24. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Sizilien: 9 Helfer der syrischen Kinder-Bootsflüchtlinge inhaftiert · Kategorien: Italien · Tags: , , ,

Palermo, in cella nove scafisti del “barcone dei 133 bambini”

Sono arrestati gli scafisti del ‘barcone dei bambini”, soccorso lunedi’ al largo di Capo Passero Siracusa dalla Marina militare.

Si tratta di nove egiziani, individuati trai i circa 500 profughi che erano stati imbarcati sulla fregata “Grecale” e sul pattugliatore “Foscari”, e condotti nel porto di Augusta Siracusa. Secondo l’accusa, pilotavano i due natanti, uno dei quali rimorchiava l’altro, su cui viaggiavano anche 133 minori, molti dei quali appena bambini.Gli indagati sono stati segnalati dalla Marina agli agenti del Gruppo interforze per il contrasto dell’immigrazione clandestina della Procura di Siracusa, che ne hanno convalidato il fermo e ne ha disposto il trasferimento nel carcere di Cavadonna. Le due imbarcazioni, rimorchiate dalle navi della Marina, sono state messe a disposizione della Procura di Siracusa quale elemento probatorio connesso al reato di favoreggiamento all’immigrazione clandestina. Dall’inizio dellpOperazione Mare Nostrum, il 13 ottobre 2013, gli scafisti consegnati alla Giustizia sono stati in totale oltre 200, di cui 151 direttamente dal personale della Marina militare. Sono 44.073 gli immigranti portati in salvo.

via Palermo, in cella nove scafisti del “barcone dei 133 bambini” – Blog Vincitu.

06. Mai 2014 · Kommentare deaktiviert für Wien: Solidarität mit den wegen „Schlepperei“ Angeklagten! · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

[English]

Gegen die Kriminalisierung von Refugee-Protest

Im Sommer 2013 wurden acht Personen – einige von ihnen Aktivisten der Refugeebewegung – festgenommen.

Diese repressiven Maßnahmen fanden unmittelbar nach den brutalen Abschiebungen von anderen Refugeeaktivisten nach Pakistan statt. Durch das medial kolportierte Bild des “grausamen Schleppers” gelang es, die relativ großen Proteste gegen diese Abschiebungen zu schwächen, da die Bewegung in den Augen vieler delegitimiert war. Bereits wenig später stellten sich die absurden Geschichten, die durch die Medien gingen (Millionengewinne der “Schlepper”, Grausamkeiten gegenüber “Geschleppten”), als Lüge bzw. gezielte Diffamierung heraus. Was übrig bleibt, ist der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, dass für Personen ohne Papiere Zugtickets gekauft und Mitfahrgelegenheiten kontaktiert worden wären.
Weiterlesen »

12. März 2014 · Kommentare deaktiviert für Algerien, Ouargla: Haftstrafen wegen Unruhen · Kategorien: Algerien · Tags:

Procès des émeutiers de 2013 à Ouargla

Des peines de 5 ans à 18 mois de prison pour 19 prévenus

Apres plus de deux heures de délibération, le tribunal criminel de Ouargla a rendu des sentences jugées clémentes à l’encontre des 27 personnes inculpées suite aux émeutes qui se déroulées le 13 avril 2014 à Ouargla en réaction à l’affichage d’une liste contestée de bénéficiaires de logements sociaux.

Weiterlesen »

30. Januar 2014 · Kommentare deaktiviert für Sizilien: Kriminalisierung Fluchthilfe · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

nzz 30.01.2014

„Schlag gegen Schlepper auf Sizilien

(apa) · Auf Sizilien sind elf Personen verhaftet worden, denen vorgeworfen wird, ein kriminelles Netzwerk aufgebaut zu haben, um afrikanische Migranten von Süditalien nach Nordeuropa zu bringen. Das berichteten italienische Medien. […]“

08. Dezember 2013 · Kommentare deaktiviert für „No Maltese boats in Libya incident“ – timesofmalta.com · Kategorien: Italien, Libyen, Malta · Tags: , , ,

Patrick Cooke

No Maltese boats in Libya incident

No Malta-registered boats or Maltese citizens were involved in transporting 300 migrants stopped by the Libyan coastguard late last month, contrary to earlier media reports, the government said yesterday.

Libyan news agency Lana reported the migrants were on board three ‘Maltese-registered boats’ when they were apprehended on November 29.

The report was picked up by international news agency Reuters and widely reported in the local press.
Weiterlesen »

05. Dezember 2013 · Kommentare deaktiviert für Cap Anamur Kapitän Stefan Schmidt – TV phoenix Freitag, 06.12.2013, 24.00 h · Kategorien: Deutschland, Italien · Tags: , ,

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ouUHADwyh3c

phoenix-Programmhinweis

IM DIALOG: Michael Krons mit Kapitän Stefan Schmidt

Freitag, 6. Dezember 2013, 24.00 Uh

Wer Flüchtlingen in Seenot hilft, muss mit Strafen rechnen. Der ehemalige Kapitän der “Cap Anamur” aber hat es getan und “würde immer wieder so handeln”.

IM DIALOG spricht Schmidt mit Moderator Michael Krons über sein Engagement in der EU-Flüchtlingshilfe.

Sein Fall sorgte für Aufmerksamkeit: Im Juni 2004 ist das deutsche Hilfsschiff “Cap Anamur” auf Testfahrt zwischen Malta und Italien, da entdeckt die Besatzung um Kapitän Stefan Schmidt ein vollbesetztes Schlauchboot auf hoher See. Es handelt sich um 37 Flüchtlinge aus dem Sudan. Sie sind seit Tagen unterwegs, dem Verdursten nahe.

Weiterlesen »

24. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Freiheit für Flüchtlingsaktivist El Mouthena! · Kategorien: Deutschland · Tags:

Freedom of speech, right to demonstrate, freedom of movement …

Human rights, but not for El Mouthena. He was arrested and imprisoned on his way to a networking event.

NO CRIMINALISATION OF REFUGEES AND MIGRANTS
NO BORDERS
FREEDOM FOR ALL REFUGEES

El Mouthena is one of the motors behind the self-organised refugee protests in the Netherlands and beyond. Since September 2012 he is active for the steadily growing group of refugees without papers in Amsterdam that wants to show their situation to the public under the name of WE ARE HERE. Weiterlesen »

11. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Italienische militärische Fahndung u. Festnahmen kommerzieller libyscher Fluchthelfer · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , , , ,

https://now.mmedia.me/lb/en/international/

Italian navy arrests 16 human traffickers off Libya

ROME – The Italian navy said Sunday it has arrested 16 human traffickers aboard a so-called „mother ship“ in international waters off Libya.
Submarine surveillance ahead of Saturday’s raid was „of particular importance, notably for gathering proof“ against the traffickers, it said in a statement.
The fishing boat served as a staging area from which the traffickers dispatched their clients – Syrian migrants seeking asylum or a better life – aboard smaller, often rickety vessels to destinations in southern Europe.
The boat had been under surveillance, including by drones, hi-tech radars, night-vision equipment and the submarine, under stepped-up operations launched after two shipwrecks last month claimed some 500 lives.
It was located some 500 kilometers [300 miles] southeast of Sicily, near Libya, the navy said.
Also Saturday, the navy rescued 176 Syrian migrants from one of the boats dispatched by the „mother ship,“ it said.
The navy said the „mother ship“ itself had sunk after it took on water while being towed towards an Italian port.

01. November 2013 · Kommentare deaktiviert für Fluchthelfer von Syrern vor Gericht – Menschenretter als Staatsfeinde (Buchen) · Kategorien: Syrien · Tags: , , ,

http://de.qantara.de/inhalt/fluchthelfer

Fluchthelfer von Syrern vor Gericht

Menschenretter als Staatsfeinde

Vor dem Landgericht Essen wird seit Juli Männern der Prozess gemacht, die syrische Kriegsflüchtlinge zu ihren Verwandten nach Deutschland gebracht haben. Es ist das größte Strafverfahren gegen „Schleuser“ seit zehn Jahren – kompromisslos, unerbittlich und vorverurteilend.

Eine Glosse von Stefan Buchen
Weiterlesen »

13. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert für Algerien: Blogger Abdelghani Aloui inhaftiert – El Watan · Kategorien: Algerien · Tags: ,

Inculpation du blogueur Abdelghani Aloui : vague d’indignation sur les réseaux sociaux

L’arrestation et l’inculpation du blogueur de Tlemcen Abdelghani Aloui, 24 ans, suscitent des réactions sur les réseaux sociaux.

Il est détenu depuis le 25 septembre 2013 à la prison Serkadji pour «atteinte à la personne du président de la République, outrage à corps constitués et apologie du terrorisme». Des blogueurs, en signe de solidarité, publient depuis hier des contenus critiques à l’égard du pouvoir. Différents activistes expriment leur indignation. Pour Kader Affak, «l’arrestation du blogueur traduit l’instrumentalisation des institutions». «Le système se croit encouragé à prendre les devants pour profiter de l’insuffisance et de l’éparpillement des premières réactions face aux précédentes atteintes aux droits et libertés. Il pense conjurer une reprise d’initiative du camp démocratique en poussant à la soumission immédiate. Et de justifier des enchaînements supplémentaires qui lui permettront d’assurer un contrôle encore plus strict de la société. C’est l’argument de la diffamation que pourront utiliser les voleurs et les égorgeurs qui se retrouvent protégés au moment où c’est la société et le mouvement démocratique qu’il faut préserver», observe Affak.
Weiterlesen »

Seite 10 von 12« Erste...89101112