22. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Armed group ‘seeks legitimacy’ with Tripoli migrant deal · Kategorien: Libyen · Tags: , ,

EurActiv | 22.09.2017

A powerful armed group, known for smuggling people from Libya, is seeking legitimacy and state security jobs from the Tripoli government in exchange for stopping migrant boats from leaving the coast of Sabratha for Italy, a senior group member said.

The group, the Anas al-Dabbashi brigade, struck a deal with Libya’s United Nations-backed Government of National Accord (GNA) this summer to clamp down on trafficking, the senior brigade member, who gave his name as Mohamed, told Reuters.

The need for the GNA to strike such a deal would illustrate the power of armed groups in western Libya, which continue to hold the real influence locally as they have since a 2011 uprising that ousted Muammar Gaddafi.

Weiterlesen »

20. September 2017 · Kommentare deaktiviert für Libyen: Wieder mehr Migrantenboote und Kämpfe zwischen „Aufpasser“-Milizen · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Telepolis | 19.09.2017

5.000 Migranten sollen vergangene Woche im Mittelmeer „aufgegriffen“ worden sein. Im Küstenort Sabratha bekriegen sich zwei Milizen, die von Italien indirekt unterstützt werden, damit sie die illegale Migration unterbinden

Thomas Pany

Skepsis an der italienischen Methode, die Migranten aus Libyen von Europas Küsten fernzuhalten, gab es von Anfang an. Gestern meldete AFP, dass die libysche Küstenwache in der vergangenen Woche über 3.000 Migranten aus dem Mittelmeer „gerettet“ habe und Italien weitere 2.000. Diese neuen Rettungsaktionen, so folgerte die Nachrichtenagentur, zeigen, dass die Route noch immer ziemlich offen sei.

Nach Angaben des Sprechers der libyschen Küstenwache Ayoub Kacem wurden laut AFP in neun Operationen von vergangenem Montag bis Freitag 2.082 Migranten gerettet, eine Frau sei gestorben, am Samstag seien weitere 1.470 Personen „aufgegriffen“ worden. Die Formulierung der Nachrichtenagentur ist etwas unklar, weil daraus nicht deutlich hervorgeht, ob die Personen aus Seenot gerettet wurden oder ob die Boote in Küstennähe „abgefangen“ wurden.

Weiterlesen »

20. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „Österreich verstärkt Einsatz gegen Schlepper“ · Kategorien: Balkanroute, Österreich, Slowenien · Tags: ,

DW | 20.09.2017

Im Kampf gegen Schleuser hat Österreich mit „verdeckten Schwerpunktkontrollen“ entlang der Grenze zur Slowakei begonnen. Denn über den Balkan nach Mitteleuropa führen für Flüchtlinge wohl viele Wege.

Hintergrund der Maßnahme von Polizei und Militär sei, dass immer mehr Schlepper versuchten, Flüchtlinge über die Slowakei in Richtung Norden zu schleusen, sagte der österreichische Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ (Mittwoch). „Nach unseren Erkenntnissen entstehen in jüngster Zeit auf dem Balkan neue Schlepperrouten, nachdem Ungarn und Mazedonien den Schutz der EU-Außengrenzen deutlich verschärft haben.“

Weiterlesen »