08. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Fluchthilfe: Nicht zu früh, um mit dem Auto an die Grenze zu fahren“ · Kategorien: Schweiz · Tags:

Quelle: WOZ

Die wegen Fluchthilfe festgenommene SP-Politikerin Lisa Bosia Mirra befindet sich in guter Gesellschaft – man muss ihr zu ihrer Tat gratulieren, schreibt die Schriftstellerin Dorothee Elmiger.

Am 23. Juli 1846, ein Jahr nachdem der Lehrer und Landvermesser Henry David Thoreau seine Blockhütte am Walden Pond bezogen und über das Leben in den Wäldern zu philosophieren begonnen hatte, stand er auf von dem Baumstrunk, auf dem er womöglich sass, verliess die Landschaft mit Teich und unternahm einen Ausflug in die Stadt. Weil er seit längerer Zeit neun Schillinge Kopfsteuer schuldete, wurde er, der direkt aus den Wäldern kam, so geht die Geschichte, an diesem Tag auf der Stelle von Sam Staples, seines Zeichens Polizist und Steuereinnehmer, verhaftet und für eine Nacht im Middlesex County Jail in Concord festgehalten. Thoreau beschreibt die Übernachtung in seiner Schrift «Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat»: «Dort für diese eine Nacht zu liegen, war wie die Reise in ein fernes Land, das ich nie zu sehen erwartet hatte. Mir schien es, als hätte ich die Turmuhr vorher nie schlagen gehört und auch nicht die abendlichen Geräusche der Gemeinde. (…) Ich sah also meinen Heimatort im Licht des Mittelalters, unser Fluss Concord war in den Rhein verwandelt, und ich hatte Visionen von Rittern und Burgen, die an mir vorüberzogen (…). Ich war ziemlich weit in [meinen Heimatort] eingedrungen. Niemals vorher hatte ich seine öffentlichen Einrichtungen so recht gesehen.»

Weiterlesen »

19. März 2016 · Kommentare deaktiviert für Refugee crisis: the EU cracks down on volunteers · Kategorien: Alarm Phone, Griechenland, Türkei · Tags: , ,
http://www.redpepper.org.uk/refugee-crisis-the-eu-cracks-down-on-volunteers/

Refugee crisis: the EU cracks down on volunteers

As Frontex moves in, volunteers in Greece are being prevented from
helping refugees. Marienna Pope-Weidemann reports
March 2016 Weiterlesen »
11. Januar 2016 · Kommentare deaktiviert für EU-Konferenz gegen Fluchthilfe · Kategorien: EU · Tags: , ,

Quelle: EU2016

Konferenz über ein bereichsübergreifendes Vorgehen gegen Schleuserkriminalität

Expertentreffen oder politisches Treffen | Ministerium für Sicherheit und Justiz

Fachleute aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten treffen sich bei dieser Konferenz zu einem Austausch von Erfahrungen und Know-how. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorteile eines integrierten Konzepts zur Bekämpfung der Schleuserkriminalität. Organisiert wird die Konferenz vom niederländischen Ministerium für Sicherheit und Justiz gemeinsam mit dem Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN).

Weiterlesen »

07. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Ermittlung gegen Refugee-Konvoi und Fluchthilfe-Webseite · Kategorien: Deutschland, Österreich · Tags: ,

Quelle: Cilip

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Refugee-Konvoi und Fluchthilfe-Webseite

Matthias Monroy

Strafverfolgungsbehörden in Österreich und Deutschland haben nach einem Bericht des Standard Ermittlungen gegen AktivistInnen wegen wegen Verdachts auf „Schlepperei“ aufgenommen. Laut der in Österreich erscheinenden Tageszeitung geht es dabei unter anderem um einen Autokonvoi, der Geflüchtete am 6. September auf der sogenannten Balkanroute nach Wien brachte. Unter dem Motto „Schienenersatzverkehr für Flüchtlinge“ trafen sich FluchthelferInnen in mehr als hundert Bussen und Fahrzeugen an einem Sonntag am Praterstadion, um Geflüchtete aus Budapest zu chauffieren. Die Aktion war unter anderem auf Facebook angekündigt worden. In einem Aufruf hieß es, HelferInnen sollten auch Kindersitze, Medikamente und warme Kleidung mitbringen.

Weiterlesen »

04. November 2015 · Kommentare deaktiviert für EUNavFor-Europol: Fahndung gegen Fluchthilfe · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , , , ,

Abgeordneten – Pressemitteilung von Andrej Hunko

Migration ist keine Friedensbedrohung – Fähren statt Frontex und EU-Militär!

„Allein die Medienarbeit der EU-Militärmission gegen libysche Fluchthelfer/innen kostet 535.000 Euro. Mit dem Geld werden Journalist/innen auf einen Flugzeugträger eingeflogen sowie ein Twitter-Account bedient. Für die halbe Million könnten aber auch 10.000 Fährtickets für schutzsuchende Geflüchtete gekauft werden. Damit ließen sich weitere menschengemachte Katastrophen mit weiteren Ertrinkenden verhindern“, kommentiert der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko die Ausführungen des Auswärtigen Amtes.

Weiterlesen »

19. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Tagung über Fluchthilfe: Guter Schlepper, böser Schlepper? · Kategorien: Deutschland · Tags: , ,

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Von Lukas Ondreka

Schleuser haben ein mieses Image: Eine Tagung an den Münchner Kammerspielen will das ändern. Eine Verharmlosung oder wertvoller Debattenbeitrag?

Weiterlesen »

27. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Tripolis: Hat italienisches Militärkommando 9 Fluchthelfer erschossen? · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Quelle: Il Giornale

Ucciso il boss degli scafisti: „Fatto fuori dagli 007 italiani“

Ammazzati anche gli 8 miliziani che lo scortavano Tripoli accusa il nostro Paese. La Farnesina smentisce

di Nino Materi

Zuwara è a «lutto». Da qui partono i barconi che attraversano il Mediterraneo diretti in Europa. Questo era il regno di Salah al-Mashkout.

Weiterlesen »

21. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Berlin: #No more crossing! · Kategorien: Griechenland, Termine [alt], Türkei · Tags: ,

Ein Abend zu praktischer Fluchthilfe

Donnerstag, 24.09.2015, 20 Uhr
K-Fetisch, Wildenbruchstraße 86
Berlin

„Schlepper“, „Schleuser“, „Menschenhändler“: An markigen Worten zur Dämonisierung der Fluchthilfe nach Europa fehlt es nicht. Es sind die hochgerüsteten EU-Außengrenzen, die Geflüchtete zu beschwerlichen und häufig tödlichen Routen zwingen. Im offiziellen Diskurs werden aber die Dienste kommerzieller FluchthelferInnen für das Sterben verantwortlich gemacht, die Geflüchteten werden in diesem Diskurs zu „Schlepperopfern“.

Nach zahlreichen politischen Initiativen zur kollektiven Fluchthilfe fordern nun die Geflüchteten im türkischen Edirne und in Istanbul in der Kampagne #NoMoreCrossing, niemals wieder über das Meer flüchten zu müssen. Weiterlesen »

14. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Convoy of Hope – Fluchthilfe Konvoi aus Leipzig nach Ungarn gestartet · Kategorien: Deutschland, Österreich, Ungarn · Tags: ,

Quelle: Prisma

[EN below]

Heute in den frühen Morgenstunden ist ein Autokonvoi mit fünfzehn Autos von Leipzig nach Ungarn aufgebrochen, um Geflüchtete auf ihrem Fluchtweg, den viele in den letzten Tagen zu Fuß zurücklegen mussten, zu unterstützen. Dem „Konvoi der Hoffnung“ aus Leipzig werden sich in Dresden, Prag und Wien weitere Autos anschließen. Der Konvoi wird die Stadt Győr in Ungarn anfahren und von dort Geflüchtete – zunächst – nach Wien bringen.

Weiterlesen »

13. September 2015 · Kommentare deaktiviert für „Refugee Air charity set up in bid to get asylum seekers to Europe safely“ · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

Quelle: The Guardian

Swedish entrepreneurs behind initiative say migrants forced into risky boat trips to Europe because airlines have wrongly turned away refugees

Two Swedes have launched a charity to fly refugees to Europe, saying people with a right to asylum have been unfairly blocked from commercial flights to the continent and forced to make deadly sea journeys instead.

The two entrepreneurs scrambled to set up Refugee Air after watching a video by Hans Rosling, explaining the legal reasons why refugees should be able to board planes to the EU.

“We like to solve problems, and we found out there is a possibility to board refugees on flights without going against any rules,” said Susanne Najafi, founder and chief executive of one of Sweden’s largest retailers of beauty products and an angel investor in tech startups.

Weiterlesen »

Seite 4 von 11« Erste...23456...10...Letzte »