26. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Rassistische Angriffe in Deutschland – Dokumentation · Kategorien: Deutschland · Tags:

Presseerklärung, 26.01.2015

Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL warnen vor Klima der Angst

Dokumentation zeigt erschreckend hohes Maß an rassistischer Gewalt und Hetze gegen Flüchtlinge

Eine Dokumentation der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL illustriert ein erschreckend hohes Maß an flüchtlingsfeindlicher Hetze und Gewalt: Im Jahr 2014 kam es in 153 Fällen zu Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte und in 77 Fällen zu tätlichen Angriffen auf Flüchtlinge. In Folge der vielen Anschläge und Übergriffe leben Flüchtlinge und Migranten in Deutschland vielerorts in Angst. „Es ist katastrophal, dass Menschen, die hier Schutz suchen, rassistische Anschläge und Übergriffe befürchten müssen“, so Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL. […]

Chronik der Gewalt – Rechte Hetze gegen Flüchtlinge

16. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Dresden: Mord an Khaled Idris Bahray – Demo 17.01.2015 · Kategorien: Deutschland · Tags: , ,

Aufruf von United4Eritrea (U4E)

Zu Gedenken an Khaled Idris Bahray wird es am Samstag, 17.01.15 um 15 Uhr auf dem Albertplatz in Dresden eine Demonstration geben.*

Am Dienstag morgen den 13.01.15, nur wenige Stunden nach einer Pegida Demo, wurde Khaled Idris Bahray ermordet vor seinem Wohnblock aufgefunden. Die Polizei versuchte zunächst, zu behaupten, der blutüberströmte und offensichtlich mit Messern erstochene Eritrea sei ‚ohne Fremdeinwirkung gestorben‘. Diese Lüge konnte nach dem medialer Druck ausgeübt wurde, nicht länger aufrecht erhalten werden.

Weiterlesen »

14. Januar 2015 · Kommentare deaktiviert für Dresden: Khalid Idress – Gedenken Berlin, 15.01. · Kategorien: Deutschland · Tags: , ,

Wir wollen morgen ab 09.00 Uhr vor der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund (Brüderstraße 11, 10178 Berlin) an Khalid Idress gedenken und gleichzeitig eine transparente sowie lückenlose Aufklärung des Verbrechens fordern. Denn trotzdem am Dienstagmorgen Anwohner_innen den zwanzigjährigen Geflüchteten tot in einer Blutlache gefunden haben sollen, meldete die Polizei zunächst, dass von „keiner Fremdeinwirkung“ auszugehen ist. – Bis 18.00 Uhr besteht die Möglichkeit dort Kerzen und Blumen abzulegen. – Der zwanzigjährige Khaled Idris Bahray wurde am Montag in Dresden getötet!

Weiterlesen »

22. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für „Ertrinkenlassen!“ – Stoppt Winfried Stöcker · Kategorien: Deutschland · Tags: , , , ,

Nachdem der deutsche Frontex-Chefpolizist Klaus Rösler die italienische Regierung und die EU aufgefordert hat, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer nach SOS-Rufen nicht mehr zu retten – d.h. ertrinken zu lassen – ruft Professor und Prunk-Unternehmer Winfried Stöcker in etablierten deutschen Printmedien dazu auf, Boat-people als Abschreckung sofort zurückzuschicken. Es ist der erste unverhohlene Aufruf aus dem Kreis deutscher Eliten zum Massensterbenlassen im Mittelmeer, in einer offen rassistischen Sprache.

Der Zentralrat der Afrikanischen Gemeinde in Deutschland hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

Hier Zitate von Winfried Stöcker:

Weiterlesen »

13. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Bayern: Dreifacher Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkünfte · Kategorien: Deutschland · Tags:

Abendzeitung München

13. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Brandanschlag Protestlager Hannover · Kategorien: Deutschland · Tags:

Flüchtlinge entkommen Brand in Protestlager

Mehrere Zelte in Hannover abgebrannt, Polizei geht von Brandstiftung aus

10. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für „Vom Vorurteil zur Fremdenfeindlichkeit“ – SZ · Kategorien: Deutschland · Tags:

Süddeutsche Zeitung

Wo Heime für Asylbewerber eingerichtet werden sollen, reagieren Menschen häufig ablehnend. 44 Prozent der Deutschen hegen Vorurteile gegen Flüchtlinge – obwohl sie wenig von ihnen wissen. Oder gerade deswegen? Fragen an einen Gewaltforscher.

Von Markus C. Schulte von Drach

Eine aktuelle Studie des Instituts für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld zeigt, dass etwa 27 Prozent der Deutschen Vorurteile gegenüber Sinti und Roma haben, gegenüber Muslimen sind es 18 Prozent. Wenn es um asylsuchende Menschen geht, hegen sogar 44 Prozent Vorurteile. Und wenn Heime für Asylbewerber und Flüchtlinge eingerichtet werden sollen, reagieren die Menschen in der Nachbarschaft häufig ablehnend. Wieso ist das so? Fragen an Andreas Zick vom IKG, der die Studie für die Friedrich-Ebert-Stiftung vorgenommen hat. […]

03. November 2014 · Kommentare deaktiviert für Racial Profiling, Verwaltungsgericht Koblenz · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Zum Racial Profiling auf Bahnstrecken

„Das Gericht ist der Ansicht, dass damit die Überprüfung des Paares nicht legitimiert werden kann. Denn die Bahnstrecke Mainz-Köln könne nicht zur illegalen Einreise genutzt werden, da sie nur über deutsches Staatsgebiet verläuft. Auf der Strecke sei vielleicht eine illegale Weiterreise möglich – etwa nach Ankunft auf dem Flughafen Frankfurt. Aber das Gesetz rechtfertigt nur Kontrollen zum Kampf gegen illegale Ein-, nicht aber Weiterreisen.“

Artikel hier: Rhein-Zeitung

Die Anwaltskanzlei, die das erstritten hat, schreibt dazu: § 22 Abs. 1a BPolG sei ja nur zur Verhinderung illegaler Einreise da. Weder beim Einsteigen in Mainz oder anderen Stationen der Bahn noch beim Aussteigen noch in der Bahn selbst könnte aber illegal eingereist werden, weil die kontrollierte Person ja schon im Land sei. § 22 Abs. 1a BPolG sei daher allenfalls an Flughäfen oder in Strecken mit Grenzanbindung anwendbar.

Wenn sich diese Auffassung durchsetzt, dann war es das mit den Kontrollen in den Bahnhöfen und Regionalzügen, die nicht in Grenznähe sind. Das Urteil wird in zwei Wochen erwartet, dann wird es noch eine Pressemitteilung dazu geben.

21. Oktober 2014 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge in den Zentralen des braunen Sumpfs“ · Kategorien: Medien · Tags:

Süddeutsche Zeitung

Der enge Raum, das ewige Warten – es ist nirgendwo einfach, ein Flüchtling zu sein. Aber an manchen Orten in Mecklenburg-Vorpommern ist es ein Martyrium. Jeden Tag.

Von Thomas Hahn

„Wenn wir rausgehen, zeigen uns die Leute den Mittelfinger oder machen uns sonstwie an“, sagt Mbodji. „Mir haben die Leute mal ‚Ebola‘ zugerufen“, sagt Barry. Sie haben auch schon freundliche Orte in Deutschland erlebt, aber hier in Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern, wo sie im Flüchtlingsheim wohnen, schlagen ihnen Wellen der Ablehnung entgegen. […]

Es ist nirgendwo einfach, ein Flüchtling zu sein. Aber an manchen Orten in Deutschland ist es besonders schwer, darauf hat die Amadeu-Antonio-Stiftung für demokratische Kultur aufmerksam machen wollen, als sie am Samstag Politiker und Presse durch Mecklenburg-Vorpommerns Hinterland führte. […]

17. Oktober 2014 · Kommentare deaktiviert für „Der Wert des weißen Lebens“ · Kategorien: Medien · Tags:

taz.de

Schlagloch Rassismus

Dieser Tage wird es wieder mal sehr deutlich: Es gibt zwei Sorten von Toten. Einige sind uns mehr wert als andere, die weit weg sind.

Es gibt kein unwertes Leben; das sagt sich leicht. Doch wird der Wert eines Lebens ganz unterschiedlich bemessen. Offensichtlich wird dies spätestens, wenn es um den Wert eines Toten geht.
Weiterlesen »

Seite 10 von 19« Erste...89101112...Letzte »