05. März 2015 · Kommentare deaktiviert für „Europa Nostra“: Im Westen nichts Neues · Kategorien: EU, Italien, Libyen, Mittelmeer, Mittelmeerroute · Tags: , ,

Redattore sociale

Da Mare nostrum a “Europa nostra”: ecco l’agenda Ue sull’immigrazione

Dopo l’ultima strage nel Canale di Sicilia la Commissione anticipa di due mesi la sua strategia. Le quattro aree prevedono un sistema comune di asilo, l’attrazione di talenti, la lotta al traffico di esseri umani, più risorse per il controllo delle frontiere

BRUXELLES – „Abbiamo deciso di anticipare l’Agenda europea sulla migrazione a metà maggio, mentre prima era previsto a metà luglio“. E‘ l’annuncio arrivato oggi dal commissario all’immigrazione, Dimitris Avramopoulos, e dal primo vicepresidente della Commissione Ue, Frans Timmermans, in seguito all’ennesimo barcone che si è tragicamente capovolto nel Canale di Sicilia causando la morte di almeno 10 migranti.

Weiterlesen »

03. März 2015 · Kommentare deaktiviert für Frontex in Sackgasse – Interview · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

European Voice

Frontex chief warns of difficult year ahead for Mediterranean

by James Panichi

With thousands of asylum seekers crossing the Mediterranean since the beginning of the year, the first months in the job have been a baptism by fire for Fabrice Leggeri, the executive director of the EU’s border management agency.

For the new head of Europe’s often criticised border management agency, Frontex, 2015 is shaping up to be a particularly demanding year.

Weiterlesen »

27. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Scharfer Protest gegen Frontex-Chef Klaus Rösler! – Video · Kategorien: Deutschland, Video · Tags:

Leftvision

Die Aktion am 25. Februar richtete sich gegen den Frontex-Chef, der auf dem Europäischen Polizeikongress auftrat.

Frontex koordiniert die Kontrolle der europäischen Außengrenzen. Der tausendfache Tod von Flüchtenden, besonders im Mittelmeer, ist Ergebnis
dieses Grenzregimes.

Dort und überall gilt: Flüchtende brauchen Schutz und Hilfe, keine Abwehr!

Weiterlesen »

27. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Libyen, Lampedusa: 184 Boat-people gerettet · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Iceland Review

February 24 the Icelandic Frontex Patrol boat TYR rescued184 migrants  in two rubber dinghiesin the north of the Libyan coast. 100 other migrants were rescued by an Italian patrol vessel and brought to the TYR. 284 passengers = 163 men, 20 women (some of them pregnant) and one child. The Tyr is going to Augusta, Sicily, now.

The TYR and the Icelandic surveillance aoeroplane Dash 8 are working for Triton.

The TYR rescued in December 2014 400 migrants, in January 2015 450 migrants

Weiterlesen »

26. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Ceuta: Fluchthelfer für SyrerInnen verhaftet · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , ,

Fahndungen anhand von Pässen haben zur Verhaftung von 2 Personen und zur Zerschlagung einer Fluchthilfeorganisation in Ceuta geführt. Passfahndungen sind die Hauptaufgabe der in Ceuta und Melilla stationierten Frontex-Einheiten.

El Dia

Desarticulan una red que introducía inmigrantes sirios en España

Ceuta, EFE

La Policía Nacional ha desarticulado una organización, con ramificaciones en Marruecos, que se dedicaba a la introducción de inmigrantes sirios en España con la detención de dos personas en Ceuta.

Weiterlesen »

25. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Berlin: „Push Back Frontex“ – Fotos · Kategorien: Alarm Phone, Deutschland, Italien, Libyen · Tags: , , , ,

frontexEtwa 60 Menschen protestierten heute vor dem BCC am Alexanderplatz gegen die Politik von Frontex und ihre Politik des Sterbenlassens auf dem Meer, die sie derzeit im Namen der EU durchzusetzen versucht. Anlass war ein Vortrag über europäische Grenzkontrollen, den Klaus Rösler, Direktor der Abteilung “Einsatzangelegenheiten – Operations Division” von Frontex auf dem internationalen Polizeikongress in Berlin hielt. Die Protestkundgebung war gleichzeitig Auftakt einer Kampagne „Push back Frontex!“, zu der u.a. von den Netzwerken Afrique-Europe-Interact, Borderline Europe, Welcome to Europe und FFM Berlin aufgerufen wird.

Mehr Fotos unter:
Umbruch-Bildarchiv

25. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für „Push Back Frontex“: Radio Interview · Kategorien: Alarm Phone, Deutschland · Tags: , , , ,

Radio Z

„Push back Frontex“ – Kampagne gegen das Grenzregime der EU-Länder

Die Grenzschutzagentur Frontex macht sich in den letzten Monaten mit Triton, dem Nachfolger-Modell des Seenot-Rettungsprogramms Mare Nostrum, unbeliebt. Helmut Dietrich von der Forschungsstelle Flucht und Migration berichtete uns vom aktuellen Stand der Dinge und einer Protestkundgebung am Mittwoch.

Weiterlesen »

24. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Frontex-Lager in der libyschen Sahara – nzz · Kategorien: Eritrea, EU, Italien, Libyen · Tags: , ,

Die nzz (24.02.2015) deckt mithilfe eines eritreischen Flüchtlings Frontex-EU-Lager in Kufra auf – in der libyschen Wüste, fast 1.000 km von der Mittelmeerküste entfernt. Die nzz schreibt: „Das gottvergessene Kufra ist gewissermassen der äusserste Aussenposten Europas. Weil alle Flüchtlinge aus der Region zwangsläufig hier durch müssen, hat die Europäische Union, finanziert durch die Organisation Frontex und unter libyscher Kontrolle, Auffanglager aufgestellt. Oft werden Migranten hier monatelang festgehalten, einfach um sie schon lange vor Europa an der Weiterreise zu hindern.“ Die Flüchtlingslager in Kufra sind seit 10 Jahren bekannt und äußerst berüchtigt. Eine Frontex-Delegation hat sie auf einer „Technical Mission“ schon 2007 aufgesucht, und erste EU-Missionen in die Kufra-Lager datieren aus den Jahren 2005-2006. Dass die EU und Frontex die Lager in Kufra finanziell und in beratender Steuerung übernommen haben, ist neu.

Weiterlesen »

24. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Melilla, EU-Zaun Kletterer: Erpressung & Abschiebung (Video) · Kategorien: Marokko, Spanien, Video · Tags: ,

Seit ungefähr einem Jahr häufen sich Hinweise darauf, dass Spezialabteilungen der spanischen Polizei und der Guardia Civil die grenzüberschreitenden Flüchtlingskontakte ausforschen und Fahndung wie Razzien danach ausrichten. Ausgewählte Flüchtlinge, die erfolgreich den EU-Zaun überklettert haben, werden unter Druck gesetzt: Entweder spitzeln oder Abschiebung. Die Erpressungen werden von höchsten Polizei-Stellen organisiert, wie in dem Video (unten) dokumentiert wird.

Frontex-Polizeieinheiten, die in Melilla und Ceuta stationiert sind, kontrollieren die spanischen Passkontrolleure an den Grenzübergängen. Es ist zu vermuten, dass sie auch die grenzüberschreitende Fahndung mit diesen Mitteln forcieren.

Hier dokumentieren wir die beginnende Abschiebung eines Flüchtlings aus Kamerun. Er konnte den wachsenden polizeilichen Druck auf ihn dokumentieren, siehe Video. Bitte seinen Protest verbreiten!

Weiterlesen »

23. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Wie arbeitet Frontex Triton? · Kategorien: Italien, Libyen · Tags:

Wie arbeitet Frontex Triton?

Operationen zur Seenotrettung werden offen abgelehnt, wie kürzlich die Frontex-Spitze in Warschau in Zeitungsinterviews bekräftigt hat. Da italienische Küstenwachenschiffe bei grossen Rettungsaktionen nicht ausreichende Kapazitäten haben, musste Frontex in Einzelfällen zur Abordnung von in der Region eingesetzten Schiffen regelrecht gezwungen werden. Weiterhin drängt Frontex die italienische Regierung auf Einstellung der Seenotrettung außerhalb der 30-Seemeilenzone Italiens.

Inzwischen wird bekannt, womit sich Frontex Triton hauptsächlich beschäftigt: 5 Frontex Teams sind damit beschäftigt, tatsächliche oder vermeintliche Fluchthelfer vor allem mit elektronischen Fahndungsmitteln aufzuspüren, verhaften zu lassen und massenmediale Kampagnen gegen Fluchthelfer zu entfachen.

Zudem wird in Tageszeitungen von Diskussionen in Polizei- und Militärkreisen berichtet, wie eine „Mare Nostrum 2“ Operation aussehen könnte: Vorgeschlagen wird eine Schiffsblockade vor Libyen und ein massives, systematisches Push Back der Bootsflüchtlinge nach Libyen – nach australischem Vorbild. Inwieweit Frontex in diese Diskussionen involviert ist, geht aus den Berichten nicht hervor.

Weiterlesen »

Seite 20 von 48« Erste...10...1819202122...3040...Letzte »