03. November 2016 · Kommentare deaktiviert für „Migranti, ‘pestaggi negli hotspot ed espulsioni illegali’. Questa è l’accoglienza dell’Italia“ · Kategorien: Italien · Tags: , ,

Quelle: Il Fatto Quotidiano

“Mi hanno dato scosse con il manganello elettrico, diverse volte sulla gamba sinistra, poi sulla gamba destra, sul torace e sulla pancia. Ero troppo debole, non riuscivo a fare resistenza e a un certo punto mi hanno preso entrambe le mani e le hanno messe nella macchina [per registrare le impronte digitali]”. Questa è la testimonianza di un ragazzo di 16 anni originario della regione sudanese del Darfur.

Quella che segue invece, è di un uomo di 27 anni: a Catania gli agenti di polizia l’hanno picchiato e sottoposto a scariche elettriche, poi lo hanno fatto spogliare e lo hanno colpito con una pinza dotata di tre estremità: “Ero su una sedia di alluminio, con un’apertura sulla seduta. Mi hanno bloccato spalle e gambe, poi mi hanno preso i testicoli con la pinza e hanno tirato per due volte. Non riesco a dire quanto è stato doloroso”.

Weiterlesen »

03. November 2016 · Kommentare deaktiviert für Bericht von Amnesty International: Italienische Polizei soll Flüchtlinge misshandelt haben · Kategorien: Italien · Tags: , ,

Quelle: ARD Tagesschau

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der italienischen Polizei schwere Misshandlungen von Flüchtlingen vor. Sicherheitskräfte sollen Menschen mit Schlägen und Elektroschockgeräten zur Abgabe ihrer Fingerabdrücke gezwungen haben. In einigen Fällen liefen die Misshandlungen auf Folter hinaus.

Die italienischen Behörden sollen laut der Menschenrechtsorganisation Amnesty International Flüchtlinge schwer misshandelt haben.

Sicherheitskräfte hätten Flüchtlinge mit Schlägen und Elektroschockgeräten zur Abgabe von Fingerabdrücken gezwungen, heißt es in einer Untersuchung, die in Rom vorgelegt wurde. In einigen Fällen liefen die Misshandlungen „auf Folter hinaus“. Die Befunde beruhen auf der Befragung von rund 170 Flüchtlingen.

Weiterlesen »

18. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für „Amnesty wirft Australien Folter von Flüchtlingen vor“ · Kategorien: andere Länder · Tags: ,

Quelle: Zeit Online

Angriffe, sexuelle Gewalt, fehlende Medizin: Im Lager auf Nauru begeht die australische Regierung laut Amnesty Menschenrechtsverletzungen, auch um abzuschrecken.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der australischen Regierung die Folter von Flüchtlingen und Asylsuchenden vor. Im Flüchtlingslager im pazifischen Inselstaat Nauru, das Australien betreibt, seien Menschenrechtsverletzungen, Missbrauch und Selbstverletzungen an der Tagesordnung, heißt es in einem Untersuchungsbericht von Amnesty International. Der menschenunwürdige Umgang mit den rund 400 auf Nauru eingesperrten Menschen erfülle auch nach internationalem Recht den Tatbestand der Folter.

Weiterlesen »

04. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für „Ten countries host half of world’s refugees: report“ · Kategorien: Lesehinweise · Tags: ,

Quelle: Al Jazeera

World’s wealthiest nations accused by Amnesty of leaving poorer countries bearing the brunt of global refugee crisis.

Ten countries – which account for just 2.5 percent of the global economy – are hosting more than half the world’s refugees, a rights group has said, accusing wealthy countries of leaving poorer nations to bear the brunt of a worsening crisis.

In a report published on Tuesday, Amnesty International said the unequal share was exacerbating the global refugee problem, as inadequate conditions in the main countries of shelter pushed many to embark on dangerous journeys to Europe and Australia.

Weiterlesen »

28. September 2016 · Kommentare deaktiviert für Greece: “Our hope is broken” – Amnesty International · Kategorien: Griechenland · Tags:

Quelle: Amnesty International

European paralysis leaves thousands of refugees stranded in Greece

In 2015, the global refugee crisis moved centre stage in Europe as never before. Uprooted by persecution and conflicts old and new, hundreds of thousands of men, women and children looked to Europe as a place of safety. One year on, following the sealing of successive borders, images of thousands of people trudging through the Balkans have stopped. But the humanitarian crisis has not. Almost 60,000 refugees and migrants are stranded in Greece, the majority in appalling conditions.

Download Report [EN] [FR] [AR]

27. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Amnesty wirft Ungarn Misshandlung von Migranten vor“ · Kategorien: Ungarn · Tags: ,

Quelle: ARD Tagesschau

Kurz vor dem Referendum über die EU-Flüchtlingspolitik in Ungarn erheben Menschenrechtler schwere Vorwürfe gegen das Land. Migranten würden geschlagen und grundlos monatelang eingesperrt oder von Hunden attackiert.

Amnesty International wirft der ungarischen Regierung vor, Flüchtlinge zu misshandeln und bewusst Ängste zu schüren. Laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation wurden in dem Land seit Beginn der Flüchtlingskrise Hunderte Menschen Opfer von körperlicher Misshandlung, illegaler Rückweisung an der Grenze oder von illegalen Festnahmen. Immer wieder würden Migranten zudem ohne Angabe von Gründen monatelang eingesperrt.

Weiterlesen »

24. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Ex-Hostel in Belgrad wird Rasthaus für Flüchtlinge auf der Balkanroute“ · Kategorien: Balkanroute, Serbien · Tags: ,

Quelle: Radio Dreyeckland

rasthaus-belgrad

Rasthaus in Belgrad, Foto: Moving Europe

Rasthaus – in Freiburg denkt man da nicht an eine Autobahnraststätte, sondern gleich an ein Haus für Flüchtlinge, in dem sie unterstützt werden und Raum für sich haben, ohne sich rechtfertigen zu müssen. So ein Rasthaus gibt es seit letztem Jahr auch in Belgrad. Ein ehemaliges Hostel wurde umgewidmet. Medico international unterstützt dieses Rasthaus und ruft zu Spenden auf. Wir sprachen mit Ramona Lenz, die in der Öffentlichkeitsarbeit von medico für den Bereich Flucht und Migration zuständig ist, über das Rasthaus, die Lage für Flüchtlinge auf der geschlossenen Balkanroute und die gekippte Stimmung in der Bevölkerung.

22. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Das Versagen Europas gegenüber den Geflüchteten in Griechenland“ · Kategorien: EU, Griechenland · Tags:

Quelle: Amnesty International | Download als pdf

Amnesty international hat eine 20-seitige Broschüre mit dem Titel „Our hope ist broken – european paralysis leaves thousands of refugees stranded in Greece“ (Wir haben die Hoffnung verloren – europäische Lähmung setzt Tausende Geflüchtete in Griechenland fest) veröffentlicht. Darin wird die Untätigkeit der europäischen Staaten und die unmenschliche Situation der Geflüchteten eindrucksvoll beschrieben.

07. September 2016 · Kommentare deaktiviert für „Griechenland: Kinder systematisch hinter Gittern“ · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

Quelle: Pro Asyl

Wegen fehlender Unterbringungsplätze harren hunderte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in sogenannter »Schutzhaft« oder den Hotspots auf den griechischen Inseln aus, andere befinden sich in Elendslagern auf dem Festland. Selbstverletzungen und Selbstmordversuche nehmen zu. Salinia Stroux & Chrissi Wilkens vom PRO ASYL – RSPA-Projekt berichten.

KINDER UND JUGENDLICHE ALLEIN AUF DER FLUCHT

Mehr als 38% der Flüchtlinge (Stand 24. August 2016), die seit der Schließung des Balkankorridors in Griechenland festsitzen, sind Kinder. Sie kommen in der großen Mehrheit aus Afghanistan, Syrien und dem Irak. 3.256 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) registrierten die griechischen Behörden von Anfang des Jahres bis zum 11. August 2016.

Weiterlesen »

29. August 2016 · Kommentare deaktiviert für „Union der Unwilligen“ · Kategorien: Deutschland, EU, Österreich · Tags: ,

Quelle: Migazin

Die europäische Flüchtlingspolitik ist geprägt von zwei Lagern, die nur scheinbar verschiedene Positionen einnehmen: die schon immer Unwilligen und die zeitweise Willigen. Ein Kommentar von Karl Kopp, Europareferent von Pro Asyl

Im europäischen Klub der Unwilligen bei der Flüchtlingsaufnahme tobt ein Kampf zweier Linien: Die zeitweise Willigen, wie die Merkel-Regierung, die EU-Kommission und ein paar andere, setzen alles auf den Flüchtlingsdeal mit der Türkei. Ankara soll die Ägäis weiterhin abriegeln und möglichst alle Flüchtlinge wieder zurücknehmen.

Weiterlesen »

Seite 29 von 36« Erste...1020...2728293031...Letzte »