09. April 2018 · Kommentare deaktiviert für „Turkey starts deportation of hundreds of Afghan refugees“ · Kategorien: Türkei · Tags: ,

PressTV | 08.04.2018

Turkish authorities have kicked off deportations of hundreds of Afghan refugees who had come to the country in their thousands recently with the hope to cross into Europe.

The Dogan news agency said Sunday that a first group of Afghan refugees, some 227 people, had boarded a charter flight provided by an Afghan airline from Erzurum in northeastern Turkey back to Kabul, adding that 661 more refugees would be deported this week on board two more flights on the same route.

The deportations are part of efforts by Turkey to send back thousands of Afghan refugees who have illegally entered Turkey via Iran over the past weeks. Estimates suggest more than 18,000 refugees have arrived over the past weeks. Officials in Erzurum said some 3,000 refugees would be deported from the city alone.

Weiterlesen »

09. März 2018 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge zwischen Rückschiebung und Polizeischikane“ · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

derStandard | 09.03.2018

Afghanische Flüchtlinge sollen eigentlich freiwillig aus Pakistan ausreisen. Doch die Behörden setzen sie unter Druck

Bianca Blei

Kabul/Islamabad/Wien – Friedensgespräche mit den Taliban sollen in Afghanistan ein erster Schritt in Richtung Stabilität im Land sein. Anfang März lud der afghanische Präsident die islamistische Miliz zu Verhandlungen „ohne jegliche Vorbedingungen“. Die Vertreter der afghanischen Taliban sind noch eine offizielle Antwort schuldig, doch bereits diese Woche begrüßten die USA den Vorstoß. Aus dem US-Außenministerium heißt es, dass die Taliban „berechtigte Beschwerden“ über die Regierungsarbeit in Kabul in Sachen Korruption und Misswirtschaft vorzubringen hätten.

Weiterlesen »

06. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Regierungsbericht zu Afghanistan: „Kämpfe, Anschläge, Entführungsgefahr“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

ARD Tagesschau | 06.03.2018

Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich weiter verschlechtert. Das geht aus dem lange überfälligen Bericht der Bundesregierung hervor. Zwischen Armee und den Taliban herrsche ein „strategisches Patt“.

Von Arnd Henze, ARD-Hauptstadtstudio

Die Bundesregierung stellt sich auf ein langfristiges Engagement in Afghanistan ein. In ihrem schon für Februar angekündigten Perspektivbericht zum deutschen Engagement, der dem ARD-Hauptstadtstudio exklusiv vorliegt, zeichnet sie ein düsteres Bild von der Lage im Lande: Die sei geprägt durch „unzureichende Effektivität der staatlichen Verwaltung und Sicherheitskräfte, verstärkte Angriffe der Taliban sowie von IS-Gruppen, Korruption, Armut und Arbeitslosigkeit, Flucht und Migration.“

Weiterlesen »

23. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Le Sahel : naissance d’un autre Afghanistan ?“ · Kategorien: Mali · Tags: ,

Jean-Jules Lema Landu, kongolesischer Journalist, nach Frankreich geflüchtet, vergleicht den Krieg der westlichen Industriestaaten in Afghanistan und den entstehenden Krieg im Sahel. Er markiert die Ähnlichkeit der militärstrategischen Ziele: Wer Afghanistan militärisch beherrsche, beherrsche das Scharnier Asiens und damit einen großen Teil der Welt – und Ähnliches gelte für die militärische Beherrschung des Sahel als Scharnier Afrikas. In Afghanistan ist diese Strategie bereits gescheitert.

WakatSéra | 20.02.2018

« On ne peut comparer que les choses comparables », conseille-t-on en science. Et de là, à aboutir à la conclusion hâtive : « Le Sahel n’est pas l’Afghanistan », il n’y a qu’un petit pas à franchir. Or, à y regarder l’évolution des deux situations de près, celle-ci repose sur deux éléments solides de comparaison. Au point de conduire vite à l’antithèse : « Le Sahel ressemble à l’Afghanistan ».

By Daouda ZONGO

En résumé, l’Afghanistan « rebelle » s’est créé sur fond de lutte d’influence entre l’ex-URSS et les Etats-Unis. L’hypothèse retenue était fondée sur l’idée selon laquelle « qui arriverait à imposer son idéologie à l’Afghanistan, serait incontestablement le maître du monde ». Rêve millénaire de puissance, à l’origine de la création des empires !

Weiterlesen »

21. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für München: Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

FAZ | 21.02.2018

Mit einem gecharterten Flugzeug sind 14 Afghanen abgeschoben worden. Ursprünglich hätten laut Medienbericht rund 58 abgelehnte Asylbewerber an Bord sein sollen.

Vom Flughafen München sind 14 Afghanen abgeschoben worden. Die Männer wurden mit einem von der Bundesregierung gecharterten Flugzeug in ihr Heimatland zurückgeflogen, wie das Innenministerium in München mitteilte. Das Flugzeug sei am Abend mit den abgelehnten Asylbewerbern an Bord gestartet, berichtete der Bayerische Rundfunk unter Berufung auf die Bundespolizei.

Nach BR-Informationen sollten ursprünglich 58 Asylbewerber nach Afghanistan zurückgebracht werden, es seien schließlich aber nur 14 an Bord gewesen. Wie das Innenministerium auf seiner Website mitteilte, waren unter den Abgeschobenen sechs Straftäter, drei Identitätsverweigerer und ein Gefährder.

Weiterlesen »

16. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Why Is Europe Sending Refugees Back to War-Torn Afghanistan?“ · Kategorien: EU · Tags: ,

OZY | 13.02.2018

By Mohammed Harun Arsalai

A wave of insurgent attacks in recent weeks in Afghanistan has led both President Donald Trump and Afghan President Ashraf Ghani to call for an end to negotiations with the Taliban militant group and to intensify efforts on the battlefield.

After 16 years of fighting, Afghanistan is America’s longest war in history. In 2017, eastern Afghanistan’s Nangarhar province was also the deadliest place on Earth for U.S. troops. Amid all the chaos live the Afghan people, who have suffered immensely over the past 40 years of nearly nonstop violence. Many who can manage to afford a smuggler opt to leave Afghanistan on an arduous journey through Iran into Turkey and over the Aegean Sea toward the Greek islands, where they hope to make it to the Greek mainland and head north to one of the more prosperous and supposedly friendly EU countries.

Weiterlesen »

25. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Fighting forces most returning Afghans to flee anew: report“ · Kategorien: andere Länder · Tags: , ,

Reuters | 24.01.2018

Umberto Bacchi

LONDON (Thomson Reuters Foundation) – Almost three in four Afghans who return home after seeking sanctuary abroad are forced to flee again due to fresh fighting, an aid agency said on Wednesday as it urged an end to deportations to the war-torn country.

Violence escalated in Afghanistan in 2017, with 360,000 people forced from their homes and more than 2,600 civilians killed, according to the United Nations.

The Taliban have made steady inroads since NATO ended its main combat operation in 2014 and are now estimated to control or contest at least 40 percent of the country.

Weiterlesen »

24. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Abschiebeflug in Kabul angekommen“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Zeit Online | 24.01.2018

19 Menschen an Bord

Kabul (dpa) – Trotz der kritischen Sicherheitslage in Afghanistan haben Bund und Länder wieder abgelehnte afghanische Asylbewerber in ihr Heimatland abgeschoben.

Ein Abschiebeflug mit 19 Männern an Bord sei am Mittwochmorgen um kurz nach 7.00 Uhr (Ortszeit) in der Hauptstadt Kabul gelandet, wie der Vertreter der Internationalen Organisation für Migration (IOM) am Flughafen, Schah Saman, bestätigte. Die Maschine war Dienstagabend in Düsseldorf gestartet.

Weiterlesen »

23. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Sammelabschiebungen nach Afghanistan gehen weiter“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Migazin | 23.01.2018

Taliban-Kämpfer haben beim Überfall auf ein Luxushotel offenbar gezielt Ausländer töten wollen. Inzwischen wurde auch ein deutsches Todesopfer bestätigt. Innenministerium geht inzwischen von mindestens 29 Toten aus und plant weitere Sammelabschiebungen in das Land.

Beim Anschlag auf ein Luxushotel in Afghanistan ist auch eine Deutsche getötet worden. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes bestätigte am Montag in Berlin, dass es auch ein deutsches Todesopfer gegeben habe. Nähere Angaben zur Person machte sie „aus Gründen des Identitätsschutzes“ nicht. Das Bundesinnenministerium sprach in einer Mitteilung von einer „deutschen Staatsbürgerin“. Insgesamt wurden bei dem Anschlag laut afghanischen Behörden 29 Menschen getötet. Lokale Medien gehen jedoch von mehr als 40 Todesopfer aus. Derweil sorgt eine für Dienstag geplante Sammelabschiebung nach Afghanistan für Empörung.

Weiterlesen »

05. Januar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Pakistan stellt Hunderttausenden Afghanen ein Ultimatum“ · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

FAZ | 05.01.2017

Pakistan beherbergt Millionen afghanische Flüchtlinge. Für Hunderttausende soll damit jetzt Schluss sein. Der Grund dafür könnte auch in Washington liegen.

Die pakistanische Regierung gibt Hunderttausenden afghanischen Flüchtlinge 30 Tage, um in ihr kriegszerrissenes Heimatland zurückzukehren. „Wir sind besorgt“, sagte ein Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks in Islamabad, Qaiser Afridi, am Freitag. Das pakistanische Kabinett hatte die Entscheidung am 3. Januar gefällt.

Pakistan beherbergt seit den afghanischen Kriegen und Bürgerkriegen in den 1980er und 1990er Jahren Millionen afghanische Flüchtlinge. Jüngst hat sich das Verhältnis zwischen den Nachbarländern stark verschlechtert und Pakistan erhöht den Druck auf die Afghanen im Land. Afghanistan und auch die Vereinigten Staaten werfen Pakistan vor, die zunehmend erfolgreichen afghanischen Taliban zu unterstützen und so die Aufbaubemühungen in Afghanistan zu destabilisieren.

Weiterlesen »

Seite 1 von 1212345...10...Letzte »