03. Februar 2017 · Kommentare deaktiviert für Europol: Balkanroute ist nicht geschlossen · Kategorien: Balkanroute, Deutschland, EU, Nicht zugeordnet · Tags: ,

FAZ.net | 02.02.17

„Schleuserleistungen“ nehmen auf der Balkanroute zu und werden teurer. Auf dem Mittelmeer dagegen sinken die Preise – Frontex nennt die Entwicklung „besorgniseregend“.

Ungeachtet verstärkter Grenzkontrollen können Migranten aus Sicht der EU-Strafverfolgungsbehörde Europol weiterhin mit Hilfe von Schleppern ihr Zielland in Europa erreichen. „Die westliche Balkanroute ist nicht geschlossen – auch wenn die Grenzen viel besser geschützt sind als vor einem Jahr“, sagte Robert Crepinko, der Leiter des Anti-Schmuggler Zentrums (EMSC) von Europol, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums äußerte, die illegale Migration über den Westbalkan sei zwar deutlich reduziert worden, halte jedoch an. Auch würden „vermehrt Schleuserleistungen in Anspruch genommen“.

Weiterlesen »

15. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Frankreich-Afrika-Gipfel: Hollande kündigt Initiative gegen Terrorismus und Schlepper an“ · Kategorien: Afrika, Frankreich, Mali · Tags: ,

Quelle: NZZ | 15.01.2017

Im Kampf gegen Terrorismus und illegale Migration wollen Frankreich und afrikanische Staaten enger zusammenarbeiten. Dies sagte François Hollande nach dem Treffen mit über 30 afrikanischen Regierungschefs.

(dpa) Afrikanische Staaten und Frankreich wollten künftig gemeinsam gegen Schlepper und Drogenhändler und damit auch gegen eine Finanzierung des Terrorismus vorgehen, sagte Hollande nach dem Frankreich-Afrika-Gipfel in der malischen Hauptstadt Bamako. Frankreich wolle in den kommenden fünf Jahren 23 Milliarden Euro «für Entwicklung und Wachstum in Afrika» bereitstellen und so die Migration eindämmen.

Weiterlesen »

14. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „I trafficanti di esseri umani dietro il tentato golpe in Libia“ · Kategorien: Italien, Libyen, Mittelmeer · Tags: ,

Quelle: La Stampa | 14.01.2017

Le bande della Tripolitania minacciate dall’intesa anti barconi tra Roma e Sarraj. Tobruk contro la nostra ambasciata: «È una nuova occupazione militare»

Ci sono i trafficanti di uomini della Tripolitania dietro il tentato golpe dell’ex premier Ghwell. Le bande che si arricchiscono con i barconi di migranti spediti verso l’Italia non vogliono l’accordo fra Roma e il governo di Al-Sarraj. L’intesa prevede un massiccio aiuto italiano nel pattugliamento delle coste, per impedire le partenze, e nel controllo del confine a Sud, da dove arrivano gli immigrati africani. Per i trafficanti, in particolare quelli di Al-Khoms, una città a metà strada fra Tripoli e Misurata, è una minaccia mortale.

Weiterlesen »

12. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Trapped Migrants Brave Serbia’s Freezing Winter“ · Kategorien: Balkanroute, Serbien · Tags:

Quelle: Balkan Insight | 12.01.2017

Migrants keep coming to Serbia but survival is getting tougher as the border with Hungary is now almost impossible to cross without paying the smugglers dear

Natalia Zaba

More than 1,500 migrants from Pakistan and Afghanistan, many of them children and teenagers, are battling Serbia’s icy winter weather in an abandoned army barracks with little hope of moving forward on their journeys.

Weiterlesen »

10. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Aus dem Irak geflohen, in Bulgarien erfroren“ · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, Serbien · Tags: ,

Quelle: Zeit Online | 09.01.2017

Seit bald einem Jahr ist die Balkanroute abgeriegelt, und noch immer sind Tausende auf dem Weg nach Norden. Jetzt, im Winter, ist ihr Weg durch Europa lebensgefährlich.

Von Thomas Roser, Belgrad

Für den 21-jährigen Ökonomiestudenten Ibrahim aus der afghanischen Provinz Paktia ist diese eisige Nacht ohne Schlaf endlich vorbei. Fahles Winterlicht fällt durch die klaffenden Löcher im Dach des Hangars unweit des Belgrader Bahnhofs. Nur ein keuchender Husten zerreißt immer wieder die beklemmende Stille in der verrauchten Halle. An kokelnden Feuern versuchen sich Dutzende übernächtigter Gestalten aufzuwärmen. Andere liegen reglos auf dem bloßen Boden unter einem Berg verschmutzter Decken.

Weiterlesen »

08. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Spürbar mehr illegale Grenzübertritte aus Nordafrika“ · Kategorien: Deutschland, EU · Tags: ,

Quelle: Die Welt | 08.01.2017

Im Rahmen des EU-Türkei-Abkommens wurden bisher nur 801 irreguläre Migranten aus Griechenland in die Türkei abgeschoben.

  • Mehr als die Hälfte von ihnen kam bereits in den beiden Monaten nach Beschluss der Migrationsvereinbarung am 18. März.
  • 2672 syrische Flüchtlingen, deren Daten geprüft wurden, kamen gemäß des EU-Türkei-Deals legal nach Europa.

Warum das wichtig ist:

Das Abkommen sieht vor, dass für jeden abgeschobenen, unerlaubt eingereisten Syrer ein geprüfter syrischer Flüchtling legal nach Europa geflogen werden soll. Weiterlesen »

08. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für Polizei nahm 2016 mehr als 900 Schleuser fest · Kategorien: Deutschland, EU · Tags:

Quelle: DW | 08.01.2017

Die Schleuserkriminalität ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Dies hat vor allem zwei Gründe. 2015 sahen die Zahlen noch ganz anders aus.

Bis Ende November hat es 906 Festnahmen gegeben, wie die „Welt am Sonntag“ (WamS) unter Berufung auf eine Aufstellung des Innenministeriums berichtet. 2015 nahm die Bundespolizei noch 3370 mutmaßliche Schleuser fest.

Die meisten Tatverdächtigen stammten demnach aus Syrien (72 Festnahmen), gefolgt von Polen (70), Deutschland (57), Irak (57) und Russland (56). Wie viele Schleuser bislang rechtskräftig verurteilt wurden, ist dem Bundesinnenministerium nicht bekannt. Weiterlesen »

01. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert für „Rumänien: 48 Flüchtlinge in Lastwagen entdeckt“ · Kategorien: Balkanroute, Bulgarien, Rumänien · Tags:

Quelle: Deutschlandfunk | 01.01.2017

Rumänische Polizisten haben an einem Grenzübergang nach Bulgarien im Laderaum eines Lastwagens 48 Flüchtlinge aus dem Irak entdeckt.

Das Fahrzeug, in dem 22 Männer, neun Frauen und 17 Minderjährige versteckt gewesen seien, sei aus Bulgarien gekommen, berichtet die Nachrichtenagentur Mediafax unter Berufung auf die rumänische Grenzpolizei. Der bulgarische Fahrer und die Flüchtlinge wurden den bulgarischen Behörden übergeben.

21. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für „Das vergessene Schiffswrack“ · Kategorien: Ägypten, Italien, Mittelmeerroute · Tags: ,

Quelle: netzfrauen.org | 18.12.2016

[Original EN]

Grausam! Der bisher größte Verlust von Menschenleben im Mittelmeer

Der bisher größte Verlust von Menschenleben im Mittelmeer zeigt, wie Behörden in Europa und anderswo dafür sorgen, dass die für die Tode von Migranten Verantwortlichen ungestraft davonkommen.

Immer öfter starten Flüchtlinge über Ägypten ihre lebensgefährliche Reise über das Meer. Der Ausgangspunkt der Schlepper-Maschinerie des Schreckens übers Mittelmeer hat sich von Libyen verlagert nach Ägypten, ein gewissenloses Geschäft mit dem Leben der Allerärmsten auf der Flucht vor Not und Elend. Die Methode ist immer dieselbe mit immer denselben entsetzlichen Folgen: Ein schwimmendes Wrack oder ein geflicktes Schlauchboot wird vollgepfercht bis ins letzte Eck, fährt dann aufs Meer, meldet per Funk Seenot und ruft Rettungsschiffe der EU.

Weiterlesen »

21. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert für „Freisprüche für Syrer im Kölner Schleuserprozess“ · Kategorien: Deutschland · Tags: ,

Quelle: DW | 20.12.2016

Die Vorwürfe wogen schwer: Die beiden angeklagten Syrer sollten für das Ertrinken von mindestens acht Flüchtlingen verantwortlich sein. Am Ende des Prozesses steht ein Freispruch.

In einem der bundesweit ersten Prozesse um den Tod von Flüchtlingen im Mittelmeer hat das Landgericht Köln zwei als Schleuser angeklagte Syrer freigesprochen. Die Strafkammer sah es nicht als erwiesen an, dass die beiden 18 und 20 Jahre alten Brüder einer Schleuserbande angehörten.

Weiterlesen »

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »