27. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Tripolis: Hat italienisches Militärkommando 9 Fluchthelfer erschossen? · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Quelle: Il Giornale

Ucciso il boss degli scafisti: „Fatto fuori dagli 007 italiani“

Ammazzati anche gli 8 miliziani che lo scortavano Tripoli accusa il nostro Paese. La Farnesina smentisce

di Nino Materi

Zuwara è a «lutto». Da qui partono i barconi che attraversano il Mediterraneo diretti in Europa. Questo era il regno di Salah al-Mashkout.

Weiterlesen »

21. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Berlin: #No more crossing! · Kategorien: Griechenland, Termine [alt], Türkei · Tags: ,

Ein Abend zu praktischer Fluchthilfe

Donnerstag, 24.09.2015, 20 Uhr
K-Fetisch, Wildenbruchstraße 86
Berlin

„Schlepper“, „Schleuser“, „Menschenhändler“: An markigen Worten zur Dämonisierung der Fluchthilfe nach Europa fehlt es nicht. Es sind die hochgerüsteten EU-Außengrenzen, die Geflüchtete zu beschwerlichen und häufig tödlichen Routen zwingen. Im offiziellen Diskurs werden aber die Dienste kommerzieller FluchthelferInnen für das Sterben verantwortlich gemacht, die Geflüchteten werden in diesem Diskurs zu „Schlepperopfern“.

Nach zahlreichen politischen Initiativen zur kollektiven Fluchthilfe fordern nun die Geflüchteten im türkischen Edirne und in Istanbul in der Kampagne #NoMoreCrossing, niemals wieder über das Meer flüchten zu müssen. Weiterlesen »

14. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Convoy of Hope – Fluchthilfe Konvoi aus Leipzig nach Ungarn gestartet · Kategorien: Deutschland, Österreich, Ungarn · Tags: ,

Quelle: Prisma

[EN below]

Heute in den frühen Morgenstunden ist ein Autokonvoi mit fünfzehn Autos von Leipzig nach Ungarn aufgebrochen, um Geflüchtete auf ihrem Fluchtweg, den viele in den letzten Tagen zu Fuß zurücklegen mussten, zu unterstützen. Dem „Konvoi der Hoffnung“ aus Leipzig werden sich in Dresden, Prag und Wien weitere Autos anschließen. Der Konvoi wird die Stadt Győr in Ungarn anfahren und von dort Geflüchtete – zunächst – nach Wien bringen.

Weiterlesen »

13. September 2015 · Kommentare deaktiviert für „Refugee Air charity set up in bid to get asylum seekers to Europe safely“ · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

Quelle: The Guardian

Swedish entrepreneurs behind initiative say migrants forced into risky boat trips to Europe because airlines have wrongly turned away refugees

Two Swedes have launched a charity to fly refugees to Europe, saying people with a right to asylum have been unfairly blocked from commercial flights to the continent and forced to make deadly sea journeys instead.

The two entrepreneurs scrambled to set up Refugee Air after watching a video by Hans Rosling, explaining the legal reasons why refugees should be able to board planes to the EU.

“We like to solve problems, and we found out there is a possibility to board refugees on flights without going against any rules,” said Susanne Najafi, founder and chief executive of one of Sweden’s largest retailers of beauty products and an angel investor in tech startups.

Weiterlesen »

06. September 2015 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge in Österreich: Hilfskonvoi Richtung Ungarn“ · Kategorien: Österreich, Ungarn · Tags:

Quelle: der Standard

Konvoy

standard/newald Ein Konvoi macht sich vom Wiener Stadion in Richtung Nickelsdorf auf, um Flüchtlingen zu helfen.

Weiterlesen »

06. September 2015 · Kommentare deaktiviert für EU-Propaganda: „Armee von 30.000 Schleppern“ · Kategorien: Mittelmeerroute · Tags: , , , ,

Dokumentation

Quelle: AFP.com

Europe tracks army of 30,000 migrant smugglers

With the world still reeling from images of a drowned Syrian boy, European authorities say it is their top priority to fight an army of an estimated 30,000 people-smuggling suspects blamed for such tragedies.

Officials say the deadly business that may be worth billions of dollars is preying on the sheer desperation of growing numbers of people fleeing war and poverty in places like Syria, Afghanistan, Eritrea and Somalia.

Smugglers belonging to loose networks are increasingly using social media, well-organised routes and ruthless tactics to bring waves of refugees and migrants to Europe.

Weiterlesen »

17. August 2015 · Kommentare deaktiviert für „Viele sind Fluchthelfer, keine Gangster“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: Zeit Online

Die deutsche Justiz kriminalisiert die Schleuser. Es braucht aber einen menschlicheren Blick auf ein Gewerbe, das in Deutschland einst Bundesverdienstkreuze erhielt.

von Martin Klingst

Der Bundesinnenminister überlegt gerade, Asylbewerbern das Taschengeld zu kürzen. Er hofft, ihnen auf diese Weise den Anreiz zu nehmen, nach Deutschland zu fliehen. Und überdies, so argumentiert er, ginge das Geld ja sowieso nur an die Schleuser.

Weiterlesen »

05. August 2015 · Kommentare deaktiviert für Einladung zur Verleihung der ersten Europäischen Verdienstkreuze am Bande · Kategorien: Deutschland, Termine [alt] · Tags:

Ort: vor der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Unter den Linden 78
10117 Berlin

Zeit: Freitag, 7. August 2015, 9.30 Uhr

Pressekontakt: Max Thalbach +49 152 (0) 268 914 96
Kampagnenwebseite: http://fluchthelfer.in, Webseite vom Peng Kollektiv: http://pen.gg

Wir laden Sie herzlich zur Verleihung des europäischen Verdienstkreuzes am Bande ein, das feierlich an die europäischen Fluchthelfer.innen vergeben wird, die sich dafür einsetzen, dass alle Menschen in Europa Reisefreiheit genießen. Bisher sind sechs Fluchthelfer.innen nominiert, u.a. Theodora Tsongari aus Griechenland.

Weiterlesen »

03. August 2015 · Kommentare deaktiviert für „Diesen Urlaub: Fluchthilfe!“ – peng collective · Kategorien: Nicht zugeordnet · Tags:

[English version below]

Diesen Urlaub: Fluchthilfe!

Rechtshilfefonds & Kampagne zur Unterstützung von Fluchthelfer.innen startet.

“Wer Flüchtende dabei unterstützt, das ihnen zustehende Recht auf Freizügigkeit zu verwirklichen, kann sich auf billigenswerte Motive berufen und handelt sittlich nicht anstößig”
[Der Bundesgerichtshof]

Fluchthilfe hat in Deutschland eine lange, stolze Tradition: Vom NS-Regime, wo einige wenige Widerstandskämpfer.innen unter Einsatz ihres Lebens die Fahne der Menschlichkeit hochhielten, bis in die DDR, als, von der breiten Masse getragen, Mitbürger.innen von der anderen Seite der Mauer durch Tunnel und präparierte Autos in den Westen geschleust wurden. Angesichts einer EU-Migrationspolitik, welche jegliches Maß an Menschlichkeit verloren hat, bleibt Fluchthilfe nach wie vor notwendig und die Risiken für Fluchthilfe Einsteiger.innen sind heute geringer denn je. Zum Beispiel auf dem Rückweg aus dem Sommerurlaub.

Das Peng Collective und weitere Aktive unterstützen deshalb Fluchthelfer.innen mit dem Aufbau eines Rechtshilfefonds sowie praktischen Informationen zur Planung und Durchführung von Fluchthilfetätigkeiten auf der Website www.fluchthelfer.in. Weiterlesen »

03. August 2015 · Kommentare deaktiviert für „Der Flüchtling auf dem Rücksitz“ · Kategorien: Deutschland · Tags:

Quelle: Zeit Online

Zur Tarnung ein Deutschlandfähnchen am Spiegel: Aktivisten rufen dazu auf, Flüchtlingen über die Grenze nach Deutschland zu helfen. Auch, wenn das strafbar ist.

von Frida Thurm

Es sieht aus wie eine Urlaubsreise. Die drei Männer in dem kleinen Cabrio fahren von Italien über den Brenner, durch Österreich, weiter nach Deutschland. Doch anders als Urlauber fahren sie an Raststätten und Parkplätzen vorbei, weiter nach Norden, nur nicht halten, solange die Grenze noch nah ist.

Auf dem Rücksitz, hinter getönten Scheiben, sitzt Oumar Sissoko*. Der Student ist vor dem Krieg aus Mali geflohen. Die beiden Männer, die vorn im Auto sitzen, kennt er über eine gemeinsame Freundin. Ihr fahrt doch von Italien nach Deutschland, hatte sie zu ihnen gesagt. Ob sie nicht Oumar mitnehmen könnten? So erzählt es einer der beiden später. Der Malier war 2013 in Sizilien angekommen, mehrere Tage war er mit einem Schlauchboot von Libyen aus unterwegs gewesen. In Italien erzählten ihm andere Flüchtlinge bald, dass dort seine Chancen auf Asyl oder einen dauerhaften Aufenthaltsstatus schlecht seien. In Süddeutschland dagegen hat er Freunde, sie können ihm ihm weiterhelfen, hofft er.

Weiterlesen »

Seite 5 von 11« Erste...34567...10...Letzte »