24. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Melilla, EU-Zaun Kletterer: Erpressung & Abschiebung (Video) · Kategorien: Marokko, Spanien, Video · Tags: ,

Seit ungefähr einem Jahr häufen sich Hinweise darauf, dass Spezialabteilungen der spanischen Polizei und der Guardia Civil die grenzüberschreitenden Flüchtlingskontakte ausforschen und Fahndung wie Razzien danach ausrichten. Ausgewählte Flüchtlinge, die erfolgreich den EU-Zaun überklettert haben, werden unter Druck gesetzt: Entweder spitzeln oder Abschiebung. Die Erpressungen werden von höchsten Polizei-Stellen organisiert, wie in dem Video (unten) dokumentiert wird.

Frontex-Polizeieinheiten, die in Melilla und Ceuta stationiert sind, kontrollieren die spanischen Passkontrolleure an den Grenzübergängen. Es ist zu vermuten, dass sie auch die grenzüberschreitende Fahndung mit diesen Mitteln forcieren.

Hier dokumentieren wir die beginnende Abschiebung eines Flüchtlings aus Kamerun. Er konnte den wachsenden polizeilichen Druck auf ihn dokumentieren, siehe Video. Bitte seinen Protest verbreiten!

Weiterlesen »

17. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Marokko: Polizei stürmt Sitz der Menschenrechtsorganisation · Kategorien: Marokko · Tags:

COMMUNIQUE du Bureau Central de l’AMDH. Rabat le 15 février 2015:

L’ASSOCIATION MAROCAINE DES DROITS HUMAINS CONDAMNE L’INTRUSION DANS SON LOCAL CENTRAL ET LA CONSIDÈRE COMME UNE VIOLATION FLAGRANTE DES LIBERTÉS PUBLIQUES ET UNE DANGEREUSE AGRESSION A L’ENCONTRE DES DÉFENSEURS DES DROITS HUMAINS

Dans une escalade dangereuse ,suite à la campagne menée par l’ETAT, depuis le 15 juillet 2014, contre les associations de droits humains, et à leur tête l’ASSOCIATION MAROCAINE DES DROITS HUMAINS (AMDH), les autorités de RABAT ont envahi le siège central de l’AMDH, dimanche soir, avec plus de 40 personnes en civil munis d’instruments en fer pour défoncer les serrures, après que 4 d’entres elles aient terrassé la camarade RABEA BOUZIDI ( membre de l’administration centrale et membre de la commission administrative) , arraché ,par force, les clés du local et de son logement, et l’aient agressée par des coups , des insultes et des paroles de bas niveau ; suite à quoi Mme BOUZIDI a été transportée à un hôpital dans un état alarmant ; deux journalistes français qui se trouvaient dans les locaux et qui projetaient de filmer une interview ont été arrêtés et leur matériel confisqué sous prétexte qu’il contenait des enregistrements faits en d’autres lieux.

Weiterlesen »

09. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert für Polizei Operation Mos Maiorum: Bericht JRS · Kategorien: Lesehinweise · Tags: ,

Der Bericht über die gemeinsame Operation „Mos Maiorum“, die 26 EU-Staaten und ein Schengen-assoziierter Staat vom 13.-26.10.2014 durchgeführt haben:

Final report on Joint Operation „MOS MAIORUM“

Ziel der Aktion war – wie schon bei früheren – bekanntlich, Wissen über Umfang und Routen der irregulären Migration zu gewinnen. Presseberichte, es sei um die Inhaftierung irregulärer Migranten oder gar die „Jagd“ auf solche gegangen, werden in dem Report mit Verwunderung zitiert.

Insgesamt wurden während der Dauer der Aktion bei rund 6.000 Vorfällen gut 19.200 Migranten aufgegriffen. Die meisten davon (knapp 6.000) in Italien, Deutschland folgt mit 3.600 auf Platz 2, es folgen Ungarn (3.000) und Österreich (1.200).

Weiterlesen »

23. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Mos Maiorum, Polizeioperation: über 19.000 Festnahmen · Kategorien: EU, Nicht zugeordnet · Tags: ,

Statewatch News Online

„A huge number of migrants“: over 19,000 people apprehended during joint police operation Mos Maiorum

  • Mos Maiorum, October 2014: two weeks, 27 states, 19,234 apprehensions
  • Perkunas, September-October 2013: two weeks, 25 states, 10,459 apprehensions
  • Aphrodite, October-November 2012: two weeks, 28 states, 5,298 apprehensions
  • Hermes, 2010: unknown duration, 22 states (and AQUAPOL, TISPOL, RAILPOL networks), 1,900 people apprehended
09. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Tunesien: Mord Brahmi – Ermittlungen gegen Polizist · Kategorien: Frankreich, Tunesien · Tags: ,

Die Staatsanwaltschaft Tunis hat wegen des Mords an Mohamed Brahmi (2013) Ermittlungen gegen einen Polizisten eingeleitet, der am Flughafen Tunis-Carthage gearbeitet hat. Die dortige Flughafenpolizei soll „parallele“ Polizeistrukturen eines „tiefen Staats“ aufgebaut haben.

Als mutmassliche Mörder wurden 2013 Personen genannt, deren Namen jetzt im Umkreis des Anschlags auf „Charlie Hebdo“ wieder auftauchen.

Weiterlesen »

27. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Athen: Syrische Flüchtlinge auf Weiterflucht · Kategorien: Griechenland · Tags: , , ,

Diritti e Frontiere

Syrische Flüchtlinge, die wochenlang einen Hungerstreik vor dem Parlament in Athen gemacht hatten, mit der Forderung nach Reisefreiheit, haben nach Verhandlungen mit dem Parlament offensichtlich legale Weiterfluchtpapiere erhalten. Doch nun werden sie, wie andere syrische Flüchtlinge in Athen, von der Polizei und von Mafia-Schleusern verfolgt, die ihnen vor der Abreise mit Gewalt Geld abzunehmen versuchen.

15. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Athen: Polizei räumt Flüchtlingsprotestcamp · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

clandestina

Police has evacuated the Syrian refugees from Syntagma!!!

This night at 3 o’clock, police has evacuated the Syrian refugees from Syntagma place. It seems that they were brought to the police station in Petrou Ralli road.

Fifty-one Syrian refugees, among them six women and two children, who were sleeping out on Syntagma Square as part of a protest that started almost a month ago were removed by police in the early hours of Monday morning and reportedly taken to the aliens department on Petrou Ralli street.

Weiterlesen »

04. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Fahndungsanlass: Suche nach Angehörigen u. Zeitungsreportage · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , , , , ,

Ein Artikel der Zeitung Avvenire vom 30.09.2014 soll den polizeilichen Anlass zu Fahndung und Festnahme von 11 eritreischen Fluchthelfern geboten haben. Angehörige vermisster Boat-people hatten eigenhändig recherchiert und waren mit einem Journalist der Zeitung Avvenire in Kontakt gekommen, der die Angaben veröffentlicht hat.

Avvenire.it

Barcone scomparso, l’ombra dei terroristi

Paolo Lambruschi

30 settembre 2014 – Nuovo mistero nelle acque libiche. Da più di 90 giorni non si hanno notizie di 244 profughi eritrei e sudanesi imbarcati dai trafficanti in Libia su un barcone diretto in Italia. Sulla vicenda si allungano ombre inquietanti che arrivano al Sudan e al Sinai. Ed emergono nuovi particolari sul racket del traffico di esseri umani.

Weiterlesen »

17. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Fahndung nach Social Media der Boat-people · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: ,

Repubblica.it

Vor allem die syrischen Flüchtlinge, die am letzten Wochenende vor der libyschen Küste gerettet und nach Italien gebracht wurden, werden nun anhand ihrer Handy-Daten fahndungsmäßig überprüft. Untersucht wird die Rolle von Angehörigen und Freunden, auf der Fahndung nach Fluchthelfern. Benannt wird auch, dass Flüchtlinge, die bereits vorher in Europa angekommen sind, Erfahrungen mittels Social Media weiterverbreiten. Mehrere angebliche Fluchthelfer wurden verhaftet.

Pozzallo, arrestati gli scafisti del maxi sbarco di domenica

Sono quattro tunisini accusati di aver condotto altrettante imbarcazioni dalla Libia alle acque italiane con a bordo 863 passeggeri. Gli organizzatori, che usano sempre di più i social network per organizzare i viaggi, avrebbero intascato circa un milione e mezzo di dollari. A Messina fermato un somalo.

Quattro tunisini sono finiti in manetta a Ragusa con l’accusa di essere gli scafisti responsabili delle traversate dalla Libia alle acque italiane di quattro diverse imbarcazioni sovraccariche di profughi. Gli 863 passeggeri dei natanti erano arrivati ieri a Pozzallo a bordo della nave „San Giorgio“ della Marina militare, che li aveva salvati nel Canale di Sicilia.

Weiterlesen »

14. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Deutsch-österreichische Polizeikontrollen in Italien · Kategorien: Deutschland, Italien · Tags:

BMI

Pressemitteilung

Tri­la­te­ra­le Strei­fen ge­gen il­le­ga­le Mi­gra­ti­on

Verstärkte grenzüberschreitende Aktivitäten zur Bekämpfung illegaler Migration

Nachdem sich die Innenminister der EU am 10. Oktober 2014 auf eine gemeinsame Strategie im Umgang mit den wachsenden Flüchtlingszahlen einigten und entsprechende Ratsschlussfolgerungen verabschiedet wurden, intensiviert Deutschland gemeinsam mit Italien und Österreich die bereits bestehende grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur Bekämpfung der Schleusungskriminalität. Weiterlesen »

Seite 10 von 31« Erste...89101112...2030...Letzte »