17. April 2018 · Kommentare deaktiviert für „La rivolta dei braccianti sikh, i nuovi schiavi dell’Agro Pontino“ · Kategorien: Italien, Social Mix · Tags: ,

Lebens- und Arbeitsbedingungen migrantischer Landarbeiter – vor allem Sikh – im Agro Pontino. Marco Omizzolo, der den ersten Streik der Tagelöhner2016 organisiert hat, wird seitdem bedroht.

La Stampa | 17.04.2018

La storia di Marco Omizzolo, il sociologo che guida la protesta dei lavoratori sfruttati

Niccolò Zancan

Ripiegata in quattro dentro la sua carta d’identità, tiene una vecchia busta paga. È l’ultima busta paga di Zulfqar Ahmed, bracciante agricolo nato in Pakistan il 10 giugno 1961, codice fiscale HMDZFQ61… «Lavorava tutti i giorni della settimana, compresa la domenica mattina. Ma il padrone lo pagava solo 20 ore al mese. Totale: 164 euro. Zulqfar era disperato. Ma non si lamentava. Pensava che qui fosse la regola. Solo che non riusciva letteralmente a vivere. Un giorno, durante il passaggio da un campo di lavoro all’altro, si è staccato dal gruppo e si è impiccato alla trave di una serra».

Weiterlesen »

30. März 2018 · Kommentare deaktiviert für „Situation for asylum seekers in Paris remains critical despite promises“ · Kategorien: Frankreich, Schengen Migration, Social Mix

ecre | 30.03.2018

Op-ed by Alice Lucas, Programme Manager for Refugee Rights Europe

Despite promises from the French President Macron to get people “off the streets, out of the woods” by the end of 2017 and the continued eviction of makeshift settlements, new research by Refugee Rights Europe reveals that the situation remains critical for refugees and displaced people* sleeping rough on the streets of Paris.

While organisations on the ground are working tirelessly to provide basic humanitarian aid to refugees and displaced people , including food and clothing, it appears that the state response continues to leave vulnerable individuals in inhumane and substandard conditions, facing freezing temperatures, inadequate shelter and a striking lack of access to information on European asylum law and immigration rules.

An alarming 86% of our respondents were living in destitution on the streets of Paris – often in tents provided by local NGOs or sleeping under bridges on damp mattresses or the floor. We were shocked by the conditions in which many people were forced to live, with little access to appropriate sanitation facilities, and relying on food distribution points by local organisations and civil society.

Weiterlesen »

28. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Mehr als 2200 Angriffe auf Flüchtlinge in Deutschland“ · Kategorien: Deutschland, Social Mix · Tags:

DW | 28.02.2018

Exakt 2219 Angriffe und Überfälle auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte sind im vergangenen Jahr in Deutschland registriert worden. Mehr als 300 Menschen wurden dabei verletzt.

2017 wurden nach Angaben des Innenministeriums 1906 Angriffe auf Flüchtlinge und 313 Anschläge sowie Überfälle auf ihre Unterkünfte gezählt. Die Sicherheitsbehörden ermittelten wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Volksverhetzung, Hausfriedensbruch, schwere Brandstiftung und Sprengstoffexplosionen, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf eine Antwort des Ministeriums auf eine Parlamentsanfrage der Linkspartei berichten. Die Bundesregierung verurteilte die Angriffe auf das Schärfste.

Weiterlesen »

26. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Ausgebeutet auf dem Arbeiterstrich“ · Kategorien: Deutschland, Schengen Migration, Social Mix · Tags:

WDR | 12.11.2017

  • Ausbeutung von Osteuropäern in NRW
  • Westpol-Reportage aus Köln-Ehrenfeld
  • Caritas fordert mehr Unterstützung für Arbeiter

„Moderne Sklaverei“ hat der Kölner Erzbischof, Kardinal Woelki, das System des Arbeiterstrichs jüngst genannt. Ansonsten spricht kaum jemand darüber. Dabei geht es um Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und um erschütternde Schicksale. Es ist nicht einfach, Kontakt zu den Tagelöhnern zu bekommen. Westpol ist es gelungen, in diese Welt aus Kriminalität und Angst vorzudringen.

Warten in der Kälte auf Arbeit

Mittwoch, 06.30 Uhr, auf der Venloer Straße, mitten in Köln. Das Westpol-Team dreht versteckt, aus dem Auto. Ein Mann steht schon da. Ein zweiter wartet auf der anderen Straßenseite. Schon nach wenigen Minuten kommt ein Transporter um die Ecke, getarnt als Schulbus. Er hält, der Mann steigt ein, die anderen warten weiter.

Weiterlesen »

26. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für Schätzungen der BAG W zu Obdachlosigkeit in Deutschland · Kategorien: Deutschland, Schengen Migration, Social Mix

aus: WDR | 14.11.2017

Obdachlose in ganz Deutschland: Neue Schätzungen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat am 14. November 2017 ihre aktuellen Schätzungen über die Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland bekannt gegeben. Die zentralen Aussagen:

  • 2016 waren 860.000 Menschen ohne Wohnung – seit 2014 ein Anstieg um 150 Prozent.
  • Bis 2018 werden 1,2 Millionen Wohnungslose in Deutschland leben – eine weitere Steigerung um etwa 40 Prozent.
  • Seit 2016 schließt die BAG W in ihre Schätzung die Zahl der wohnungslosen anerkannten Flüchtlinge ein.
  • Ohne Einbezug wohnungsloser Flüchtlinge lag die Zahl der wohnungslosen Menschen 2016 bei gut 420.000.
    Weiterlesen »
25. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für Wenn die „deutsche Oma“ gegen Arme ohne deutschen Pass ausgespielt wird · Kategorien: Deutschland, Social Mix · Tags:

Telepolis | 24.02.2018

Niemand soll auf Essenstafeln angewiesen sein, nicht der Mann aus Osteuropa, nicht das Kind aus Syrien und nicht die deutsche Oma. Ein Kommentar

Peter Nowak

In den letzen Tagen steht die Essener Tafel verstärkt im öffentlichen Interesse. Es geht um folgenden Passus:

Da Aufgrund der Flüchtlingszunahme in den letzten Jahre, der Anteil ausländischer Mitbürger bei unseren Kunden auf 75% angestiegen ist, sehen wir uns gezwungen, um eine vernünftige Integration zu gewährleisten, zurzeit nur Kunden mit deutschem Personalausweis aufzunehmen.

Essener Tafel

Unter der Schlagzeile „Hilfe nur für Deutsche“ kritisierten viele Medien diesen Aufnahmestopp für Nicht-Deutsche, die in der Erklärung der Essener Tafel korrekt als ausländische Mitbürger, bei vielen Kritikern aber fälschlicherweise oft als Migranten bezeichnet werden.

Dabei handelt es sich bei den nun Abgewiesenen oft um EU-Bürger aus osteuropäischen Ländern, die einfach ihr Recht auf Freizügigkeit im EU-Raum wahrnehmen.

Weiterlesen »

10. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für Schengen Migration, Social Mix · Kategorien: Hintergrund, Schengen Migration, Social Mix

Neue Kategorien:
Rückwärts bis zum 30.07.17 sind die entsprechenden Einträge zusätzlich den o.g. Kategorien zugeordnet.

„Schengen Migration“ bezieht sich auf Einträge zu innereuropäischen Migrationsrouten, blockierter Migration, Refugees in Orbit / in Limbo, Dublin-Migration, Homeless Migration.

„Social Mix“ bezieht sich auf Einträge zur Unterschichtung der Arbeitsmärkte durch Immigration aus Ost- und Südosteuropa, auf illegale und informelle Arbeitsmärkte, Double Pecarity, informelle Ausbeutung der Refugees, Veränderung der Arbeitsmärkte in den Städten.

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Der Kampf um die Migranten am Brüsseler Nordbahnhof“ · Kategorien: andere Länder, Schengen Migration, Social Mix, Sudan · Tags:

NZZ | 25.01.2018

In Brüssel öffnen Bürger ihre Türen für Migranten. Die belgische Regierung plant nun ein Gesetz, das der Polizei Razzien in den Wohnungen von Flüchtlingshelfern erlauben würde.

Niklaus Nuspliger, Brüssel

Beim Parc Maximilien nahe dem Brüsseler Nordbahnhof ist nach Einbruch der Dunkelheit ein seltsames Schauspiel zu beobachten. Autos fahren vor, halten kurz an, nehmen einen Wartenden an Bord und verschwinden in der Nacht. Bei den Passagieren handelt es sich um Migranten, die oft auf dem Weg nach Grossbritannien in Belgien steckengeblieben sind. Sie werden von Freiwilligen einer gut organisierten Bürgerplattform abgeholt und zu einem Schlafplatz in einer Privatwohnung gebracht. Beim Nordbahnhof, der in einem Quartier mit modernen Bürotürmen und heruntergekommenen Bordellen liegt, leben laut Flüchtlingshelfern derzeit 400 bis 500 Migranten auf der Strasse. Im vergangenen Jahr organisierte die Plattform 50 000 Übernachtungen, um den Migranten Obdach zu bieten – und sie vor der Polizei zu schützen. Die Behörden wollen die Migranten gemäss den Dublin-Regeln der EU ins Erstankunftsland Italien oder direkt in ihre Heimat zurückführen.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Italy’s homeless, jobless migrants shunned by politicians“ · Kategorien: Italien, Schengen Migration, Social Mix

Reuters | 24.01.2018

Steve Scherer

TURIN, Italy (Reuters) – A rainstorm buffets unheated apartment blocks on the outskirts of the northern Italian city of Turin where more than 1,000 impoverished African migrants huddle in rooms built to house 300 competitors at the 2006 Winter Olympics.

The plight of the hundreds of thousands of migrants struggling to build a life in Italy is rarely discussed by most political parties, even though immigration is one of the hottest issues ahead of national elections on March 4.

Keen to harness a growing backlash against more than 600,000 migrants who have landed on Italian shores in the past four years, the parties are instead promising tough measures such as mass deportations or halting immigration altogether.

With poor Italians also struggling to find housing and jobs in an anemic economy, offering support to migrants such as those in the Olympic village is not considered a vote winner.

Weiterlesen »

21. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „On Paris’s Icy Streets, Migrants Wait for Word on Refuge“ · Kategorien: Frankreich, Schengen Migration, Social Mix · Tags:

The New York Times | 21.01.2018

By ERIN CLARE BROWN

PARIS — Jibran tells of escaping Taliban attackers who killed three of his brothers. He survived crossing into Europe in a refrigerated truck, he says, and persuaded the French authorities to grant him asylum. But the 25-year-old Afghan is still sleeping in a tent on the frozen streets of Paris.

He is one of hundreds of homeless migrants who sleep in frigid encampments under bridges, in parks and near bustling nightclubs in the French capital, according to observations made by The New York Times over three nights.

Housing and integrating an influx of migrants is a chronic problem in Paris and many other European cities.

Weiterlesen »

Seite 1 von 512345