06. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Hochachtung für Fluchthilfe: „Schlepper und Lumpen“ (Genner) · Kategorien: andere Länder, Deutschland · Tags: ,

http://www.asyl-in-not.org/php/schlepper_und_lumpen,20483,33673.html

Schlepper und Lumpen

Stellen Sie sich vor, liebe Leserin, lieber Leser, Sie leben in einem Land, wo Krieg herrscht oder Terror, permanenter Terror islamistischer Banden, die Ihnen vorschreiben wollen, wie Sie leben, wie Sie lieben, wie Sie sich kleiden sollen. Terror, vor dem der Staat Sie nicht schützen kann. Einige Verwandte von Ihnen wurden schon umgebracht, Sie selbst haben Drohbriefe bekommen, die Behörden, an die Sie sich wandten, haben Sie nur ausgelacht.
Weiterlesen »

10. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Kommerzielle Fluchthilfe macht die Reise sicherer (UN) · Kategorien: Mittelmeerroute · Tags: , ,

http://www.irinnews.org/fr/report/99445/sur-la-piste-des-passeurs

Sur la piste des passeurs

JOHANNESBOURG, 9 janvier 2014 (IRIN) – Lorsque des cadavres de migrants sont découverts dans le désert, en mer ou dans des camions porte-containers dépourvus d’air, le discours officiel s’accompagne souvent d’un appel à l’action contre les passeurs. Ainsi, suite à la mort par noyade de plus de 300 migrants qui tentaient de traverser la Méditerranée, la ministre italienne pour l’Intégration Cécile Kyenge a déclaré : « Derrière ces tragédies se cachent des trafiquants d’êtres humains qui s’enrichissent sur le dos de personnes qui fuient la guerre et la faim », en appelant au renforcement des patrouilles visant les passeurs. Weiterlesen »

08. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Konferenz „Flucht zwischen Rettung und Ausbeutung“ · Kategorien: Nicht zugeordnet · Tags:

CfP

„Schleppen“, schleusen, helfen. Flucht zwischen Rettung und Ausbeutung

Veranstalter:
Afro-Asiatisches Institut Wien; asylkoordination Österreich; borderline europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V. Berlin; CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit; Forschungsgruppe [KriMi] Kritische Migrationsforschung; Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien; Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien; Institut für Soziologie der Universität Wien; Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien; Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck; Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien; Paul Grüninger Stiftung

Datum, Ort:
13.10.2014-15.10.2014, Wien

Deadline:
15.03.2014

Einmalige oder mehrfache illegale Grenzüberschreitungen waren im Kontext der Fluchtbewegungen der Jahre 1933 – 1945 wesentlich häufiger als vielfach angenommen.

Diese Form des Grenzübertritts und andere nicht gesetzeskonforme Praktiken wie das Fälschen von Visa oder Dokumenten erwiesen sich vielfach als lebensrettend, auch wenn bereits damals die Beteiligten – Verfolgte wie Helferinnen und Helfer – oft in undifferenzierter Weise kriminalisiert wurden. Es ging dabei vor allem um die (versuchte) Einreise in potentielle Transit- und Zufluchtsländer, aber auch um die Flucht aus dem Deutschen Reich, besonders nach dem Ende der Vertreibungsphase und dem Verbot der jüdischen Auswanderung 1941.

Weiterlesen »

16. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Jurastudenten als Fluchthelfer – SPIEGEL · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Studentische Rechtsberatung für Asylbewerber: Die Fluchthelfer

via Uni Gießen: Jurastudenten bieten Rechtsberatung für Asylbewerber – SPIEGEL ONLINE

01. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Fluchthelfer von Syrern vor Gericht – Menschenretter als Staatsfeinde (Buchen) · Kategorien: Syrien · Tags: , , ,

http://de.qantara.de/inhalt/fluchthelfer

Fluchthelfer von Syrern vor Gericht

Menschenretter als Staatsfeinde

Vor dem Landgericht Essen wird seit Juli Männern der Prozess gemacht, die syrische Kriegsflüchtlinge zu ihren Verwandten nach Deutschland gebracht haben. Es ist das größte Strafverfahren gegen „Schleuser“ seit zehn Jahren – kompromisslos, unerbittlich und vorverurteilend.

Eine Glosse von Stefan Buchen
Weiterlesen »

08. August 2013 · Kommentare deaktiviert für Malta-Italien: blockierter Tanker von Sizilien nach Malta – ohne Kriminalisierung der Fluchthilfe · Kategorien: Italien, Libyen, Malta · Tags: , , ,

updated informations about the „Salamis-case“:
The tanker arrived yesterday in Syracus/Sicily with all 102 boatpeople, coming mainly from Sudan and Eritrea, and starting now their asylum procedures …
And the Salamis went back to Malta in the meanwhile, obviously without any attempt from authorities to try to criminalize the Captain and the crew for their rescue-operation (and as some of us had feared before because of earlier experiences).

19. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Melilla, EU-Grenzzaun: Flüchtlingsunterstützung auf spanischer Seite · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , , ,

http://www.tagesschau.de/ausland/melilla102.html

„[…] Ein Zaun, auch drei Hightech-Zäune, können diese Menschen nicht aufhalten, sagt José Palazon. Der Mann mit der hohen Stirn und dem grau-melierten Vollbart ist einer der Gründer der Menschenrechtsorganisation PRODEIN. ‚Wer den Zaun sieht, der denkt: ‚Wie kann man da rüberkommen?‘ Aber sie schaffen es. Wenn jemand all dem entkommt – Krieg, Hunger, die Situation des totalen Desasters – dann hat er auch die Kraft, die Stelle zu finden, an der er den Zaun überwinden kann.‘
Weiterlesen »

05. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Spanien: Bewegung gegen Kriminalisierung von Fluchthilfe und Flüchtlingsunterstützung · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , ,

Trece Ayuntamientos alzan la voz por la hospitalidad con los sin papeles

Crece la presión para que el Gobierno cambie el artículo del anteproyecto de reforma del Código Penal que criminaliza la ayuda al inmigrante irregular

| Madrid
http://politica.elpais.com/politica/2013/05/04/actualidad/1367696247_139529.html
Weiterlesen »

01. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Transit Marseille – Flucht übers Meer · Kategorien: Deutschland, Frankreich · Tags: , ,

Ausstellung zur Flucht aus dem von Nazideutschland beherrschten Europa – Transit Marseille

http://www.mp2013.fr/ici-meme-2013/

26. April 2013 · Kommentare deaktiviert für Melilla, Pressekonferenz zur Fluchthilfe · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

150 bis 200 Flüchtlinge haben in der vergangenen Nacht versucht, über den EU-Zaun zu klettern, 50 haben es schlussendlich bis in die Stadt Melilla geschafft. Auf einer Pressekonferenz stellte Mustafa Aberchán, politischer Oppositionschef in Melilla, die Entwicklung dar: Die Flüchtlinge rannten unter den Rufen nach Freiheit, Freiheit auf die befahrenen Straßen zu und stürzten sich zum Teil sogar auf die Autos, um den verfolgenden Guardia-Civil-Polizisten und ihrer drohenden Rückschiebung nach Marokko zu entkommen. Bei diesen Verfolgungsjagden vom EU-Zaun bis in die Stadt Melilla verletzt die Guardia Civil immer wieder schwer die Flüchtlinge, die sie zu fassen bekommt. Mustafa Aberchá legte dar, dass die Öffnung seiner Haustür zur schnellen Aufnahme von 50 vorbeilaufenden Flüchtlingen ein Akt des Schutzes war. Sie hätten sich zum Teil in Lebensgefahr befunden. – Mit dem mutigen Akt von Mustafa Aberchá gerät die brutale EU-Abschottung bei Ceuta und Melilla in die politische Kritik.

http://www.elmundo.es/elmundo/2013/04/25/espana/1366925730.html
Weiterlesen »

Seite 10 von 11« Erste...7891011