05. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Sea-Watch startet neue Rettungsmission auf Lesbos · Kategorien: Alarm Phone, Deutschland, Griechenland · Tags: ,

Download als pdf-Datei

Einladung zur Pressekonferenz am 06.11. / Pressemitteilung

Immer wieder werden an den Stränden der griechischen Insel Lesbos Tote angespült. Mit dem kommenden Winter wird die Passage von der Türkei nach Griechenland für Flüchtende immer gefährlicher.

Sea-Watch hat sich deshalb entschlossen, eine Rettungsmission in der Ägäis zu starten. Am Freitag, den 06.11.2015 werden wir mit einem für den Rettungseinsatz ausgerüsteten Schnellboot von Hamburg aus in den Einsatz starten.

Wir laden sie deshalb herzlich für den 06.11.15 um 10.00 an den Lotsekai nach Hamburg-Harburg ein, den Ort, von dem auch die Sea-Watch 1 ins Mittelmeer startete.

Weiterlesen »

02. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Frontex schaut zu, während Flüchtlinge aus dem Meer gerettet werden · Kategorien: Griechenland, Mittelmeer, Türkei · Tags: , ,

Quelle: El Mundo

‚Los de Frontex miraban desde su barco mientras sacábamos refugiados del mar con nuestras motos de agua‘

von ALBERTO ROJAS

Todos los que podían avisar lo habían avisado.Llegará el mal tiempo y, con él, la muerte. Ayer fue un día aciago en el Egeo. El drama llegó dentro de una antigua embarcación de madera sobrecargada con 300 almas a bordo camino de Lesbos. La cubierta, podrida, se vino abajo y eso aplastó a los que iban abajo. El equilibrio de cargas se rompió y eso provocó el hundimiento. En ese momento comienza su relato Óscar Camps, un socorrista de la ONG Proactiva, procedente de Badalona. „¿Sabes lo que son 300 personas gritando en medio del mar, unos agarrándose a otros para no ahogarse? Eso es lo que nos encontramos“.

Weiterlesen »

02. November 2015 · Kommentare deaktiviert für „Six infants drown as migrant boat capsizes off Samos“ · Kategorien: Griechenland, Mittelmeer · Tags: ,

Quelle: Ekathimerini

Eleven migrants including six infants drowned when their boat capsized off the Greek island of Samos, trapping most of them in the cabin, the coast guard said on Sunday.

Fifteen others were rescued when the six-meter boat sank in the early hours near the coast of the Aegean island.

The death toll from drowning among thousands of refugees making the short but dangerous crossing from Turkey to Greece’s eastern islands has risen in recent weeks as autumn weather has set in, bringing high winds and falling temperatures.

Weiterlesen »

30. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „I made an SOS call for the Aegean refugees. Now I’m lost for words“ · Kategorien: Alarm Phone, Griechenland, Mittelmeer · Tags: ,

Quelle: The Guardian

by Justine Swaab

When I first hear the news about the boat sinking in the Aegean sea on the radio, I think of the SOS call I made to the Turkish coastguard that afternoon about what might have been this very boat. I often call in the coordinates of such refugee boats in distress from my base in Amsterdam, so I can’t be sure. I am a volunteer for and the founder of Crossing Channels, an organisation that mediates between refugees, volunteers, aid workers and rescue teams. A record 242 lives were saved from the Lesbos wreckage. This should be cause for celebration. But between 40 and 60 lives are possibly lost. And I am lost for words.

Weiterlesen »

17. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Operation „Sophia“ – Wie sich Europa militärisch abschottet“ · Kategorien: Mittelmeer · Tags: , ,

Quelle: ARD Monitor

Bericht: Nikolaus Steiner

Georg Restle: „Die Debatte über die Flüchtlingspolitik heute im Bundestag hat eines deutlich gemacht. Auch wenn sich die Kanzlerin nach außen um ein freundliches Gesicht bemüht, stehen die Zeichen der Regierungspolitik längst auf Abschottung. Nicht nur beim Asylrecht, sondern auch bei der Grenzsicherung ziehen Deutschland und Europa die Zäune wieder hoch. Prinzip Abschreckung – und das soll auch draußen auf dem Mittelmeer gelten. Dort, wo immer noch Tausende sterben, auch wenn wir das nicht immer mitbekommen. Politisch stehen jetzt militärische Lösungen im Vordergrund. Dabei ging es am Anfang der Debatte doch eigentlich noch um etwas ganz anderes.“

Weiterlesen »

02. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für 58 Boat-people im westlichen Mittelmeer gerettet · Kategorien: Marokko, Mittelmeerroute, Spanien · Tags: ,

Quelle: La Vanguardia

Salvamento Marítimo rescata una patera con 58 inmigrantes en isla de Alborán

Motril (Granada), 1 oct (EFE).- Salvamento marítimo ha rescatado esta tarde a unas quince millas al Noroeste de la isla de Alborán una embarcación ocupada por 58 personas, entre ellas siete mujeres y cinco niños, que se encuentran en aparente buen estado y que son trasladados al puerto de Motril (Granada).

Weiterlesen »

20. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Mit der ‚Sea-Watch‘ auf Rettungsmission · Kategorien: Libyen, Mittelmeer · Tags: ,

Quelle: NDR

Multimedia-Doku über den Einsatz der Sea-Watch vor der Küste Lybiens von Carolin Fromm und Johanna Leuschen.

:::::

siehe auch: NDR Reportage

Rettet die Flüchtlinge

Mit der „Sea-Watch“ auf hoher See: Eine Gruppe Freiwilliger will nicht länger zusehen, wie Tausende Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken, und geht auf Rettungsmission.

07. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Mehr als 60 Migranten aus Seenot gerettet · Kategorien: Griechenland, Mittelmeer, Türkei · Tags: ,

Quelle: Deutschlandfunk
Vor der griechischen Insel Lesbos sind mehr als 60 Flüchtlinge aus Seenot gerettet worden.

Die Besatzung einer Fähre entdeckte sie im Meer und alarmierte die Behörden. Der Kapitän der Fähre teilte mit, das Boot der Flüchtlinge sei untergegangen. Die Menschen hätten bereits mehrere Stunden im Wasser gelegen, unter ihnen auch ein sieben Monate altes Baby. – In Piräus sind unterdessen weitere 2.500 Migranten aus Lesbos angekommen. Bereits gestern Abend waren rund 1.700 Menschen auf das griechische Festland gebracht worden.

28. August 2015 · Kommentare deaktiviert für Sea-Watch rettet 5 Boote an einem Tag · Kategorien: Alarm Phone, Italien, Libyen, Mittelmeerroute · Tags: , , ,

Quelle: Sea-Watch | [EN] [DT]

Die Besatzung der „Sea-Watch“ – das erste privat finanzierte Schiff zur Flüchtlings-Ersthilfe im Mittelmeer aus Deutschland – hat alleine am heutigen Donnerstag fünf Boote mit über 500 Menschen an Bord aus Seenot gerettet. Sea-Watch fordert dringend weitere Rettungskapazitäten vor Ort zu schaffen, sowie legale Einreisewege für Flüchtende.

Die MS Sea-Watch, welches seit Juni auf dem zentralen Mittelmeer im Einsatz ist und seither auf fünf Einsatzfahrten bereits über 1.500 Menschen aus Seenot retten konnte, hat heute an nur einem Tag über 500 Menschen von fünf Schlauchbooten gerettet. Auf den Booten gab es mehrere, teils schwer verletzte Personen, sowie bereits zwei Tote, als die  “Sea-Watch” den Unglücksort erreichte.

Weiterlesen »

27. August 2015 · Kommentare deaktiviert für Alarm Phone Weekly Report, 17th to 23rd of August 2015 · Kategorien: Alarm Phone · Tags: ,

This week, once again, thousands successfully overcame Europe’s maritime borders, especially the Aegean Sea and the Central Mediterranean Sea. The Alarm Phone was alerted to more than ten groups in distress somewhere in the Greek-Turkish borderzone, to two vessels between Morocco and Spain, and to six vessels off the coast of Libya. On the 22nd of August alone we witnessed a record number of travellers being rescued from various vessels in distress in the Central Med. We were supporting six vessels on that day, carrying hundreds of people. Also on the 22nd, thousands overcame armed borderguards and fences toward Macedonia, successfully moving further toward Central European territories. Many of them had overcome the Aegean Sea only days earlier. Of course, while there are many reasons to be hopeful, we also witnessed the hardship and suffering of those on the move. Obstacles are placed in their paths that make journeys dangerous and lengthy. Our friends on the Greek islands encountered injured people, the elderly, children and pregnant women who, after incredibly strenuous sea crossings, had to walk for hours until they found some refuge and had to struggle for days and weeks afterwards in order to be allowed to leave the islands. The situation is dramatic and the humanitarian crisis is far from being adequately addressed. Nonetheless, through their stubborn movements, these travellers enact the freedom of movement and subvert the European border regime physically, thereby challenging policies and technologies of population control, including the Dublin III regulation. Under immense pressure, German authorities announced that Syrians would not be returned to other EU countries of entry or transit anymore – a huge success for the people concerned and their supporters.

Weiterlesen »

Seite 46 von 52« Erste...102030...4445464748...Letzte »