05. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für La justicia marroquí aplaza la declaración de la activista española Helena Maleno al 27 de diciembre · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags:

eldiario | 05.12.2017

  • La defensora de los derechos de los migrantes había solicitado su aplazamiento para tener acceso al expediente judicial completo antes de comparecer ante el juez
  • El magistrado alauí ha accedido sin imponer medidas condicionales a Maleno, que ha ido acompañada de representación consular de España
  • „Estamos más tranquilos y contentos. Ahora tendremos más tiempo para preparar la defensa. Seguiremos defendiendo que salvar vidas no es un delito“, ha afirmado Ernesto G. Maleno, hijo de la activista 

El Tribunal de Apelación de Tánger ha aplazado la declaración de la activista Helena Maleno Garzón, como ha solicitado su abogada con el objetivo de tener más información sobre el expediente judicial, en el que se relaciona a la defensora de derechos humanos con las „redes de tráfico“ de migrantes a partir de sus llamadas a Salvamento Marítimo en las que solicita rescates de personas en peligro en el mar.

Weiterlesen »

05. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für ONG y Unidos Podemos defienden a Helena Maleno: „Su trabajo busca salvar vidas y eso no es tráfico de inmigrantes“ · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: ,

eldiario | 5.12.2017

  • ONG, juristas especializados en derechos humanos y representantes políticos han reaccionado “defendiendo a Maleno”
  • Alrededor de 70 entidades han firmado el manifiesto en apoyo a la defensora de los derechos de los migrantes, lanzado este lunes por la ONG Caminando Fronteras
  • El grupo parlamentario de Unidos Podemos ha apoyado el manifiesto: „Ni un paso atrás en la defensa de los derechos de las personas migrantes. Todo nuestro apoyo, Helena Maleno“, ha dicho Pablo Iglesias

Preocupadas, alarmadas pero también cautelosas ante  la citación judicial a la que acudirá la activista Helena Maleno este martes en Marruecos en relación a una investigación penal sobre „tráfico de seres humanos“. ONG, juristas especializados en derechos humanos y representantes políticos han reaccionado „defendiendo a Maleno“.

Alrededor de 70 entidades han firmado el manifiesto en apoyo a la defensora de los derechos de los migrantes, lanzado este lunes por la ONG Caminando Fronteras. „Estamos preocupados por la situación de Helena Maleno y por lo que supone un cuestionamiento a su gran labor de defensa de los derechos de personas migrantes“, ha afirmado Irene Ortega, vocal de la Coordinadora de ONGD Española, que congrega a las organizaciones sin ánimo de lucro más importantes del país.

Weiterlesen »

04. Dezember 2017 · Kommentare deaktiviert für La activista Helena Maleno, citada a declarar en Marruecos por una causa penal sobre sus llamadas a Salvamento · Kategorien: Marokko, Spanien · Tags: , ,

eldiario | 04.12.2017

  • El Tribunal de Apelación de Tánger ha llamado a declarar a Helena Maleno en una causa marroquí que cita una investigación de la Policía española sobre la activista
  • Varias ONG se muestran preocupadas por „un intento de criminalización“ de la labor de Helena Maleno
  • Esta investigación, unida a las amenazas recibidas antes por Maleno, ha sido comunicada al relator de Naciones Unidas sobre los Defensores de Derechos Humanos

La oficina de instrucción del Tribunal de Apelación de Tánger ha llamado a declarar en el marco de una investigación penal a Helena Maleno, la principal defensora de derechos de los migrantes en la frontera sur española, “con el objeto de interrogarla acerca de los hechos atribuidos a ella” y “tomar las medidas legales pertinentes”, según la citación, a la que ha tenido acceso eldiario.es.

Weiterlesen »

15. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „Südfrankreich: Angeklagt wegen Nächstenliebe“ · Kategorien: Frankreich · Tags: , ,

Zeit Online | 15.11.2017

In Südfrankreich öffnen Dorfbewohner ihre Häuser für Flüchtlinge. Vier über Sechzigjährige stehen deshalb nun vor Gericht. Sie fühlen sich vom Staat kriminalisiert.

Von Annika Joeres, Breil sur Roy

Als am Neujahrstag Schneeregen fiel und die Flüchtlinge in Flipflops zum Dorfplatz kamen, zögerte Françoise Gogois keine Sekunde: Sie nahm drei von ihnen bei sich im Haus auf, gelegen im Roya-Tal nahe der französisch-italienischen Grenze. Wenige Tage später brachte sie mit Bekannten sechs Geflüchtete über einen Bergwanderweg in die Nachbarstadt – zwei Minderjährige, eine Frau und drei Männer aus Eritrea. Sie wollten weiterziehen, zu Bekannten in Paris und Deutschland.

Kurz hinter dem Gipfel wurden sie von französischen Gendarmen festgenommen, die ihnen Beihilfe zum illegalen Aufenthalt vorwarfen. Nun stehen die in Frankreich als „Flüchtlings-Omas und -Opas“ bekannten Rentner in Aix-en-Provence vor dem Berufungsgericht. Erneut, denn die Staatsanwaltschaft in Nizza hatte ihren Freispruch vom Sommer angefochten.

Weiterlesen »

13. November 2017 · Kommentare deaktiviert für Trafficking laws ‘target refugee aid workers in EU’ · Kategorien: EU · Tags: ,

The Guardian | 11.11.2017

European Union warns that trafficking laws are being used to obstruct humanitarian work across the continent

Mark Townsend

Aid workers are being targeted throughout Europe as countries including the UK use laws aimed at traffickers and smugglers to discourage humanitarian activity, a study claims.

A six-month investigation by the London-based Institute of Race Relations documented the prosecutions of 45 individual “humanitarian actors” under anti-smuggling or immigration laws in 26 separate actions over the past two years. Examples include a 25-year-old British volunteer with a refugee support group, who last January sought to bring an Albanian mother and two children to the UK in the boot of her car so they could join their husband and father.

Weiterlesen »

12. November 2017 · Kommentare deaktiviert für „Italian prosecutors wiretap Guardian journalist Lorenzo Tondo“ · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: ,

The Guardian | 11.11.2017

Journalist working on case of refugee mistaken for people trafficker says transcripts are ‘attack on investigative journalism’

Italian prosecutors accused of mistaking a refugee for one of the world’s most notorious people-smugglers have wiretapped the conversations of a reporter working for the Guardian who helped expose their alleged error.

Documents produced in court on Friday show prosecutors in Sicily secretly recorded two conversations between the journalist, Lorenzo Tondo, and one of his sources, in apparent violation of his professional rights.

Weiterlesen »

31. August 2017 · Kommentare deaktiviert für Marokko, Rif Unruhen: Bis zu 20 Jahre Haft · Kategorien: Marokko · Tags: ,

bladi.net | 31.08.2017

Un militant du Hirak condamné à 20 ans de prison

La relative accalmie que connaît le nord du Maroc ne l’est pas du côté de la justice qui vient de condamner lourdement des militants du Hirak.

Neuf personnes étaient jugées hier au tribunal de première instance d’Al Hoceima, dont Jamal Oulad Abdennabi, qui vient d’être condamné à une peine de 20 ans de prison pour avoir mis le feu à une résidence de la police à Imzouren le 26 mars dernier, rapporte le site la Dépêche, qui rappelle qu’il avait été arrêté le lendemain de l’incendie en compagnie de plusieurs activistes.

Weiterlesen »

05. August 2017 · Kommentare deaktiviert für Beweise gegen „Iuventa“ gefälscht? · Kategorien: Italien, Libyen · Tags:

der Freitag | 05.08.2017

Wenige Tage nach der Beschlagnahme des Schiffes Iuventa der Teltower Organisation Jugend Rettet werden Zweifel an der Version der Staatsanwaltschaft Trapani laut.

Marian Schraube

Sie beziehen sich auf die in den meisten Medien verbreiteten Fotos und Videos der italienischen Staatspolizei.

Der Fotograf und Reporter Eric Marquardt, der selbst an Bord von Rettungsschiffen war und Missionen dokumentiert hat, ist sich sicher: Beweise einer Kollusion zwischen Schleppern und der Crew der Iuventa liefern sie nicht. Beispiel:

Weiterlesen »

15. Juli 2017 · Kommentare deaktiviert für Sie nennen es »Verhaltenskodex«: EU will zivile Seenotrettungsorganisationen an die Kette legen · Kategorien: EU, Italien, Libyen · Tags: , , ,

Pro Asyl | 12.07.2017

Italien hat einen sogenannten Verhaltenskodex für die zivile Seenotrettung vorgelegt. Es drohen massive Behinderungen und Verzögerungen von Rettungsoperationen mit fatalen Folgen: Noch mehr Tote im zentralen Mittelmeer.

Der über Statewatch öffentlich gewordene Entwurf für einen »Verhaltenskodex« für zivile Seenotretter ist alarmierend und reiht sich in die Diffamierungs-Kampagne der letzten Monate gegen zivilgesellschaftliche Rettungsorganisationen ein. Die Vorschläge stellen eine empfindliche Behinderung von Rettungseinsätzen dar – um die Ankunft von Flüchtlingen zu verhindern, werden weitere Tote in Kauf genommen.

Weiterlesen »

26. Juni 2017 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge im Mittelmeer: Ermittlungen gegen Dresdner Seenotretter“ · Kategorien: Deutschland, Mittelmeer · Tags: , ,

Der Tagesspiegel | 26.06.2017

„Mission Lifeline“ aus Dresden will Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot retten. Nun wird in Sachsen wegen des „Versuchs des Einschleusens von Ausländern“ ermittelt.

von MATTHIAS MEISNER

Die ersten Crew-Mitglieder sind bereits bei anderen Hilfsorganisationen unterwegs. Und im August soll es vor der libyschen Küste so richtig losgehen für den gemeinnützigen Verein „Mission Lifeline“ aus Dresden, der Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot bergen will. Mit 190.000 Euro waren am Montag rund 80 Prozent der angepeilten Spendensumme von knapp 240.000 Euro zusammen, mit der ein Rettungsschiff gekauft werden soll.

Mitten in die heiße Vorbereitungsphase platzte jetzt die Nachricht, dass gegen den Dresdner Verein ermittelt wird. Der Vorwurf: „Versuch des Einschleusens von Ausländern“. Ein Sprecher der Bundespolizei im sächsischen Pirna bestätigte dem Tagesspiegel, dass die zuständige Dienststelle einen entsprechenden Ermittlungsauftrag der Staatsanwaltschaft Dresden erhalten habe. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden, Lorenz Haase sagte, es sei eine Strafanzeige gegen zwei namentlich Beschuldigte eingegangen. Seine Behörde sei gezwungen, den „Sachverhalt aufzuklären“, erläuterte Haase.

Weiterlesen »

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »