08. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für Mappa di migranti e rifugiati esclusi dal sistema di accoglienza · Kategorien: Italien, Schengen Migration · Tags:

Fuori Campo heißt ein gerade erschienener Report von Medici Senza Frontiere über die ca. 10.000 Migranten und Geflüchteten in Italien,  die aus dem System staatlicher Unterkünfte herausgefallen sind und in besetzten Gebäuden und anderen informellen Behausungen leben.

Medici Senza Frontiere | 08.02.2018

Bloccati alle frontiere, negli spazi aperti e negli edifici occupati delle città, nei ghetti delle aree rurali, senza accesso ai beni essenziali e alle cure mediche di base, spesso costretti a condizioni di vita durissime. Vivono così migliaia di richiedenti asilo e rifugiati, che pur essendo regolarmente presenti sul territorio italiano, si trovano al di fuori di un sistema di accoglienza ancora ampiamente inadeguato.

Lo denuncia la seconda edizione del nostro rapporto “Fuori campo”, frutto di un lavoro di monitoraggio compiuto nel 2016-2017 in circa 50 insediamenti informali, per un totale di 10.000 persone, in prevalenza richiedenti asilo o titolari di protezione internazionale o umanitaria.

Weiterlesen »

04. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Decenas de migrantes recién llegados en patera se quedan en la calle en Madrid“ · Kategorien: Schengen Migration, Spanien

eldiario | 02.02.2018

  • Desde el 1 de enero, 84 personas que arribaron en patera a las costas andaluzas recientemente se han en la calle a su llegada a Madrid, según el recuento de la plataforma FrenteMigra
  • Las organizaciones denuncian las deficiencias del programa de Atención Humanitaria del Gobierno y el colapso de los recursos municipales para personas sin hogar
  • „Llegué en patera el 5 de enero, desde Marruecos hasta Almería. Desde entonces siempre he dormido en la calle“, dice Thierno tras quedarse sin plaza en un albergue

Fabiola Barranco Riaza

Cerca de la estación de Atocha de Madrid, a partir de las ocho de la tarde se repite cada día la siguiente escena: una gran fila de personas espera para subirse a un autobús que los lleve hasta el albergue de Villa de Vallecas, donde pasar la noche y evitar pernoctar a la intemperie durante las bajas temperaturas del invierno. Pero no todos lo consiguen.

Weiterlesen »

29. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Refugee crisis: Northern Greece struggles to house new arrivals“ – Video · Kategorien: Griechenland, Schengen Migration, Video

Al Jazeera | 29.01.2018

by Laurence Lee

Refugee support agencies are reporting a surge in homelessness in northern Greece.

The surge is being attributed to the big rise in refugees avoiding the Greek islands and using the land border from Turkey across the Evros river into Greece instead.

The main city in northern Greece, Thessaloniki, has apparently run out of room completely to house new arrivals.

Al Jazeera’s Laurence Lee reports from Thessaloniki, Greece.

28. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Alpine crossing: refugees battle extreme weather to reach France“ – Foto · Kategorien: Frankreich, Italien, Schengen Migration · Tags:

The Guardian | 26.01.2018

With the closure of the border at Ventimiglia in Italy, many migrants and refugees are trying to cross into France via the Colle della Scala in the Italian Alps despite the snow and extreme weather conditions. Many times in the last month, alpine rescue volunteers have climbed through the hairpin turns to recover people in difficulty

Antonio Masiello/Getty Images

26. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Da Bardonecchia a Briançon, in viaggio con i migranti sulle Alpi“ · Kategorien: Frankreich, Italien, Schengen Migration · Tags:

Internazionale | 09.01.2018 |  [EN]

Annalisa Camilli, giornalista di Internazionale

Un fischio, poi il rumore dei freni: da uno degli ultimi treni in arrivo da Oulx scende Mohammed Traoré, 17 anni, guineano. Si guarda intorno, non c’è molta gente sulla banchina, i lampioni spargono un velo di luce nell’aria densa di umidità, il freddo entra nella giacca grigia che il ragazzo ha dimenticato di abbottonare.

Il grande cartello blu con la scritta bianca indica il nome della stazione: Bardonecchia. La cittadina piemontese a 1.312 metri d’altitudine gli è stata indicata da alcuni amici in una chat su Whatsapp. Da qui parte la rotta alpina, un sentiero che arriva in Francia dopo sei ore di cammino attraverso il valico del colle della Scala. Traoré annuisce: è arrivato.

Weiterlesen »

26. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Letzte Chance für die Dublin-Reform“ · Kategorien: EU, Schengen Migration · Tags: , ,

NZZ | 25.01.2018

Im Streit um die Flüchtlingsquoten muss der EU bis im Juni die Quadratur des Kreises gelingen. Spielraum für Kompromisse gäbe es durchaus, doch die Quotengegner wollen die Umsiedlungen ganz abwenden.

Niklaus Nuspliger, Sofia

Im Streit um die Flüchtlingsquote ist die Stunde der Wahrheit am Horizont erkennbar. EU-Rats-Präsident Donald Tusk hatte im Dezember nicht nur mit der Aussage für Furore gesorgt, die Umsiedlungen seien «ineffizient». Vielmehr setzte er den EU-Staaten auch eine Frist bis Juni für eine Einigung zur Reform des europäischen Asylsystems und des Dublin-Systems. Am Donnerstag haben die Innenminister der 28 EU-Staaten bei einem informellen Treffen in Sofia einen neuen Anlauf zu einer Einigung genommen. Bulgarien, das seit Januar den EU-Rat präsidiert, gilt als ehrlicher Makler. Das Land kennt die Befindlichkeiten osteuropäischer Quotengegner, hat aber als Staat an der EU-Aussengrenze auch Verständnis für Erstaufnahmestaaten wie Italien und Griechenland.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Nothilfe im Dschungel“ · Kategorien: Frankreich, Großbritannien, Schengen Migration · Tags: , ,

junge Welt | 25.01.2018

In Nordfrankreich leben Flüchtlinge unter miserablen Bedingungen. Freiwillige kümmern sich um ihre Versorgung. Eine Ärztin berichtet

Von Jana Walter

An diesem grauen Herbsttag weht ein rauer Wind die Küste entlang und es beginnt zu regnen. Ein 17jähriger Sudanese zieht seine Schuhe aus, rollt eine alte Decke auf dem nassen Gras am Rande eines Industriegebietes aus und kniet sich zum Gebet nieder. Ich ziehe mir die Kapuze tiefer ins Gesicht, es ist eisig kalt. Ich frage mich, wie ein junger Mann, der seine Heimat verlassen musste und seit knapp zwei Jahren seinen Träumen von einem vermeintlich besseren Leben folgt, am Glauben festhalten kann. Ein Weg, der ihn ins Herz Europas führte: ins nordfranzösische Calais.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Der Kampf um die Migranten am Brüsseler Nordbahnhof“ · Kategorien: andere Länder, Schengen Migration, Social Mix, Sudan · Tags:

NZZ | 25.01.2018

In Brüssel öffnen Bürger ihre Türen für Migranten. Die belgische Regierung plant nun ein Gesetz, das der Polizei Razzien in den Wohnungen von Flüchtlingshelfern erlauben würde.

Niklaus Nuspliger, Brüssel

Beim Parc Maximilien nahe dem Brüsseler Nordbahnhof ist nach Einbruch der Dunkelheit ein seltsames Schauspiel zu beobachten. Autos fahren vor, halten kurz an, nehmen einen Wartenden an Bord und verschwinden in der Nacht. Bei den Passagieren handelt es sich um Migranten, die oft auf dem Weg nach Grossbritannien in Belgien steckengeblieben sind. Sie werden von Freiwilligen einer gut organisierten Bürgerplattform abgeholt und zu einem Schlafplatz in einer Privatwohnung gebracht. Beim Nordbahnhof, der in einem Quartier mit modernen Bürotürmen und heruntergekommenen Bordellen liegt, leben laut Flüchtlingshelfern derzeit 400 bis 500 Migranten auf der Strasse. Im vergangenen Jahr organisierte die Plattform 50 000 Übernachtungen, um den Migranten Obdach zu bieten – und sie vor der Polizei zu schützen. Die Behörden wollen die Migranten gemäss den Dublin-Regeln der EU ins Erstankunftsland Italien oder direkt in ihre Heimat zurückführen.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Italy’s homeless, jobless migrants shunned by politicians“ · Kategorien: Italien, Schengen Migration, Social Mix

Reuters | 24.01.2018

Steve Scherer

TURIN, Italy (Reuters) – A rainstorm buffets unheated apartment blocks on the outskirts of the northern Italian city of Turin where more than 1,000 impoverished African migrants huddle in rooms built to house 300 competitors at the 2006 Winter Olympics.

The plight of the hundreds of thousands of migrants struggling to build a life in Italy is rarely discussed by most political parties, even though immigration is one of the hottest issues ahead of national elections on March 4.

Keen to harness a growing backlash against more than 600,000 migrants who have landed on Italian shores in the past four years, the parties are instead promising tough measures such as mass deportations or halting immigration altogether.

With poor Italians also struggling to find housing and jobs in an anemic economy, offering support to migrants such as those in the Olympic village is not considered a vote winner.

Weiterlesen »

24. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „EU wartet auf Deutschland bei Resettlement-Programm für Flüchtlinge“ · Kategorien: Deutschland, EU, Schengen Migration · Tags:

Migazin | 24.01.2018

Deutschland hat für 2018 trotz vorheriger Zusage bisher keine Plätze für Flüchtlinge zur Umsiedlung aus den UNHCR-Lagern in Nordafrika und dem Nahen Osten angeboten. Mitte 2017 hatte Bundeskanzlerin Merkel 40.000 Umsiedlungsplätze zugesagt.

Die EU-Kommission wartet weiter auf eine Zusage aus Deutschland zur Neuansiedlung (Resettlement) von Flüchtlingen aus Nordafrika und dem Nahen Osten. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag hervorgeht, ist bislang noch keine Entscheidung gefallen. Ähnliches verlautete aus EU-Kreisen in Brüssel. Die EU-Kommission hatte vergangenes Jahr angeregt, EU-weit 50.000 Neuansiedlungs-Plätze zu schaffen und zuletzt eine Frist für mögliche Zusagen bis Februar verlängert.

Weiterlesen »

Seite 5 von 16« Erste...34567...10...Letzte »