27. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für ‚Refugees are IS in disguise‘: Bulgarian militia hunts migrants · Kategorien: Bulgarien · Tags:

Quelle: Middle East Eye

Right-wing BNO Shipka claims to defend EU from Islamic State terrorism, civil war and social breakdown by rounding up and deporting refugees

Climbing through dense bush in the border regions between Europe the EU and Turkey, a line of exhausted refugees snakes through a hilly pass before settling in a wooded area and setting down their meagre possessions before them.

But the looks on their faces are not of relief for a trek almost at an end -this is not a break in their march from war an poverty. Instead, they stare awkwardly at the camera and at the surrounding masked men, all in military fatigues, some carrying machetes, who have ‚escorted‘ them to this place.

Weiterlesen »

20. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für „Roma gegen Flüchtlinge: Bulgariens Drama“ · Kategorien: Bulgarien

Quelle: DW

Die Präsenz von Flüchtlingen in Bulgarien löst soziale Konflikte aus. Roma wettern gegen Afghanen und Syrer, zusätzliche Polizisten kontrollieren die Roma, und die neuen EU-Grenzschützer bleiben unbemerkt.

„Europäische Grenzschützer? In Bulgarien? Das kann nicht sein!“ Ivan glaubt es nicht. Er hat noch nicht mitbekommen, dass die neue EU-Agentur für Grenz- und Küstenschutz seit 6. Oktober ihre Arbeit an der bulgarisch-türkischen Grenze aufgenommen hat.

Der Obstverkäufer steht auf dem Markt in Harmanli, eine Kleinstadt mit 18.000 Einwohnern, nur 30 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt. Auch ein Flüchtlingslager gibt es in der Stadt. „Die Flüchtlinge tun mir leid, sie werden betrogen“, seufzt Ivan. Sie würden ihr Leben riskieren, viel Geld an Schlepper zahlen, um letztendlich in Bulgarien zu landen, wo die Bedingungen in den Flüchtlingslagern furchtbar und die Polizisten brutal seien, so sieht es Ivan.

Weiterlesen »

17. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für No hope, no information: The Detention of Migrants in Bulgaria · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien

Quelle: Bordermonitoring Bulgaria

In February 2016, Bordermonitoring Bulgaria (BMB) obtained the story of an asylum seeker who was kicked out of the camp in Ovcha Kupel for allegedly being absent for three days without giving notice. After he got kicked out, he found a restaurant where started to work and live. In the meantime his asylum procedure finished with a negative decision and in addiction, the man lost his job. He went to the camp in Ovcha Kupel to hide, because he did not have any other place to stay. One night, he was found by the migration police which entered to check the camp and took him to Busmantsi. Other people BMB spoke to who where deported back to Bulgaria, due to the Dublin regulation, also spent days and weeks in Busmantsi. There they were given no information about what will happen to them. In October 2016, the Foundation for access to Rights (FAR), came up with a project and a remarkable report about detained immigrants in Bulgaria.

Weiterlesen »

07. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für Bulgarien verstärkt Grenzschutz · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien

Quelle: ARD Tagesschau

„Zurück nach Hause – oder zu Erdogan“

Von Stephan Ozsvath, ARD-Studio Wien

Fast 15.000 Menschen sind dieses Jahr in Bulgarien angekommen – auf der Flucht oder der Suche nach einem besseren Leben. Und viele bleiben, denn die Grenzen zu den Nachbarländern sind quasi dicht. Im Land wächst der Unmut über die Lage.

„Bulgarien“, rufen sie. Und: „Fremde raus“. Szenen vor dem Flüchtlingsheim der kleinen Stadt Harmanli im Süden Bulgariens am vergangenen Sonntag.

Weiterlesen »

25. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Nun stranden sie in Serbien“ · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, EU, Serbien, Ungarn

Quelle: Zeit Online

Der Flüchtlingsgipfel hat eine weitere Abschottung der Balkanroute beschlossen. Das hat Folgen: Schon jetzt hängen Migranten in Serbien fest, das wird sich verstärken.

Von Thomas Roser, Belgrad

Nur auf den ersten Blick scheinen die Dauergäste im Zentrum der serbischen Hauptstadt Belgrad wie vom Erdboden verschluckt. Wo bis vor wenigen Wochen noch Hunderte Flüchtlinge mit dem Ziel Westeuropa kampierten, sperren jetzt Plastikzäune die Grasflächen des Parks ab. Dennoch finden sich jeden Morgen an der Essensausgabe unweit des Busbahnhofs zahlreiche gestrandete Migranten ein, die auf nahen Baustellen, Gehwegen, in Ruinen und Parkhäusern nächtigen.

Weiterlesen »

14. September 2016 · Kommentare deaktiviert für Two migrants die in the part of Danube, which bounds Bulgaria and Romania · Kategorien: Bulgarien, Rumänien · Tags:

Quelle: bordermonitoring.eu

The Bulgarian police found two bodies in the near of the village Archar. The dead people are belonging to a group that tried to cross the Danube with two boats from Bulgaria to Romania, on the 9th of September 2016. One boat capsized and the its passengers fell into the water. The police is still searching for more dead bodies. After four migrants from Iraq were arrested on the Bulgarian island of Dobrina, the Bulgarian police found another dead body in the Danube, 40 km away of Archar. The Director of the Regional Directorate Border Police, Dimitar Chorbadzhiev, stated that another four people are still missing. Yet, it is not clear if the third dead person is belonging to the group of migrants.

Weiterlesen »

13. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Wien lädt zum Flüchtlingsgipfel ein“ · Kategorien: Albanien, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Kroatien, Mazedonien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowenien, Ungarn · Tags:

Quelle: Handelsblatt

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern richtet Ende September einen Flüchtlingsgipfel aus – und lädt dazu ausgewählte Staatschefs ein. Hauptthema soll die Überwachung der Grenzen sein.

Österreich plant für den 24. September einen Flüchtlingsgipfel mit zehn weiteren Ländern. Zu dem Treffen seien neben den Staats- und Regierungschefs der Staaten entlang der sogenannten Balkanroute auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras eingeladen, sagte Österreichs Bundeskanzlers Christian Kern am Montag bei einem Besuch in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana.

An dem Treffen sollen nach Angaben aus dem Kanzleramt in Wien neben den Genannten Slowenien, Kroatien, Serbien, Albanien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Mazedonien teilnehmen.

Weiterlesen »

09. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Serbien besorgt über wachsenden Druck an der Grenze“ · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, Mazedonien, Serbien

Quelle: Handelsblatt

Mehr als 1000 Migranten binnen fünf Tagen: Das Nicht-EU-Land Serbien klagt über eine zunehmende Zahl illegaler Grenzübertritte. Das Land fürchtet einen weiteren Anstieg zum Ende des Sommers.

Mehr als 1000 Migranten und Flüchtlinge haben binnen fünf Tagen illegal die Grenze zu Serbien überschreiten wollen. Das serbische Verteidigungsministerium zeigte sich am Donnerstag besorgt über diesen Druck, der sich an der Landesgrenze aufbaue. Acht mutmaßliche Menschenschmuggler seien gefasst worden, die fast 100 Menschen in Bussen und Autos von Mazedonien und Bulgarien aus nach Serbien bringen wollten, hieß es.

Weiterlesen »

08. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Greece, Bulgaria to jointly patrol borders“ · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, Griechenland

Quelle: Ekathimerini

Greek and Bulgarian police are to start joint patrols along the Greek-Bulgarian and Bulgarian-Turkish borders in a bid to prevent undocumented migrants from continuing their journeys via the so-called Balkan Route.

Citizens’ Protection Minister Nikos Toskas discussed the matter with Bulgaria’s Interior Minister Rumiana Bachvarova during a recent visit to Sofia.

A ministry statement said that the talks were “extremely cordial” and that the matter was examined while details about the exact location of the planned patrols remain to be determined.

Weiterlesen »

02. September 2016 · Kommentare deaktiviert für Bulgaria’s government approved changes for a restricted movement regime · Kategorien: Bulgarien · Tags:

Quelle: bordermonitoring.eu

Last week, changes were approved by the Bulgarian government to the statute of the national refugee agency of Bulgaria. Basically, the changes will restrict the movement of asylum seekers in the open centers of the State Agency for Refugees (SAR) who had broke the „rules“. They will have to stay in detention spaces that are installed within the ‚open camps‘. Another change, which was approved, was the implementation of limited public areas for asylum seekers in Bulgaria. In fact this is a residential obligation which e.g. could span special areas from the open camps to the city or in the space of the municipality. People who are being caught outside the allowed areas, will be sent to the closed space within the ‚open centers‘.

Weiterlesen »

Seite 5 von 16« Erste...34567...10...Letzte »