05. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert für „Cheap and illegal, Syrian workers show underside of Turkey’s refugee crisis“ · Kategorien: Türkei · Tags: ,

Quelle: Reuters

Government working on labour permit law for Syrians

  • Legal protection intended to keep Syrians in Turkey
  • Syrians working without minimum wage, insurance
  • 250,000 Syrians working in Turkey
  • Unskilled Syrians fear legal status will price them out of work
  • Some Turks fear Syrians getting their jobs

By Melih Aslan

ISTANBUL, Dec 4 (Reuters) – As Turkey prepares to give more Syrians the right to work, thousands of Turkish bosses are already benefiting from cheap and illegal Syrian labour, raising concerns about the treatment of vulnerable members of the world’s largest refugee community.

Weiterlesen »

21. November 2015 · Kommentare deaktiviert für Chaos on Greek islands as refugee registration system favours Syrians · Kategorien: Afghanistan, EU, Griechenland · Tags: ,

Quelle: The Guardian

Process encourages ethnic groups to lie about their backgrounds as Syrian families are fast-tracked on Lesbos

The EU’s refugee registration system on the Greek islands has created a three-tier structure that favours certain nationalities over others, encourages some ethnic groups to lie about their backgrounds to secure preferential treatment, and has led to a situation Human Rights Watch calls absolute chaos.

The dynamic will increase fears over the security threat posed by the hundreds of thousands of migrants arriving in Europe amid a backlash against refugees after the Paris attacks. The passport of a Syrian refugee who passed through Greece was found on or near the body of a dead suicide bomber.

Weiterlesen »

06. November 2015 · Kommentare deaktiviert für „Turkish aid agency encourages refugees to stay in Syria“ · Kategorien: EU, Türkei · Tags: ,

Quelle: Reuters

By Dasha Afanasieva and Gulsen Solaker

ANKARA, Nov 6 (Reuters) – Turkey is encouraging displaced civilians to remain in Syria and is supporting aid camps there but it does not intend to shut its borders to those fleeing the civil war, the head of Turkey’s disaster management agency said on Friday.

Turkey is under pressure from the European Union, which it aspires to join, to keep refugees on its soil and help stem the biggest migration crisis Europe has faced since World War Two. It has offered financial aid and accelerated membership talks.

Weiterlesen »

30. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge in Jordanien: Flucht ohne Wiederkehr“ · Kategorien: Syrien · Tags: ,

Quelle: FAZ

Hunderttausende Flüchtlinge leben in Jordanien. Ihre Hilfe wird stetig gekürzt. Die meisten haben deshalb nur ein Ziel: Almaniya. Manche bleiben, um das syrische Elend zu dokumentieren – und könnten damit auch den deutschen Behörden weiterhelfen.

von Hans-Christian Rößler, Mafraq/Irbid

Ahmed Awad will nur noch weg. Am Morgen hat er sich den Passierschein geholt. Der kleine Zettel des jordanischen „Komitees zur Organisation der Rückkehr“ ist seine Fahrkarte in eine Richtung: Damit darf der 22 Jahre alte Syrer einen der Busse besteigen, die die Flüchtlinge an die jordanische Grenze bringen, die sich dann hinter ihnen für immer schließt. Stundenlang musste er auf das Ausreisedokument warten. Mehr als zweihundert Flüchtlinge standen mit ihm vor der jordanischen Regierungsstelle an. „Ich weiß, wie gefährlich es ist, nach Syrien zu gehen. Aber es ist besser, als in Jordanien zu sterben“, sagt der Automechaniker mit dem schwarzen Haar.

Weiterlesen »

08. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für „Umfrage: Mehrheit syrischer Flüchtlinge flieht vor Assad-Regime, nicht vor Islamischem Staat (IS)“ · Kategorien: Syrien · Tags:

Quelle: adopt a revolution

Erste umfangreiche Befragung syrischer Flüchtlinge in Deutschland zeigt Wunsch, zurückzukehren, jedoch nicht unter Assad / Vertriebene sehen Flugverbotszone als Möglichkeit, Vertreibung zu reduzieren

Berlin, 07. Oktober 2015. Der Hauptgrund für die Flucht nach Deutschland ist die Gewalt der Regierung von Bashar al-Assad, so eine Umfrage unter syrischen Flüchtlingen in Deutschland. Die Ergebnisse dieser ersten umfangreichen Befragung von 889 SyrerInnen, durchgeführt von Menschenrechtsorganisationen, wurden heute vor der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt. Von den Befragten gaben 92% an, vor bewaffneten Auseinandersetzungen geflohen zu sein, für die nach Ansicht von über zwei Dritteln (70%) die syrische Regierung verantwortlich ist. Weniger als halb so viele (32%) machten den ‚Islamischen Staat‘ (IS) für die Kämpfe verantwortlich. Die Freie Syrische Armee (FSA) beschuldigten 18%, al-Kaida/Jabhat al-Nusra 16% und die kurdischen Kämpfer 8%.

Weiterlesen »

01. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für UNHCR: „Warum Flüchtlinge nach Europa kommen“ · Kategorien: Hintergrund · Tags: ,

Quelle: UNHCR

Genf – Vier Millionen Flüchtlinge befinden sich in Syriens Nachbarländern. In den letzten Monaten sind jedoch viele Menschen in Richtung Europa geflohen. Seit 2011 wurden in Europa 429.000 Asylanträge von Syrern gestellt.

Auf Basis von Monitorings, Umfragen, Fokusgruppendiskussionen und im Rahmen der täglichen Arbeit von UNHCR in Jordanien, Libanon, Ägypten und Irak, konnten sieben Hauptfaktoren für diese Fluchtbewegung identifiziert werden. Diese Zusammenstellung bezieht sich hauptsächlich auf Syrer, die sich bereits in den Nachbarländern aufhalten und nicht auf jene Menschen, die direkt aus Syrien fliehen müssen.

Weiterlesen »

23. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Türkei: „Behörden beschränken Reisemöglichkeiten von Syrern im Land“ · Kategorien: Türkei · Tags:

Quelle: Deutschlandfunk

In der Türkei haben die Behörden damit begonnen, die Freizügigkeit der syrischen Flüchtlinge strenger zu kontrollieren.

Das meldet die Nachrichtenagentur „Associated Press“ unter Berufung auf ein Regierungsdokument und Aussagen von Beamten sowie Migranten. Demnach versuchten Sicherheitskräfte die Menschen daran zu hindern, in den europäischen Teil der Türkei nach Edirne zu gelangen. In der Grenzstadt nahe Griechenland und Bulgarien protestieren Hunderte Flüchtlinge, um ihre Weiterreise in die Europäische Union zu erreichen.

23. September 2015 · Kommentare deaktiviert für Türkei: „Flüchtlinge stärken den türkischen Arbeitsmarkt“ · Kategorien: Türkei · Tags: ,

Quelle: nzz

Der Zustrom syrischer Kriegsflüchtlinge hat einschneidende Auswirkungen auf den türkischen Arbeitsmarkt. Die einheimischen Erwerbstätigen profitieren in mancher Hinsicht davon.

von Marco Kauffmann Bossart, Istanbul

1,8 Mio. Schutzsuchende allein aus Syrien haben sich in der Türkei niedergelassen. Die grosse Mehrheit lebt nicht in Flüchtlingslagern, sondern schlägt sich in Grossstädten wie Istanbul sowie in den grenznahen Provinzen Hatay, Gaziantep und Sanliurfa durch. Nur etwa 100 000 Bürger des von einem Bürgerkrieg zerstörten Nachbarlandes besitzen eine reguläre Aufenthaltsbewilligung, die es ihnen erlaubt, eine Arbeitserlaubnis zu beantragen. Laut Schätzungen werden Hunderttausende illegal beschäftigt.

Weiterlesen »

20. September 2015 · Kommentare deaktiviert für „Syrien: Es gibt mehr als einen Grund zur Flucht“ · Kategorien: Afghanistan, Hintergrund · Tags: , ,

Quelle: der Standard

Analyse von Gudrun Harrer

Aus Syrien kommen täglich neue Kriegsflüchtlinge, aber auch jene in den „Warteräumen „, besonders in der Türkei, wollen weiter, um ein neues Leben im Westen zu beginnen

Eine irakische Facebook-Kampagne – mit bisher überschaubarer Anhängerschaft, aber man weiß, wie schnell sich das ändern kann – mit dem Namen „Ich wandere nicht aus“ zeigt, wie komplex die Verhältnisse sind, die nun endgültig aus dem Nahen Osten zu uns übergeschwappt sind. Im Bericht von Al-Arabiya über „Ich wandere nicht aus“ wird ein junger Mann in Nasiriya im Südirak vorgestellt: Er weiß von der Kampagne, bleibt jedoch dabei, dass er lieber heute als morgen gehen würde. Er könne aber seinen alten Vater nicht allein lassen.

Weiterlesen »

20. September 2015 · Kommentare deaktiviert für „Flüchtlinge: Gefälschte Papiere“ · Kategorien: Afghanistan, Deutschland, Österreich · Tags:

Quelle: Zeit Online

Weil Syrer in Deutschland schnell Asyl bekommen, geben viele Flüchtlinge vor, aus Syrien zu kommen.

Von Martin Kotynek und Peter Dausend

Am Bahnhof in Salzburg sitzt Mohammed, ein Flüchtling aus Syrien, und erzählt von sonderbaren Landsleuten. „Alle sagen jetzt, dass sie Syrer sind, doch viele stammen aus Pakistan oder dem Irak. Sie sehen nicht aus wie wir, sie sprechen nicht wie wir. Ganz ehrlich, nur zehn bis zwölf Prozent der Menschen, die hier sind, sind wirklich Syrer.“ Und tatsächlich bereitet unter den Zehntausenden Flüchtlingen, die in den vergangenen Wochen nach Deutschland gekommen sind, eine Gruppe den Sicherheitsbehörden zunehmend Sorge: Syrer, die gar keine Syrer sind.

Weiterlesen »

Seite 5 von 13« Erste...34567...10...Letzte »