05. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Ehemaliges DGB-Haus in Göttingen besetzt · Kategorien: Deutschland · Tags:

Quelle: omzehn

Am heutigen Mittag haben wir das seit 2009 leerstehende Haus in der Oberen Maschstraße 10 in Göttingen besetzt. Angesichts des akuten Mangels an bezahlbarem Wohnraum, der unhaltbaren Zustände im Erstaufnahmelager in Friedland und geplanten Massenunterbringungen von Geflüchteten in Turnhallen, ist der jahrelange Leerstand des Gebäudes weder zu rechtfertigen noch weiter hinzunehmen.

In Friedland, das für 700 Personen ausgelegt ist, sind derzeit über 3500 Menschen untergebracht und in der Göttinger Voigtschule müssen sich aktuell sieben Personen ein Zimmer teilen.

Weiterlesen »

04. November 2015 · Kommentare deaktiviert für „Ihr zieht Zäune hoch, wir lassen Kneifzangen wachsen“ · Kategorien: Frankreich, Italien · Tags: ,

Quelle: noborders20miglia | [EN] [FR] [ES] auf der website von noborders20miglia

11 e 12 Novembre: Voi crescete recinzioni, noi coltiviamo tenaglie.

L’estate 2015 non la scorderemo facilmente. Migliaia di persone hanno reagito contro la chiusura dei confini e le politiche europee in materia di immigrazione. La determinazione di tanti e tante nel proseguire il proprio viaggio e nell’ottenere il riconoscimento della propria esistenza ha messo in crisi gli sbarramenti e i muri eretti a difesa della Fortezza Europa.

Da Choucha a Calais, da Budapest a Lesbo sono state tante le esperienze di ribellione: dal taglio delle reti, all’autorganizzazione di campi, alle proteste di massa nell’Eurotunnel, all’occupazione di spazi abitativi.

Weiterlesen »

24. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Die Zugbrücke geht schon wieder hoch“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: Der Freitag

SALON Jakob Augstein im Gespräch mit Philipp Ruch vom Zentrum für Politische Schönheit über Flüchtlinge in Deutschland, Angela Merkel und eine Intervention in Syrien

Jakob Augstein: Herr Ruch, Sie befassen sich schon seit langem politisch mit dem Thema Flucht. Sind Sie jetzt stolz auf Deutschland?

Philipp Ruch: Ich wäre allenfalls stolz auf die Zivilgesellschaft, aber wir sind gerade in einer sehr kritischen Phase. Schauen wir weiter zu, ob Regierung und EU die Abschottung weiter treiben und tödliche Mauern und Zäume höher ziehen? Oder lassen wir sie nicht gewähren?

Frau Merkel haben Sie scheinbar überzeugt. Sie hat alle Regeln gebrochen und sagt: Lasset die Kinder zu mir kommen. Damit hätte ich nicht gerechnet. Sie?

Sie als politischer Kommentator können das Angela Merkel gutschreiben. Ich würde es lieber dem eisernen Willen zugutehalten – dem der Flüchtlinge.

Weiterlesen »

24. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Willkommen um zu bleiben?“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: Analyse & Kritik

Wie aus der aktuellen Hilfewelle für Geflüchtete Langfristiges entstehen kann

Von Laura Lambert, Manuel Liebig und Helge Schwiertz

Während der mediale Mainstream die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe als neue deutsche Willkommenskultur feierte, wurden diese Initiativen in linken Kreisen – vielfach zurecht – kritisiert. So machen Johanna Bröse und Sebastian Friedrich in ak 607 auf die neoliberale Vereinnahmung der Hilfe aufmerksam. Dennoch fehlt es an Analysen, die vermehrt auch die Potenziale und Anknüpfungspunkte der noch andauernden Hilfewelle in den Blick nehmen: Wie kann die momentane Solidarität mit Geflüchteten in großen Teilen der Bevölkerung langfristig für eine antirassistische und (pro-)migrantische Organisierung genutzt werden?

Weiterlesen »

14. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Berlin: Aktion der „Sea-Watch“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: RBB

Sich wie ein Flüchtling auf dem Mittelmeer fühlen

Seit einem halben Jahr durchkreuzen brandenburgische Flüchtlingsaktivisten auf der „Sea Watch“ das Mittelmeer, um Menschen aus Seenot zu retten. Nun hat die Initiative in Berlin direkt über die Lage informiert: Ein originales Flüchtlingsboot auf der Spree durften am Dienstag rund 120 Interessierte und Politiker besteigen – gleichzeitig.

Sea Watch: Aktion vor dem Paul-Löbe-Haus

Sea Watch: Aktion vor dem Paul-Löbe-Haus, © a.gerhäuser, version

Direkt vor dem Bundestagsgebäude auf der Berliner Spree hat am Dienstag die private Flüchtlingsinitiative „Sea-Watch“ mit einer Aktion über die Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer. informiert Dafür wurde am Mittag ein originales Flüchtlingsboot vor dem Paul-Löbe-Haus ins Wasser gesetzt.

Weiterlesen »

12. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Berlin: Sea-Watch bringt original Flüchtlingsboot vor den Bundestag auf die Spree · Kategorien: Deutschland, Termine [alt] · Tags: ,

Quelle: Sea-Watch

Diese Woche beginnt die bewaffnete Phase II der sogenannten Mission “Sophia” – besser bekannt auch als der Krieg der EU gegen die Schlepper. Bereits vergangene Woche stimmte der Bundestag dem Einsatz von bis zu 950 Soldaten zu.

Die “Sea-Watch“ beginnt deshalb die Phase II einer Informationsoffensive zur Situation an Europas Seegrenzen. Nach zahlreichen Medienberichten über unsere Einsätze im Mittelmeer, bringen wir die katastrophalen Zustände nun in Form eines original Flüchtlingsbootes vor den Bundestag auf die Spree. Wir möchten Abgeordneten des Bundestages sowie einer interessierten Öffentlichkeit am 13.10. die Möglichkeit bieten, die prekäre Lage am eigenen Leib zu erfahren.

Weiterlesen »

03. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Wien: Flüchtlings-Aktionstag mit Demo und Konzert · Kategorien: Österreich · Tags:

Quelle: der Standard

Wien – Mit einer Demonstration und einem Konzert wird am Samstag in Wien Solidarität mit Flüchtlingen beschworen. 40.000 oder mehr Teilnehmer erwarten die Veranstalter der Kundgebung „Flüchtlinge willkommen“. Bis zu 50.000 Gästen wird für „Voices for Refugees“ gerechnet, wo unter anderem die Toten Hosen auftreten werden.

walk of fame

Walk of Fame der Menschlichkeit

Weiterlesen »

03. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge legen Eurotunnel lahm“ · Kategorien: Frankreich, Großbritannien · Tags: ,

Quelle: DW

Rund 200 Flüchtlinge sind in der Nacht zum Samstag in den Eurotunnel zwischen Calais und Dover eingedrungen und haben den Verkehr lahmgelegt. Die Betreiberfirma spricht von einer gut organisierten Aktion.

Die Flüchtlinge haben offenbar gegen Mitternacht einen Schutzzaun auf der französischen Seite des Tunnels durchtrennt und das Sicherheitspersonal überrannt. Dadurch sei es ihnen gelungen, auch in den rund 50 Kilometer langen Tunnel einzudringen. Ein Firmensprecher bezeichnete die Aktion als „gut organisiert und koordiniert“.

Weiterlesen »

23. September 2015 · Kommentare deaktiviert für #OpenBorderCaravan: 24.9. bis 27.9. – update · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: facebook

[EN below]

open border

Internationale Karawane und Fluchthilfekonvoi

Leipzig und Wien haben es vorgemacht – von Berlin aus wollen wir es auch tun, koordiniert mit vielen internationalen Freund_innen, Genoss_innen, anderen Fluchthelfer_innen : Nicht mehr zusehen, sondern praktisch unterstützen. Solidarischen Schienenersatzverkehr organisieren!

Während von Willkommenskultur die Rede war, wurde die Abschottung der Grenzen schon vorbereitet. Die bewaffnete Bundespolizei hat die Grenze in Bayern dichtgemacht, während sich die humanitäre Katastrophe im Grenzgebieten von Serbien und Kroation, in den Lagern von Ungarn und entlang der Routen zuspitzt. Die Abschottung wird niemanden von der Flucht abhalten, aber zu mehr Not, Angst und Tod führen. Wir erfahren zur Stunde, wie wenig die warmen Willkommens-Worte der letzten Tage wert sind. Die einzige radikal humane Anwort ist: Fluchthilfe.

Weiterlesen »

23. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Anarchists occupy building to host refugees, solidarity demos in Thessaloniki and Patras · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

Today, a group of anarchists occupied a building in central Athens to be used as an open refugee shelter. Demos in solidarity with refugees/immigrants will take place in the cities of Thessaloniki and Patras on September 24.

athen

Project1.qxp

Seite 5 von 20« Erste...34567...1020...Letzte »