20. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsproteste in Deutschland – call: march to Berlin in September · Kategorien: Deutschland · Tags: , ,

Since some months a series of selforganised refugee-protests take place in various cities in Germany and the refugee-activists decided now for a march to Berlin in September. Read the call below and find a german and farsi version on the following website: http://gustreik.blogsport.eu/

more informations:

http://thevoiceforum.org/

http://thecaravan.org/

http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/

March to Berlin: Call for all refugees

The human being’s mission to achieve freedom is not to stand in line but to disrupt the queue
You, all the asylum seekers that live under inhumane conditions in Germany and see your lives and the lives of your children going through a gradual death, you who like prisoners are kept in asylum seekers’ camps, facing all the Apartheid discriminatory conditions that treat you like second class citizens, you who expect your deportation order to arrive at any moment, you who stand at the lowermost layers of the society, carrying all the weight of the unfair society on your shoulders, whilst the only thing you are allowed to do is to obey the cruel and inhuman rule of limited travelling range, NOW is the time to rise up against all this!
NOW is the time of our uprising because we do not want to passively witness the death of one of us, since the inhumane treatment of the asylum seekers in Germany can lead any human being to a gradual or a sudden death. Now after 5 months since the start of the asylum seekers’ protest in Germany, that began on 19th of March 2012 in Würtzburg and inspired asylum seekers of other cities to rise up, the movement strengthened by the resistance and perseverance of the asylum seeker is going to aim for a much bigger step.

We will NOT respect the laws that do not respect us as human beings

The striking asylum seekers all over the Germany who have initiated a strong and coordinated joint protest, have decided to launch a new action on 8th of September: on this day asylum seekers will move towards Berlin from 2 different routes and after gathering in this city they will show to the German government that any action towards implementation of the inhumane deportation law will be responded back by the asylum seeker’s movement and will not remain unopposed. They will shout louder than ever that they will continue their struggle until the asylum seekers’ camps with their catastrophic conditions are abolished. In fact by gathering in Berlin, the asylum seekers will actively disobey the discriminatory law of limited travelling range, which forces the asylum seekers to remain within a certain area. This well coordinated action, which is solely organized by the asylum seekers themselves and is independent of any political party or group, will be a way to strongly voice the opposition against the ‘limited travelling range’ law.
As mentioned before, the march towards Berlin will start simultaneously from 2 separate routes:  one in which asylum seekers will walk from Würzburg towards Berlin and the other where they will use transportation means and will pass through west of Germany. The two marches will arrive at the same time in Berlin and will join each other. This action will first  be launched by the asylum seekers from two provinces of South Germany (Bayern and Baden-Württemberg), but will not remain limited to only these two provinces. All asylum seekers living in camps and places that are on the way to Berlin will be visited and they will all be invited to join the protest.
We call all the asylum seekers who like us will no more bear the inhuman conditions and have in different ways revolted against them, to join us so that by uniting our forces we can bring the decades of struggles for the asylum seekers’ rights to its long awaited goal.
In Berlin we will stand hand in hand and in solidarity and we will once more announce our legitimate demands;

– we demand the abolishment of all the asylum seekers’ camps in Germany
– deportation is an inhumane law, a law that solely serves the political and economic interests of those who are in power, this law must be abolished
– we demand that the law of the limited free travelling of the asylum seekers is abolished.
To all asylum seekers, refugees and immigrants in Germany:
we have all left our countries for different reasons, and we all came to this country hoping for a better and safer life. Most of us have come from thousands of kilometers away to this place, going through all sorts of  agony, danger and suffering to get here. We have tolerated all the hardship hoping for a better life in future. It is perhaps now the time to wear the same shoes we were wearing when we crossed all the borders on the way to here, it is perhaps now the time to travel for some more tens of Kilometers ahead, this time not alone but all together towards creating a better world.
To the asylum seekers of southern provinces: on 8th of September we will all gather in Würtzburg and will be looking forward to all and each of you joining us.
The asylum seekers of other provinces who share our concerns: we will do our best to come to your camps and to move together with you towards Berlin.
For more information please contact:
Contact for South and East Germany

Email:Ashkan.Khorasani@gmail.com
Tel: 017679837911
Contact for North and West Germany

Email:cheislive@gmail.com
Tel:017669381085
Coordinating committe of the strikning asylum seekers  in Germany

18. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Tunesien: Fast alle Verhafteten in Sidi Bouzid wieder frei · Kategorien: Tunesien · Tags:

Die Proteste gegen die Verhaftungen der letzten Woche hatten Erfolg. Ca. 45 Personen wurden freigelassen, unter ihnen auch 2 Journalisten. In Haft blieb eine Person, die aus den Mobilisierungen gegen die Übergangsregierungen (Casbah 1 und Casbah 2) bekannt ist.

http://www.tunisia-live.net/2012/08/15/arrested-protesters-in-sidi-bouzid-reportedly-released-today/

16. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Protest der Flüchtlinge in Deutschland weitet sich aus · Kategorien: Deutschland · Tags:

Offener Aufruf zur Teilnahme am Protestmarsch nach Berlin

Am 19. März 2012 begannen Flüchtlinge in Würzburg eine neue Ära des Protestes gegen die unmenschlichen Lebensbedingungen und das miserable Asylrecht in Deutschland. Im Moment befinden sich neun Städte in vier Bundesländern mit Protestcamps auf der Straße. In der angehängten Pressemitteilung kündigen die Streikenden einen Karawane  nach Berlin an, um den Protest dort gemeinsam fortzuführen.
Weiterlesen »

15. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Demonstrationen in Sidi Bouzid, Tunis, Sfax · Kategorien: Tunesien · Tags: , ,

Am 13.08.2012 fand in Tunis die angekündigte Demonstration für Frauenrechte und Gleichberechtigung statt – Über 10.000 Personen, überwiegend Frauen, haben sich beteiligt. Das Demonstrationsverbot auf der zentralen Av. Habib Bourguiba wurde weitgehend durchgesetzt. Gleichzeitig wurde in Sfax (2.500 Personen) und anderen Städten demonstriert.

Am 14.08.2012 fand in der Region Sidi Bouzid, im Landesinneren, ein Generalstreik mit Demonstration statt. Gefordert wird die Absetzung der Ennahda-Regionalregierung, Einkommensmöglichkeiten für die völlig verarmte Bevölkerung und die sofortige Freilassung von 8 Personen, die bei der Repressionswelle in der letzten Woche festgenommen wurden.

Erstmals seit den Revolutionstagen ist die internationale Presse bei den Protesten anwesend.

Weiterlesen »

13. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Polnische Bauarbeiter bekommen ihr Geld · Kategorien: Balkanroute, Deutschland · Tags:

Mittellose polnische Bauarbeiter in Essen bekommen endlich ihr Geld
13.08.2012 | 11:38 Uhr
Essen. Zehn Tage lang ist verhandelt worden, jetzt gibt es endlich eine Einigung: Die polnischen Bauarbeiter, die mittellos in Essen gestrandet waren, bekommen ihren Lohn. Zwischenzeitlich mussten sie in einer Notunterkunft für Obdachlose und in einer Turnhalle wohnen.
Weiterlesen »

11. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Parteien verurteilen Repression in Tunesien · Kategorien: Tunesien · Tags: ,

Zahlreiche Parteien haben die „wilde Repression“ verurteilt, mit der die Regierung auf landesweite Proteste in den vergangenen Tagen reagiert hat. Viele Demonstranten wurden in den vergangenen Tagen verhaftet – nun wird deren sofortige Freilassung gefordert. In Sidi Bousaid hat deswegen ein Sit-In vor dem Gericht begonnen. In mehreren Orten des Landesinneren kam es in der Nacht vom 10. auf den 11.08.2012 zu weiteren Demonstrationen und Zusammenstößen.

http://www.businessnews.com.tn/Tunisie-%E2%80%93-Plusieurs-d%C3%A9l%C3%A9gations-de-Sidi-Bouzid-manifestent-pour-la-lib%C3%A9ration-des-personnes-arr%C3%AAt%C3%A9es,520,32801,3

http://www.tap.info.tn/fr/fr/component/content/article/378-actualite/31028–des-partis-politiques-condamnent-lla-repression-sauvager-des-dernieres-protestations.html

http://www.tap.info.tn/fr/fr/component/content/article/378-actualite/31000-sit-in-devant-le-tribunal-de-premiere-instance-de-sidi-bouzid.html

10. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Tunesien: Sozialer Unmut, Frauenbewegung und Gewerkschaften gemeinsam auf der Straße · Kategorien: Tunesien · Tags: , ,

Erstmals seit dem Aufstand gegen Ben Ali und dem Sturz der ersten Übergangsregierungen Anfang 2011 verbünden sich soziale Unruhen, Frauengruppen und Gewerkschaften auf der Straße. Die Gewerkschaftsspitze hatte in den letzten Monaten mehrfach einen Burgfrieden mit der Regierung gesucht, und Frauengruppen hatten zuvor sichtbar getrennt von den wütenden Protesten der Armen demonstriert.

Weiterlesen »

06. August 2012 · Kommentare deaktiviert für Neue Proteste und Unruhen in Tunesien · Kategorien: Tunesien · Tags:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/65188

Zur Festnahme von Soufien Chourabi – Neue Proteste in Tunis und soziale Unruhen in Sidi Bouzid

Für gestern (05. August 2012) hatten verschiedene AktivistInnen, darunter der auch international bekannte blogger Soufien Chourabi, über soziale Netzwerke zu einer Demonstration im Zentrum von Tunis gegen die tunesische Regierung, die von den gemässigte Islamisten der Ennahda Partei sowie zwei linken Parteien gebildet wird,  aufgerufen.
Weiterlesen »

29. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für no border – Düsseldorf Bericht · Kategorien: Allgemein · Tags: , ,

Ein Wochenende auf dem No Border Camp Köln/Düsseldorf

Freitag,den 20.7. fuhren wir,die „No Border Cats“, nach Köln um am letzten Wochenende des No Border Camps  teilzunehmen.Vor allem am Flughafenaktionstag in Düsseldorf  wollten wir unbedingt dabei sein, um mit einer sogenannten „airberlin Image-verschmutzungs-kampagne“ zu versuchen,die Fluggesellschaft  airberlin unter Druck zu setzen,dass schmutzige Geschäft mit Abschiebungen aufzugeben.

Weiterlesen »

17. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge: Hungerstreik in Würzburg, Regensburg und Düsseldorf · Kategorien: Deutschland · Tags: , ,

Gemeinsame Pressemitteilung der hungerstreikenden Fluechtlinge in Würzburg,Regensburg und Düsseldorf in Deutschland

Wir die protestierenden und Streikenden Flüchtlinge in Deutschland erklären unsere volle Solidarität mit dem Hungerstreik der Flüchtlinge in Aub. Sie treten heute, dem 16. Juli 2012 in Hungerstreik und demonstrieren ihren Unmut und Wut gegen die bevorstehenden Abschiebungen nach Afghanistan.

Wir treten heute ebenfalls in den Hungerstreik, um unsere Solidarität zu bekunden und positionieren uns gleichzeitig gegen die Abschiebungen nach Afghanistan und in andere Länder.

• dass wir uns für die bedingungslose Abschaffung der Residenzpflicht einsetzen, • dass wir uns für den Stopp aller Abschiebungen einsetzen, • dass wir für die Schließung aller Lager, die keinen anderen Zweck als die Isolation der Flüchtlinge haben. Denn diese Gesetze verletzen die Artikel 13, 14 und 15 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. • dass wir für die Anerkennung als politische Flüchtlinge sind.

1 hungerstreikenden Fluechtlinge in Würzburg , Bavaria

2. hungerstreikenden Fluechtlinge in Regensburg, Bavaria

3. hungerstreikenden Fluechtlinge in Düsseldorf, NRW

Weiterlesen »

Seite 93 von 97« Erste...102030...9192939495...Letzte »