06. Juli 2014 · Kommentare deaktiviert für Italien: Widerstand gegen Fingerabdruck · Kategorien: Ägypten, Italien, Libyen · Tags: , ,

http://www.therepublic.com/view/story/

AP analysis

Italy fails to fingerprint thousands of migrants, despite EU law

By COLLEEN BARRY Associated Press

MILAN — Every day, boatloads of refugees arrive on Italian shores. European Union law requires Italy to fingerprint them, so that if they apply for asylum in another country they can be sent back to their port of entry. Instead, Italy is letting thousands of migrants slip quietly into northern Europe, with no record of their time in Italy.

Weiterlesen »

17. April 2014 · Kommentare deaktiviert für Spanischer Satellit „“deimos-2“ zum Aufspüren von Flüchtlingsbooten · Kategorien: Mittelmeerroute, Spanien · Tags: , ,

“deimos-2”, el satélite espanol de alta resolución, despegará este verano

La compañía española Elecnor Deimos ha retrasado a junio el lanzamiento al espacio del satélite de alta resolución “Deimos-2”, que dará 14 vueltas a la Tierra cada día y permitirá identificar vehículos, localizar cultivos ilegales y detectar pateras a punto de salir.

El lanzamiento, previsto inicialmente entre abril y junio, se realizará desde la base de Dombarovsky, en la localidad rusa de Yasni. Según dijo a Servimedia el director del Área de Sistemas Satelitales de Elecnor Deimos, Enrique González, “todo depende de que las autoridades rusas nos den la autorización pertinente para lanzar el cohete”.“Deimos-2” pesa 300 kilogramos, mide 2×3 metros y orbitará a más de 600 kilómetros de altura. Cubrirá una superficie diaria de más de 150.000 kilómetros cuadrados y captará imágenes con una resolución hasta 400 veces mayor que la de su antecesor, “Deimos-1”. Cada píxel de la imagen se corresponderá con menos de un metro cuadrado en terreno, y su ágil cámara podrá apuntar en cualquier dirección.“Deimos-2 hará todo lo que el cliente quiera”, afirmó González, que prevé un aluvión de solicitudes relacionadas con urbanismo y servicios de inteligencia. Permitirá, por ejemplo, “identificar vehículos, aviones y barcos”, así como observar “cualquier cosa que ocurra en pequeñas superficies, como detectar cultivos ilegales o contar olivos”.

Sus principales clientes serán, previsiblemente, servicios oficiales de inteligencia y de protección civil, y empresas petroleras, de logística o navieras.“Deimos-2” complementará así a “Deimos-1”, lanzado en 2009 y operado desde Valladolid. Así, si “’Deimos-1’ tiene un ancho de barrido de 600 kilómetros y un píxel de entre 20 y 22 metros, “Deimos-2” ofrece un ancho de barrido “estrechito” de unos 12 kilómetros, y su píxel es de un metro. “En definitiva”, añade González, “uno es como un gran angular, y el otro, como un teleobjetivo”.

60 MILLONES DE EUROSEl desarrollo de “Deimos-2” exigió la puesta en marcha de un ambicioso complejo aeroespacial en Castilla-La Mancha: el Centro de Integración y Operaciones de Satélites de Puertollano, un edificio de 4.000 metros cuadrados sobre una parcela de 50.000.

En su conjunto, el proyecto ha supuesto una inversión de 60 millones de euros, aunque se prevé que alcance los 100 millones a lo largo de la vida útil del satélite, que rondará los siete años.

via “deimos-2”, el satélite espanol de alta resolución, despegará este verano – EcoDiario.es.

31. März 2014 · Kommentare deaktiviert für „The drone lobby’s image problem“ (Madiha Tahir) · Kategorien: Mittelmeerroute · Tags: ,

http://m.aljazeera.com/se/2014225114616766109

The drone lobby’s image problem

Madiha Tahir
That war technology has uses beyond war doesn’t justify the funding of technologies whose core mission is war.
Weiterlesen »

08. März 2014 · Kommentare deaktiviert für Mellila Ceuta EU-Zaun: Selbstschussanlagen Tränengas, Antikletter-Technik, Klingendraht · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , ,

Nach Beratungen des spanischen Innenministers mit der EU-Kommission in Brüssel hat die spanische Regierung den Ausbau des EU-Zauns um Ceuta und Melilla angekündigt. Eine zweite Reihe Klingendraht wird installiert, sowie Selbstschussanlagen für Tränengas und eine flexible Wand mit Antiklettertechnik, in der man sich nicht mit den Fingern zum Hochklettern festhalten kann.

http://elpais.com/elpais/2014/03/07/media/1394187503_458548.html
Weiterlesen »

06. März 2014 · Kommentare deaktiviert für EU-Außengrenze: Abschottung, Lager, Fluchthilfe – Reportage Spiegel TV · Kategorien: Griechenland, Italien, Türkei, Video · Tags: , ,

Festung Europa: Eine Reise entlang der Migrationsfront

Film: http://www.spiegel.tv/filme/opendoku-festung-europa/

24. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Grenzanlagen Mauern – „Angst vor Armen“ (Thränhardt) · Kategorien: Golfstaaten, Hintergrund, Marokko, Spanien · Tags: ,

http://www.heise.de/tp/druck/mb/artikel/40/40669/1.html

„Angst vor Armen lässt Mauern wachsen“

Harald Neuber

Neue Grenzanlagen sollen politische Lösungen durch technische Konzepte ersetzen. Ein Gespräch mit Migrationsforscher Dietrich Thränhardt

Es gibt eine lange Tradition des Mauerbaus, die nur kurz nach dem Ende des Kalten Kriegs unterbrochen wurde. Für Dietrich Thränhardt, Professor em. für Vergleichende Politikwissenschaft und Migrationsforschung an der Universität Münster, sind Mauern gegen Einwanderer ein Ersatz für politische Lösungen durch technische Konzepte, die dann dazu tendieren, eine Eigendynamik zu entwickeln. Techniken für den Grenzschutz sind überdies ein globales Geschäftsfeld.

Weiterlesen »

19. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für USA: Grenzabschottung · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

Telepolis | 18.02.2014

USA grenzen sich von Amerika ab

Harald Neuber

In den neunziger Jahren haben die USA Sperranlagen zu Mexiko errichtet. Nun soll die Konstruktion massiv ausgeweitet werden – Gated Nations Teil 6

Die weltweit wohl bekannteste Grenzanlage erstreckt sich zwischen den USA und Mexiko. Das Bauwerk ist – bislang zumindest – noch nicht einmal eines der größten, aber es ist der westlichen Welt am nächsten. Anders als im Nahen Osten, in den Wüstegebieten Arabiens oder entfernten Gegenden Zentralasiens sind hier Menschen aus dem westlichen Kulturkreis betroffen. Dazu zählen eben auch die „Hispanics“, meist Mexikaner, die sich in den USA niedergelassen haben und in die Mittelschicht aufgestiegen sind. Dies und die negativen Auswirkungen für US-Bürger in den grenznahen Gebieten rückt diese Anlage stärker in den Fokus der gesellschaftlichen und medialen Aufmerksamkeit als andere vergleichbare Bauwerke.
Weiterlesen »

17. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Sizilien: US-Satellitenbasis MUOS · Kategorien: Italien · Tags:

http://www.informarexresistere.fr/2014/02/17

Il Muos è completo, Crocetta si nasconde ma la lotta continua

di Angelo Fontanella

La terza parabola del Muos è stata montata, per cui l’ennesimo strumento di guerra e di occupazione americano in territorio italiano è completato, per un costo complessivo prossimo ai 13 miliardi di dollari, diventando quindi uno dei più lucrosi affari per i colossi dell’industria militare: la Lockheed Martin e laBoeing, che si occupano della costruzione e messa in orbita dei satelliti; la General Dynamics, che sta realizzando i quattro terminal terrestri; la Harris Corporation, che invece fornirà le potentissime antenne ad altissima frequenza (UHF), la cui incompatibilità con l’uomo e l’ambiente è cosa ormai accertata.

Weiterlesen »

11. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Eurosur: „Tödlicher Festungswall“ (jw) · Kategorien: Deutschland, Mittelmeerroute · Tags: , ,
Tödlicher Festungswall

Das neu installierte EU-Grenzüberwachungssystem EUROSUR vernetzt die Informationen nationaler Behörden. Die Ausstattung besorgt die Rüstungsindustrie. Ziel: Die lückenlose Abwehr »illegaler« Migration Weiterlesen »

08. Februar 2014 · Kommentare deaktiviert für Eurosur und die Satellitenüberwachung · Kategorien: Mittelmeerroute · Tags: ,

Virtuelle Grenze: EU setzt „Copernicus“ gegen Flüchtlinge ein

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40668/1.html

Die EU-Außengrenzen werden zunehmend gegen Flüchtlinge abgeschottet – Gated Nations Teil 5

Die Schiffskatastrophe vor der italienischen Insel Lampedusa, bei der Anfang Oktober hunderte Menschen ihr Leben verloren haben (Leben und Sterben auf Lampedusa), hat ein Schlaglicht auf die restriktive bis repressive EU-Politik gegenüber Flüchtlingen geworfen. Ein genauerer Blick auf das EU-Grenzregime zeigt: Die Union schottet sich nach außen systematisch und mit immer größerem technischen Aufwand ab. Experten kritisieren dieses Vorgehen und fordern zugleich eine politische Debatte über neue Migrationsbewegungen.
Weiterlesen »

Seite 10 von 23« Erste...89101112...20...Letzte »