13. Juli 2017 · Kommentare deaktiviert für „The cinematic love letter to Cairo that none of its residents will see“ · Kategorien: Ägypten · Tags:

The Guardian | 12.07.2017

Tamer El Said’s In the Last Days of the City documents life in the Egyptian capital over 10 years, but authorities have refused him a permit to show it

Ask a Cairo resident to describe the most frustrating thing about living in the Egyptian capital, and they will likely tell you about the noise, the chaotic streets and the proselytising taxi drivers.

However for director Tamer El Said, it is precisely these everyday gripes that form a central part of his new film In The Last Days of the City – a proud requiem to the bustling metropolis that also reflects on how the 2011 revolution has changed Cairo’s urban fabric.

Set in the lead up to the Arab Spring and filmed in the busy downtown area, In the Last Days of the City tells the story of a director, Khalid, as he struggles to capture the city that he loves on film, distracted by the pressing need to find himself a new place to live.

Weiterlesen »

06. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für „Authorities stifle women’s protest in Morocco’s Rif“ · Kategorien: Marokko · Tags: ,

Al Jazeera 04.06.17

Police officers encircled female protesters and prevented others from joining a protest by Hirak movement in Al-Hoceima.

Moroccan authorities stifled a women’s protest in the coastal city of Al-Hoceima, campaigning for access to jobs, health services and infrastructure in the northern Rif region.

Police encircled hundreds of female protesters in a public park late on Saturday, impeding others from joining, as the women chanted „freedom, dignity and social justice,“ Reuters news agency reported.
Weiterlesen »

06. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für „Making sense of recent protests in Morocco“ · Kategorien: Marokko · Tags: ,

Al Jazeera 05.06.17

Morocco’s February 20th movement may have lost its momentum in recent years, but its legacy is still alive.
By Kenza Oumlil

The recent protests in the Rif region in Morocco were actually ignited back in October 2016, after the gruesome death of a fishmonger named Mouhcine Fikri. The event very much resembled the death of fruit seller Mohamed Bouazizi in Tunisia, which triggered the Tunisian uprisings leading to the Arab Spring in 2011.
Weiterlesen »

04. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für „Nach dem Fastenbrechen ist vor dem Protest“ · Kategorien: Marokko · Tags: ,

FR 2.6.17

Der inhaftierte Nasser Zefzafi gilt als das Gesicht der Protestbewegung Hirak, die seit Monaten die soziale Not im Norden Marokkos anprangert. Frustrierte Aktivisten fordern seit Tagen die Freilassung ihres Anführers.
Von Martin Gehlen

In seiner letzten Nachricht auf Facebook rief er seine Gefolgsleute auf, weiter friedlich zu bleiben und sich nicht einschüchtern zu lassen. Wenig später wurde Nasser Zefzafi von der Polizei in seinem Versteck aufgespürt. Seitdem sitzt der wortgewaltige Volkstribun in Casablanca in Haft. Der 39-Jährige gilt als das Gesicht der Protestbewegung Hirak, die seit Monaten die soziale Not im Norden Marokkos anprangert.
Weiterlesen »

04. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für „Keimt ein zweiter arabischer Frühling?“ · Kategorien: Marokko · Tags:

DLF 3.6.17
Unruhen in Marokko: Im Norden Marokkos protestieren seit Monaten tausende Bürger gegen Arbeitslosigkeit und die strukturelle Benachteiligung ihrer Region. Seit einer Woche richten sich die Proteste auch gegen die Inhaftierung ihres Anführers, der offen den König kritisiert hatte. Mit der Festnahme sind die Proteste keineswegs vorbei – im Gegenteil.

Von Stefan Ehlert

„Verhaftet uns doch alle, wir sind alle Aktivisten“, steht auf einem Banner zu lesen. Und „Wir sind alle Zefzafi“, rufen die Menschen auf den Straßen von Al Hoceima. Der 39-jährige Aktivist Nasser Zefzafi, Leitfigur der Unruhen in Nord-Marokko, ist am Montag festgenommen worden. Wegen „Gefährdung der inneren Sicherheit“. Seitdem halten die abendlichen Proteste in der Küstenstadt und anderen Gemeinden in der Berberregion an – nach dem Fastenbrechen gehen die Leute auf die Straße, tausende.
Weiterlesen »

29. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für „Morocco arrests Rif protest leader Nasser Zefzafi“ · Kategorien: Marokko · Tags: ,

Police probes detained Nasser Zefzafi for „undermining the security of the state“ and other criminal acts.
Al Jazeera 29.05.17

The fugitive leader of a protest movement that has shaken Morocco’s northern Rif region for months was arrested on Monday.

Nasser Zefzafi, 39, who had been on the run since Friday, had been taken into custody „along with other individuals“ and transferred to Casablanca, according to the general prosecutor of the northern city of Al-Hoceima. Weiterlesen »

12. März 2017 · Kommentare deaktiviert für „Debatte Arabischer Frühling: Die Zeit des Zweifelns ist vorbei“ · Kategorien: Hintergrund · Tags:

taz | 12.03.2017

Sechs Jahre nach dem Arabischen Frühling hat sich der Diskurs gedreht. Die Revolutionshelden von damals werden jetzt als naive Verlierer gesehen.

Charlotte Wiedemann

Der Freispruch für Husni Mubarak war wie der letzte Nagel, der den Sarg der Träume verschließt. Ägyptens ehemaliger Herrscher ist also nicht verantwortlich für den Tod von 850 Menschen auf dem Tahrirplatz, für jene Opfer aus den 18 Tagen Revolte im Jahr 2011, die dem Gestürzten zunächst ein Todesurteil eintrugen.

Extrem, wie die jeweiligen Zeitumstände die juristische Bewertung diktieren können. Bemerkenswert aber auch, wie aus der damals überbordenden Begeisterung deutscher Berichterstatter ein Unterton des Tadels wurde.

Was auf dem Tahrirplatz geschah, sei „nur ein naiver Aufstand“ gewesen, schreibt in der Süddeutschen Zeitung Tomas Avenarius, von dem ich noch eine wunderbare Reportage vom Abend des Sturzes Mubaraks besitze, in der das Wort Revolution sehr oft vorkommt. Der Begriff Naivität wird sonst nicht benutzt für Menschen, die sich unbewaffnet gegen Panzer stellen. In dem Wort schwingt ein Vorwurf mit. Naiv ist, wer die Folgen seines Handelns nicht bedenkt.

Weiterlesen »

17. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Jugend und Protest in der arabischen Welt: Die Saat für die nächste Arabellion“ · Kategorien: Lesehinweise · Tags: ,

[EN]

Qantara.de | 17.02.2017

In vielen arabischen Ländern fühlt sich arabische Jugend noch immer wirtschaftlich vernachlässigt und abgehängt. Der demografische Wandel in der Region könnte die nächste politische Krise auslösen, legt der aktuelle „Arab Human Development Report“ nahe.

Von Kareem Chehayeb

Im letzten Jahr wurde der aktuelle „Arab Human Development Report“ (AHDR) veröffentlicht, der Bericht des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) zur Lage in den arabischen Ländern. Darin geht es vor allem um die Jugend. Die Altersgruppe zwischen 15 and 29 Jahren ist in dieser Region von großer Bedeutung und nimmt zahlenmäßig immer mehr zu.

Weiterlesen »

21. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für Entretien avec Noam Chomsky: «Les espoirs du monde arabe ont été en grande partie anéantis» · Kategorien: Lesehinweise · Tags:

Quelle: Le Quotidien d’Oran | 21.12.2016

Par Lamine Farouk

Le célèbre linguiste et philosophe américain Noam Chomsky, invité à Paris le 30 novembre dernier par l’international society of philology pour une remise de prix, s’est vu refuser la réception à l’Assemblé nationale, où par ailleurs une rencontre avec les parlementaires socialistes était prévue en marge de la cérémonie. L’association a été informée à la dernière minute que l’invité ne pouvait recevoir le prix au Palais Bourbon. Les raisons restent inconnues. Les députés socialistes et la présidence de l’Assemblé s’accusent mutuellement. C’est finalement au centre Wallonie-Bruxelles que la cérémonie a eu lieu.

Weiterlesen »

13. Mai 2016 · Kommentare deaktiviert für Year Five of the Arab Revolution – Helmut Dietrich · Kategorien: Tunesien · Tags:

Helmut Dietrich: Das Jahr V der arabischen Revolution – Beispiel Tunesien.
In: Sozial.Geschichte Online 18 (2016), S. 99–117

Year Five of the Arab Revolution – the Exemple of Tunisia

It is time to take stock: how far-reaching are the changes prompted by the Arabellion? What historiographical and socio-geographical changes of perspective are needed to grasp the ongoing societal transformation in the Mediterranean region? Can flight and immigration to Europe be understood as part of a larger rebellious decampment? What role does violence play within the contradictory self-activity of society? On the basis of these questions, one can outline a contemporary history that is no longer characterized by “revolt as a form of negotiation,” but rather by a widening rift between society and the state. The Tunisian example is used to show how the architecture of the state and the austerity policies of the IMF, while displaying a certain continuity, have lost their social foundation. The collapse of the coast guard, the breakdown of the informer network, and the participation of the lower middle classes in the poverty-driven 2011 revolt are indicative of this. With the “war on terror,” a new structure of domination is emerging. The middle-class adolescents flocking to the “Islamic State” seek to gain control over the fluctuating groups of social rebels, jihadists, and militias. The instruments employed by the “Islamic State” derive from the Iraqi intelligence agency and the young high-tech community.

Weiterlesen »

Seite 1 von 2112345...1020...Letzte »