02. Dezember 2013 · Kommentare deaktiviert für EU genehmigt 7,7 Mio für bulgarisches Asylsystem · Kategorien: Syrien · Tags: ,

EUROPEAN COMMISSION TO GIVE BULGARIA ALMOST $7.7M TO HELP REFUGEES READ

„SOFIA, Bulgaria, Nov. 29 (UPI) — The European Commission said it will give nearly $7.7 million to Bulgaria to help the country deal with an influx in asylum seekers.

The money, which is coming from the European Refugee Fund, will be used to help manage Bulgaria’s growing number of asylum seekers and better the lives of refugees in Bulgaria, including providing them with medical and psychological assistance, FOCUS News Agency reported Friday. […]“

10. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert für Libanon: 72 Flüchtlinge und MigrantInnen angegriffen · Kategorien: andere Länder · Tags: , ,

Now Lebanon

Neben Griechenland und Israel: Nun auch rassistische Kampagnen im Libanon?

In Jeitawi, little empathy for migrants

Three days after the Lebanese army raids against foreign migrants in Jeitawi, more and more details have come to light. Apparently the military’s operation was an act of collective punishment after mountingcomplaints by residents in the neighborhood about harassment and other disturbances.

According to a Human Rights Watch report published Wednesday, on Sunday night the Lebanese army raided three houses in the area. For several hours, they attacked at least 72 male workers from Syria, Egypt and Sudan with broomsticks and “viciously kicked and beat them.”

Weiterlesen »

12. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für 150 Boat-people in Süditalien angekommen · Kategorien: Afghanistan, Italien · Tags: ,

Am 11.07.2012 sind 25 KurdInnen und SyrerInnen – 9 Männer, 4 Babies und 12 Frauen – auf einem 13 Meter langen Boot an der ionischen Küste vor Kalabrien aufgebracht und nach Roccell Jonica gebracht worden. Nahe Capo Rizzuto in Kalabrien sind gestern 74 SyrerInnen, IranerInnen, AfghanInnen und IrakerInnen angekommen, unter ihnen 13 Frauen und 27 Minderjährige. AnwohnerInnen haben sie bemerkt und die Polizei gerufen. 60 Meilen vor Portopalo di Capo Passero (Syracus), hat die Küstenwache der „Guardia di finanza“ ein Schlauchboot mit 51 Personen, unter ihnen ein Baby, abgefangen.

Die Tageszeitung Il manifesto vermerkt bitter das unglaubliche Schweigen der Öffentlichkeit gegenüber dem gemeldeten Massensterben im Mittelmeer.

il manifesto, 12.07.2012:

http://www.ilmanifesto.it/attualita/notizie/mricN/8046/

04. Juli 2012 · Kommentare deaktiviert für 66 Boat-people in der Adria – nach Dubrovnik gebracht · Kategorien: Afghanistan, Griechenland, Italien · Tags: ,

Euronews berichtet am 04.07.2012, dass 65 Boat-people aus Griechenland Richtung Italien aufgebrochen und in Seenot geraten sind. Der Bootsmotor fiel aus. Das Boot der SomalierInnen, ÄgypterInnen, SyrerInnen und AfghanInnen wurde von der kroatischen Küstenwache nach mehreren Tagen des überwachten Treibenlassens auf See aufgebracht. Das Notrufsignal war in Dubrovnik bereits am 01.07.2012 eingegangen. An dem Tag überflog ein kroatisches Militärflugzeug das Boot, leistete aber keine HIlfe, Ein türkischer Frachter brachte ihnen am selben Tag Wasseer und Lebensmittel. Die Boat-people wurden von der kroatischen Küstenwache in Quarantäne genommen un anschließend in ein „MigrantInennzentrum“ in Dubrovnik (Eisenbahnlager unter der Brücke Franje Tuđman) gebracht.

http://www.euronews.com/2012/07/03/sixty-five-migrants-rescued-off-croatia-coast/

http://www.welt.de/newsticker/news2/article107686949/Kroatische-Kuestenwache-versorgt-Bootsfluechtlinge-mit-Lebensmitteln.html

http://balkans.courriers.info/article20327.html


05. April 2012 · Kommentare deaktiviert für Syrien: Flüchtlinge · Kategorien: Syrien, Türkei · Tags: , , ,

Stimmen syrischer Flüchtlinge

Zahlreiche Kurzberichte syrischer Flüchtlinge finden sich in der Tageszeitung The Guardian vom 02.04.2012. Die Interviews wurden entlang der türkischen Grenze gemacht.

http://www.guardian.co.uk

19. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge und MigrantInnen in Libyen · Kategorien: Italien, Libyen, Malta, Sahara, Syrien · Tags: , , ,

Interview mit E. Gignac, UNHCR Tripolis

Auch nach dem Aufstand und dem Nato-Krieg in Libyen hält die Flucht / die Migration nach Libyen an. In einem ersten ausführlichen Interview schildert der UNHCR-Leiter Emmanuel Gignac ausführlich Herkunft, Zusammensetzung und Situation der zum Teil inhaftierten Flüchtlinge. Der UNHCR plädiert dafür, dass die libyschen Behörden den Ankommenden pauschal einheitliche Papiere ausstellt, die sie auch zur Arbeitsaufnahme berechtigen.
Weiterlesen »

16. März 2012 · Kommentare deaktiviert für UNHCR kündigt „Flüchtlingswelle“ in Lampedusa an · Kategorien: Italien, Libyen, Syrien · Tags: , , ,

Der UNHCR hat angekündigt, dass in Kürze viele Flüchtlinge aus Syrien und Somalia auf der süditalienischen Insel Lampedusa ankommen werden. Der italienische Staat hatte im Jahr 2011 einen Notstand gegenüber den angelandeten Boat-people aus Tunesien und Libyen organisiert, mit provozierter Obdachlosigkeit, fehlenden Decken und Nahrungsmitteln, mit Polizeiknüppeleinsätzen und schließlich mit dem Einsatz von Abschiebehaft-Schiffen. In einer Reihe von Aufständen hatten die drangsalierten Boat-people den dortigen Abschiebeknast auf der Militärbasis abgebrannt. Schließlich hatte die italienische Regierung Lampedusa zu einem „nicht sicheren Hafen“ erklärt und noch stärker abgeschottet.

Weiterlesen »

Seite 13 von 13« Erste...910111213