06. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Kanarische Inseln: Guardia-Civil-Schiff überfährt Flüchtlingsboot – mehrere Tote (3) · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

El País 18.12.2012

06. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Kanarische Inseln: Guardia-Civil-Schiff überfährt Flüchtlingsboot – mehrere Tote (2) · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

Wahrscheinlich 8 Tote und einen Schwerverletzten verursachte der Unfall kurz vor der Küste der Kanarischen Inseln. Ein Patrouillenschiff der Guardia Civil war losgeschickt worden, nachdem das flüchtlingsfeindliche Überwachungssystem SIVE ein Boot vor der Küste von Lanzarote gemeldet hatte. Das Patrouillenschiff der Guardia Civil nahm sogar Kontakt mit den Boat-people auf. Danach überfuhr das grosse moderne Patrouillenschiff das einfache Flüchtlingsboot, das sofort sank. Ein Toter wurde geborgen, mindestens 7 Boat-people werden vermisst, ein Schwerverletzter wurde ins Krankenhaus geflogen. Die Harragas waren aus dem nahen Marokko losgefahren.
http://www.lavozdelanzarote.com/article74408.html
Weiterlesen »

06. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Kanarische Inseln: Guardia-Civil-Schiff überfährt Flüchtlingsboot – mehrere Tote (1) · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

http://www.wochenblatt.es/1000009/1000013/0/28733/article.html

Wochenblatt.online. Die Zeitung der Kanarischen Inseln. Ausgabe: Nr. 173 vom 19. Dezember 2012 – 8. Januar 2013

Ein illegaler Einwanderer wurde tot aufgefunden, sieben Flüchtlinge gelten als vermisst

Mysteriöser Zusammenstoß zwischen Patrouillenboot und „Patera“
„Ein unvermeidbares Unglück“, so bezeichnete die Guardia Civil den tragischen Unfall, der sich am frühen Morgen des 13. Dezember in den Gewässern vor Teguise (Lanzarote) ereignete. Bisher steht lediglich fest, dass beim Zusammenstoß des Guardia-Civil-Patrouillenbootes „Cabaleiro“ mit einem Flüchtlingsboot die Insassen in die Fluten stürzten, mindestens einer ums Leben kam und weiterhin sieben der illegalen Einwanderer vermisst werden.
Weiterlesen »

04. Januar 2013 · Kommentare deaktiviert für Netzwerk Afrique-europe-interact: Taz Beilage 12/2012 · Kategorien: Mali, Sahara, Tunesien · Tags:

Zum zweiten Mal hat das Netzwerk Afrique-europe-interact eine 4-seitige Massenzeitung erstellt, die unter anderem am 8. Dezember der bundesweiten Ausgabe der tageszeitung “taz” beigelegt war. Von der Zeitung wurden 10.000 Exemplare zusätzlich gedruckt, die wir bei Bedarf gerne zuschicken – ob 5, 50 oder 300 Stück (bitte unter nolagerbremen@yahoo.de bestellen).

Dezember 2012 | taz-Beilage (Massenzeitung Afrique-Europe-Interact)

aei-zeitung02-screen

http://www.afrique-europe-interact.net/index.php?article_id=821&clang=0

29. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Rom – Salaam Palace, Ort der afrikanischen Flüchtlinge · Kategorien: Eritrea, Italien · Tags: , ,

„New York Times“, 26 décembre 2012

THE ITALIAN PARADOX ON REFUGEES

by Elisabetta Povoledo

„ROM  – Das verlassene Gebäude in einem Vorort von Rom, einfach bekannt unter dem Namen Salaam Palace,war einst eine wenig genutzte Auffangstelle für Neuankommende aus Afria – auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und wirtschaftlicher Misere – , die das Gebäude besetzt hatten, um dort ihr eigenes Refugium aufzubauen. r own refuge.“
Weiter heisst es im Artikel: „Over the years, scattered mattresses were joined by sloppily plastered plywood walls, slapdash doors and scavenged furniture. Today an irregular warren of cubbyholes includes a small restaurant and a common room. On a recent cold afternoon, a hammer clinked as a bathroom was added to a one-room home where an oven door was left open for heat.

Today more than 800 refugees inhabit Salaam Palace, and its dilapidation and seeming permanence have become a vivid reminder of what its residents and others say is Italy’s failure to assist and integrate those who have qualified for asylum under its laws.

Weiterlesen »

21. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Golf von Aden: 55 Boat-people ertrunken · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

http://migrantsatsea.wordpress.com/
20 Dec 2012 · 17:09
UNHCR Reports 55 people missing or drowned off northern Somali coast
UNHCR Press Release

“Fifty-five people are drowned or missing after an overcrowded boat capsized off the Somali coast on Tuesday night (18 December). UNHCR is greatly saddened by this latest tragic incident – the biggest loss of life in the Gulf of Aden since February 2011 when 57 Somali refugees and migrants from the Horn of Africa drowned while attempting to reach Yemen.

According to five of the survivors – all young Somali men – the boat was overcrowded and ran into trouble almost immediately after leaving the port of Bosasso in northern Somalia on Tuesday. It capsized just 15 minutes into its journey, spilling all 60 passengers into sea. Those on board were Ethiopians and Somalis.

To date, 23 bodies have been recovered, including those of 14 women, eight men, and a boy said to be less than four years of age. Five of the dead are confirmed to have been Ethiopians. The thirty-two remaining passengers are presumed to have drowned.

‘The tragic loss of so many lives is a new and stark reminder of the risks Somali refugees are taking as they flee their country’ said UNHCR Representative for Somalia, Bruno Geddo. ‘Without doubt, the Gulf of Aden is now the deadliest route for people fleeing conflict, violence and human rights abuses in the Horn of Africa.’

100,000 people have crossed the Red Sea and the Gulf of Aden this year, despite warnings from UNHCR and other aid agencies about the risks such trips involve. In addition to using unseaworthy and overcrowded boats, those fleeing the Horn of Africa region often fall prey to unscrupulous smugglers, in whose hands they can face exploitation, extortion and even death.

With the latest deaths, 95 people have drowned or gone missing in the waters between Somalia and Yemen this year. UNHCR and other agencies, through the local Migration Response Centre (MRC) in Bosasso are currently providing support and services to the survivors and assisting the local authorities with the ongoing recovery operations.

Further info: Andy Needham, UNHCR Somalia PI Officer +254 733 120 931 needham@unhcr.org

Andy Needham Public Information Officer UNHCR Somalia First Floor, Lion Place, Waiyaki Way 43801-00100 Nairobi, Kenya

Somalia Displacement Portal: https://data.unhcr.org/horn-of-africa/somalia.php

m: +254 733 120 931 d: +254 20 420 2103 o: +254 20 420 2000

needham@unhcr.org www.unhcr.org www.takeaction.unhcr.org “

15. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Boat-people Griechenland: 18 Tote · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

18 dead migrants found on December 15 at the coast of Lesvos – one survivor – the rest is still missing!
Posted on
On Saturday 15th December in the early morning hours the coast guard found 18 corpses of migrant men and one survivor in Thermi, Lesvos. the survivor informed the authorities that they had started with a ship of 27 migrants from Turkey. the authorities try to locate the rest of the migrants in the sea now.< http://lesvos.w2eu.net/

11. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsprotest Berlin: Flucht übers Mittelmeer und durch Italien · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: ,

Messages from the refugee protest camp Oranienplatz to the UNHCRr in Berlin

http://thevoiceforum.org/node/2981

„I don’t tell my story to receive compassion but because it’s the truth. No doubt about that I’ll still continue to fight.“

Seif Ibrahim had built his life in Lybia. As the uprising came he was kept in Bir el Ghanam by the Lybian governmental troops and like many Sudanese, was forced to enroll to fight the rebels. After he denied he was tortured for 22 days. During that time all the inmates were threatened by the soldiers to be raped. He was every day repeatedly drowned in water and beaten on every part of his body. The consequences of this torture continue to affect Seif today. He has broken teeth and often collapses and looses consciousness.

Weiterlesen »

08. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für 400 Boat-people in 3 Monaten in Spanien angekommen · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

In den letzten 3 Monaten sind 400 subsaharische Flüchtlinge aus Marokko bei Gibraltar nach Andalusien übergesetzt. Nach Polizei- und Abschiebehaft werden sie mit einer Ausreiseaufforderung freigelassen.

http://www.elconfidencial.com/ultima-hora-en-vivo/2012/12/oleada-pateras-satura-calabozos-policia-algeciras-20121207-65094.html

04. Dezember 2012 · Kommentare deaktiviert für Italienische Patrouillenschiffe für tunesische Boat-people-Jagd · Kategorien: Italien, Tunesien · Tags: ,

Der tunesische Innenminister Ali Larayedh hat am 01.12.2012 in Italien von der italienischen Innenministerin Anna Maria Cancellieri ein Anti-Harragas-Geschenk bekommen: Zwei Patrouillenschiffe P350, 35 Meter lang und im Wert von 16 Mio Euro, für die Tunesische Nationalgarde, für den „Kampf gegen die klandestine Migration und zur besseren Überwachung der tunesischen Küsten“. Ein drittes Patrouillenschiff im Wert von 6 Mio Euro wird die italienische Regierung der tunesischen Regierung in Kürze übergeben. Die Geschenke gehen auf ein Abkommen zurück, dass die tunesische Übergangsregierung Essebsi mit Berlusconi im Mai 2011 abgeschlossen hat. Zuvor wurden aufgrund dieses Abkommens bereits vier italienische Patrouillenschiffe an Tunesien übergeben.

http://nawaat.org/portail/2012/12/04/storyboard-en-italie-ali-larayedh-recoit-un-cadeau-dune-valeur-de-16-million-deuros/

Seite 198 von 219« Erste...102030...196197198199200...210...Letzte »