst vor drei Jahren aus Syrien nach Katalonien geflüchtet war.

Weiterlesen »

Seite 1 von 8612345...102030...Letzte »