29. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Algerien: Festnahmen und Abschiebungen · Kategorien: Algerien, Sahara · Tags: ,

546 Festnahmen und Abschiebungen Illegalisierter in West-Algerien (2011)

In West-Algerien (in der Stadt Oran und Umgebung) hat die Gendarmerie (Verteidigungsministerium) 546 Illegalisierte im Jahr 2011 festgenommen und abgeschoben. Im Vorjahr waren es 535 Illegalisierte. Zum Teil werden sie bei Razzien in der Innenstadt von Oran festgenommen, zum Teil auf den Überlandstraßen an den Checkpoints der Gendarmerie.

Razzien und Verhaftungen halten auch derzeit an, wie die Tageszeitung Le Quotidien d’Oran am 29.03.2012 berichtet.

www.lequotidien-oran.com

29. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Abschreckungs-Propaganda · Kategorien: Frankreich, Tunesien · Tags:

Französische Behörde finanziert Abschreckungs-Kampagne in Südtunesien

Laut der französischen Behörde Office français de l’immigration et de l’intégration (OFII) haben 2011 1.200 TunesierInnen in Frankreich 300,- Euro angenommen, um „freiwillig“ zurückzukehren – sonst wären sie in Abschiebehaft genommen und baldmöglichst abgeschoben worden. Darüberhinaus hat OFII 16 Mikro-Projekte mit durchschnittlich 4.500,- Euro in Tunesien finanziert: Vor allem Propaganda-Projekte in Südtunesien, in der Region Zarzis, um Jugendliche von dem Vorhaben einer heimlichen Ausreise abzubringen. Möglichst abschreckende Beispiele wurden vorgestellt.

www.lepoint.fr

28. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Abschiebungen aus Italien · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags:

Boat-people werden schnell nach Tunesien abgeschoben

Tunesische Boat-people, die in Lampedusa angekommen waren, berichteten in den letzten Wochen in Tunesien, dass sie innerhalb weniger Tage nach Tunesien abgeschoben worden sind. Weder in den italienischen noch in den tunesischen Medien finden sich dazu Angaben.

Diese schnelle Abschiebe-Praxis hält seit April 2011 an und wird nur durch die wöchentliche Rücknahme-Quote etwas gebremst, die zwischen der italienischen und tunesischen Regierung ausgehandelt wurde. Wie hoch die ausgehandelte Abschiebequote derzeit ist, ist nicht öffentlich bekannt.

Helmut Dietrich

27. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Boat-people aus Libyen · Kategorien: Libyen · Tags: , , ,

Libysche Marine wendet sich an EU

Die libysche Marine erklärt in einem Video (englisch) auf Al Jazeera, dass sie nicht in der Lage ist, die gesamte Küste zu kontrollieren, und appelliert an die EU, dabei zu helfen, dass Boat-people nicht die europäischen Küsten erreichen. In dem Video sieht man Bilder eines Lagers, in dem Boat-people festgehalten werden, die auf See festgenommen worden waren.
www.aljazeera.com/news/africa

24. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Ein Gefängnis für die Flüchtlinge des Mittelmeeres · Kategorien: Italien, Libyen, Malta, Tunesien · Tags: , ,

Kommuniqué des FTDES zu Choucha und der EU-Abschottung

18. März 2012: 74 Personen, darunter 13 Frauen, befinden sich auf einem aus Libyen kommenden Boot in internationalen Gewässern in Seenot, etwa 93 km von Lampedusa, 98 km von der tunesischen Küste und 222 km entfernt von Malta. Sie werden von Fischern gerettet, die sofort einen SOS-Ruf starten.

Weiterlesen »

22. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Italienische Innenministerin in Tunis · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: , , , ,

Kampf gegen Boat-people

www.tap.info.tn

Am 22.03.2012 war die italienische Innenministerin Cancellieri zu Arbeitsgesprächen in Tunis, Thema: der Kampf gegen die „illegale Immigration“ sowie „Grenzsicherheitsfragen“. U.a. sprach sie mit den tunesischen Außenminister Rafik Abdessalem. Weiterlesen »

22. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Boat-people Nachrichten · Kategorien: Italien, Libyen, Malta, Tunesien · Tags: , , , ,

Die 74 Somalier, unter ihnen 13 Frauen und Männer, die Schiffbruch erlitten hatten und nicht nach Malta und Italien gebracht werden durften (s. früheren FFM-Kurzbericht), wurden in das Flüchtlingslager Choucha an der tunesisch-libyschen Grenze transportiert. Eine Internierung von Flüchtlingen ist nach tunesischem Gesetz aber nicht vorgesehen, trotzdem sind sie jetzt faktisch interniert.
www.ilfattoquotidiano.it

Weiterlesen »

19. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Rettungsschiff zur Fahrt nach Tunesien gezwungen · Kategorien: Italien, Libyen, Malta · Tags: , ,

Malta und Italien zwingen Rettungsschiff zur Fahrt nach Tunesien

Am Abend des 17.03.2011 musste ein französisches Fischerboot mit tunesischer Besatzung, das 74 Flüchtlinge in Seenot gerettet hatte, vor Malta und Lampedusa umkehren. Malta und Italien verweigerten die Aufnahme. Das Fischerboot lief nach Genehmigung der tunesischen Übergangsregierung im tunesischen Hafen von Sfax ein. Die tunesischen Fischer behaupten, dass ihr Boot von den schiffbrüchigen Flüchtlingen „gestürmt“ worden sei. Die italienische Tageszeitung „il manifesto“ erinnert daran, dass die Rettung in Seenot nicht eine freundliche Geste, sondern Pflicht ist. – Die Flüchtlinge anderer Boote, die zuvor nach Lampedusa gebracht worden sind, berichten von einem Schiffsunglück vor der libyschen Küste. Sie selbst werden zum Teil noch auf den Schiffen im Hafen festgehalten, zum Teil wurden sie in Hafenanlagen untergebracht, zum Teil nach Sizilien weiter verbracht.

www.ilmanifesto.it/

Weiterlesen »

11. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Stimmen Abgeschobener · Kategorien: Algerien, Balkanroute, Frankreich, Italien, Marokko, Spanien, Tunesien · Tags: ,

Dokumentation

Eine Studie zu EU-Rückschiebungen ist erschienen, mit Interviews Abgeschobener. U.a. sind Abschiebungen von AfrikanerInnen aus den Magreb-Staaten dokumentiert. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Rückschiebungen Richtung Osten.

www.migreurop.org/

Weiterlesen »

10. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Algerien: Boat-People und Subsahara-Migration · Kategorien: Algerien, Frankreich, Italien, Sahara · Tags: , ,

Ausführliches Interview mit dem Soziologen Aïssa KADRI (Université Paris) zu den Boat-People, die Algerien verlassen, und zu den Inhaftierungen und Abschiebungen afrikanischer Flüchtlinge in Algerien.

Kadri benennt auch Rückwirkungen der illegalisierten Emigration/Transitmigration auf Gesellschaft und Politik in Algerien.

www.elwatan.com

«Reconnaître que même les enfants cherchent à partir, c’est admettre la faillite totale du système sociopolitique»

Seite 54 von 54« Erste...102030...5051525354