07. Juli 2015 · Kommentare deaktiviert für „Ungarn verschärft Gesetz zur Aufnahme von Flüchtlingen“ · Kategorien: Ungarn · Tags:

Quelle: Spiegel Online

Überlastetes Asylsystem

Die Kritik aus dem Ausland wird ignoriert: Ungarn verschärft seine Regeln für Einwanderung. Das Parlament verabschiedete ein Gesetz, das unter anderem den Bau eines Zaunes an der südlichen Grenze zu Serbien ermöglicht.

Weiterlesen »

03. Juli 2015 · Kommentare deaktiviert für Ungarn: EU-Zaun – Proteste · Kategorien: Ungarn · Tags:

14th of July: Demonstration against the fence on the Serbian-Hungarian border

Together with many other Hungarian groups, Migszol is organizing a demonstration against the fence on the Serbian-Hungarian border and the xenophobic propaganda of the government on the 14th of July. No Border groups are joining us from Serbia, Croatia and Slovenia, and more are welcome!

Secondly, what is missing from the news is that there is an absolutely incredible humanitarian response by Hungarians, as we wrote in our blog today: Migszol

Please spread the word about the demonstration, and we are looking forward to meeting many of you on the 14th!

23. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für „EU-Abkommen ausgesetzt: Ungarn nimmt keine Flüchtlinge mehr auf“ · Kategorien: Ungarn

Quelle: Spiegel Online

Das ungarische Asylsystem sei überlastet, klagt die Regierung in Budapest – und setzt kurzerhand die Asylbewerberregeln der EU außer Kraft. Vorerst werde Ungarn keine Flüchtlinge mehr aufnehmen.

Ungarn hat ein wichtiges EU-Abkommen zur Aufnahme von Flüchtlingen einseitig ausgesetzt. Vorerst sollen also keine Flüchtlinge mehr zurückgenommen werden, die in andere EU-Länder weitergereist sind. Das teilte die Regierung in Budapest mit. Der Grund: Das ungarische Asylsystem sei überlastet, die Kapazitäten seien erschöpft.

Weiterlesen »

18. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Bulgarien: EU-Zaun an Grenze zur Türkei – BBC · Kategorien: Bulgarien

Quelle: BBC

Bulgaria’s fortified frontier a staging post for migrants

In the control room of the Bulgarian border police at Elhovo, set back from the country’s 270 km (165 mile) long border with Turkey, officers control banks of CCTV screens

by Nick Thorpe

Two years ago, that border comprised two parallel dirt tracks, one on the Bulgarian, one on the Turkish side.

Now a razor-wire fence, 1.5m (5ft) thick, welcomes would-be migrants. Thirty kilometres is already completed, while 100km more remains under construction.

Weiterlesen »

18. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Ungarn: EU-Zaun an Grenze zu Serbien · Kategorien: Serbien, Ungarn

Quelle: Tagesschau

Ungarn plant Grenzzaun zu Serbien

Kurztext: Ungarns Regierung hat die Schließung der Grenze zu Serbien angeordnet. Damit soll die Zuwanderung von Flüchtlingen verhindert werden, die zuletzt in großer Zahl nach Ungarn kamen. Viele Flüchtlinge nutzen das Land als Durchgangsstation nach Westeuropa.

17. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für Ungarn: Mauer zu Serbien 4 m hoch, 175 km lang · Kategorien: Serbien, Ungarn

Quelle: Repubblica

Ungheria costruirà barriera al confine con Serbia per fermare migranti

Chiusura delle frontiere: il muro sarà alto 4 metri e lungo 175 chilometri. Il ministro degli Esteri: „I Paesi Ue cercano una soluzione ma noi non possiamo permetterci di aspettare ancora“

BUDAPEST – L’Ungheria costruirà una recinzione alta 4 metri lungo l’intero il confine con la Serbia per arginare il flusso di immigrati clandestini. Lo annuncia il ministro degli Esteri, Peter Szijjarto.

Weiterlesen »

15. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für „Ohne Schlepper hast du keine Chance“ · Kategorien: Balkanroute, Griechenland · Tags:

Quelle: Deutschlandfunk

Flüchtlinge in Griechenland

Von Thomas Bormann

Hauptsächlich junge Männer, aber auch immer mehr Familien versuchen, über Griechenland in andere europäische Länder zu kommen. Viele der Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan sind von der oft monatelangen Reise erschöpft. Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ hat jetzt in einem Ort an der mazedonischen Grenze eine mobile Praxis eingerichtet.

Flüchtlinge aus Syrien, aus dem Irak, aus Afghanistan wandern durchs griechische Grenzdorf Idoméni. Lazaros Oulis hat hier einen kleinen Bauernhof. Es werden immer mehr Menschen, sagt er:

„Viele kommen hier vorbei. Jeden Tag so 100 oder 200. Sie wollen rüber nach Mazedonien und dann weiter nach Deutschland, das sagen die jedenfalls.“

Weiterlesen »

04. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für „Die Kosovaren sind doch nur Wirtschaftsflüchtlinge!“ · Kategorien: Balkanroute, Lesehinweise · Tags:

Quelle: Telepolis Heise Online

von Kurt Gritsch

Die ökonomische Situation im Kosovo ist katastrophal – ein Zustand, für den Deutschland mitverantwortlich ist

Weil ihnen legale Einwanderungsmöglichkeiten verwehrt sind, stellen viele Kosovaren einen Antrag auf Asyl. Und obwohl dieser meistens zu Recht abgelehnt wird, sind die Migrationsgründe mehr als gerechtfertigt, denn die ökonomische Situation im Kosovo ist katastrophal. Doch die Folgen einer verfehlten Kosovo-Politik will nun keiner tragen.

Zehntausende Kosovo-Flüchtlinge 2015

Anfangs 2015 geriet der Kosovo wieder einmal in den Fokus westlicher Medien – diesmal, weil die Anzahl der Asylgesuche sprunghaft angestiegen waren. Doch während aus Syrien, Lybien, Eritrea oder Nigeria Menschen vor Kriegshandlungen flohen, kamen aus dem Kosovo „nur“ Wirtschaftsflüchtlinge. Und diese „sollen draußen bleiben“, meinte Roland Tichy in der Bild am Sonntag am 15. Februar 2015, wenngleich er einräumen musste, dass die Ursachen der Migration in Armut und Perspektivlosigkeit liegen und es „nicht verwerflich [ist], wenn jemand vor Not und Elend flieht.“[1]

Weiterlesen »

03. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert für „Ungarn: Rund 1400 illegale Flüchtlinge festgenommen“ · Kategorien: Balkanroute, EU, Ungarn · Tags:

Quelle: Spiegel Online

Über Ungarn versuchen viele Flüchtlinge nach Europa zu kommen – der Staat hält mit Propaganda dagegen. Am Wochenende hat die ungarische Polizei rund 1400 Flüchtlinge festgenommen.

Obwohl Ungarns rechtsnationale Regierung eine Propagandakampagne gegen Zuwanderer betreibt, sind am Wochenende knapp 1400 Migranten illegal über die Grenze gekommen. Die Polizei hat der ungarischen Nachrichtenagentur MTI zufolge 756 Menschen allein in der südungarischen Stadt Szeged aufgegriffen – dort befindet sich ein Grenzübergang zum benachbarten Serbien.

Weiterlesen »

31. Mai 2015 · Kommentare deaktiviert für „EU-Grenzen ohne Kontrollen“ – Reportage · Kategorien: Balkanroute · Tags: ,

Quelle: Il Giornale

Confini Ue senza controlli: così entrano i clandestini

Al confine tra Ungheria e Serbia entrano i disperati che da Siria, Nord Africa e Pakistan entrano in Europa

von Alessandra Benignetti

Ásotthalom, Ungheria – Zoltán ci passa a prendere alle 4.40 del mattino con la sua Lada Niva, un piccolo fuoristrada prodotto in Unione Sovietica per la prima volta nel ’76. Il suo avrà almeno quindici anni, ma ancora assolve bene il suo compito: quello di pattugliare circa venti chilometri di confine che si snoda tra i fitti alberi di una foresta che divide l’Ungheria dalla Serbia nei pressi della cittadina di Ásotthalom, un comune di 4.000 abitanti che da circa un anno è salito all’onore delle cronache per essere diventato il crocevia di transito di centinaia di migliaia di migranti che da Afghanistan, Pakistan, Medio Oriente, Nord Africa e Sahel, attraversano i Balcani e, nascosti tra la fitta vegetazione, entrano nell’Eurozona.

Weiterlesen »

Seite 103 von 113« Erste...102030...101102103104105...110...Letzte »