21. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Algerien: Tote angespült, weitere werden vermisst · Kategorien: Algerien · Tags: ,

Le Quotidien d’Oran | 21.10.2017

Oran: Les corps de deux harraga repêchés, au large d’Ain El-Turck

par J. Boukraa

Deux cadavres, en état de décom-position très avancé, ont été découverts, en fin de semaine dernière, au large d’Ain El-Turck. Il s’agit de corps de jeunes candidats à l’émigration clandestine, originaires d’Oran. Les deux corps ont été remis à leurs familles. Selon les informations recueillies auprès des amis et des voisins des victimes, il s’agit du corps d’un certain Nabil, âgé de 21 ans, et habitant la cité ‘ADDL pépinière‘, dans la commune de Bir El Djir et celui du jeune Abdeljalil, la vingtaine aussi, résidant au quartier Carteaux, à Oran.

Weiterlesen »

17. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Immigrés noyés : Neuf nouveaux cadavres repêchés · Kategorien: Tunesien · Tags: , , ,

Nachdem ein tunesisches Kriegsschiff ein Schiff mit tunesischen Boat People gerammt hatte, sind mittlerweile 44 Tote geborgen, weitere sind vermisst.

mosaïque fm | 17.10.2017

Neuf nouveaux cadavres d’immigrés clandestins noyés ont été repêchés dans la journée de ce mardi 17 octobre 2017 dont le cadavre d’une femme. Le nombre total de cadavres repêchés s’élève actuellement à 44 selon un communiqué du ministère de la Défense.

14. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Migrant boat capsizes off Libya’s western coast“ · Kategorien: Libyen · Tags: ,

The Libya Observer | 12.10.2017

A boat carrying 25 immigrants from Arab and Asian countries, including Libya, sank off Zawiya shore while en route to Europe on Thursday, sources say.

The Criminal Investigation Agency of the Western Region said the wooden boat set off at around 2.00 am local time from Al-Harsha district shore carrying immigrants from Libya, Egypt, Tunisia, Sudan and Pakistan, in addition to other unidentified nationalities.

“20 minutes later, the seawater began to seep into the boat and the Sudanese captain attempted to make a U-turn to head back to the beach, but it was too late as the boat capsized,” the agency quoted one of survivors as saying.

Weiterlesen »

13. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Migrant deaths in the Sahara likely twice Mediterranean toll: U.N.“ · Kategorien: Afrika, Niger, Sahara · Tags:

Reuters | 12.10.2017

Tom Miles, Stephanie Nebehay

West African migrants trying to reach Europe are dying in far greater numbers in the Sahara than in the Mediterranean but efforts to dissuade them may cause new routes to open up, the United Nations migration agency said on Thursday.

So far this year 2,569 migrant deaths have been recorded in the central Mediterranean, while more than 107,000 migrants, mainly West Africans, have reached Italy.

“One thing we still don’t have is any estimate of number of deaths in the desert,” Richard Danziger, the U.N. International Organization for Migration director for West and Central Africa, told a news conference in Geneva.

“We assume, and I think we have said before, that it has to be at least double those who die in the Mediterranean. But we really have no evidence of that, it’s just an assumption. We just don’t know.”

Weiterlesen »

10. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für „Il grande massacro: il film evento“ · Kategorien: Italien, Mittelmeer, Video · Tags:

„Un unico destino“ heißt der von L’Espresso und La Repubblica produzierte Spielfilm über die Schiffskatastophe vor Lampedusa am 11. Oktober 2013. Darin kommen vor allem Überlebende des Unglücks zu Wort

L’Espresso | 09.10.2017

“Un unico destino”:  esce il lungometraggio esclusivo dell’Espresso e Repubblica che rivela le verità nascoste sulla strage nel Mediterraneo di quattro anni fa

DI FABRIZIO GATTI

Non è facile puntare la cinepresa sul più grande massacro di civili di cui è formalmente accusata la nostra Marina militare. Nessuna Procura italiana o maltese o europea ha mai ascoltato i testimoni, nemmeno quelli principali. Nessuna. Quindi non ci sono carte giudiziarie da cercare, verbali da leggere, investigatori da intervistare. Abbiamo dovuto fare da soli. “Un unico destino”, il film prodotto da Espresso, Repubblica e Sky con “42° Parallelo” per “Gedi – Divisione digitale”, è prima di tutto un dovere contro l’indifferenza.

Weiterlesen »

09. Oktober 2017 · Kommentare deaktiviert für Tunesisches Kriegsschiff rammt Boot mit 70 Migrant*innen an Bord · Kategorien: Italien, Mittelmeer, Tunesien · Tags:

Vor der tunesischen Küste ist ein Boot mit Migrant*innen von einem Schiff der tunesischen Marine gerammt worden. Es soll mindestens acht Tote und mehrere Verschwundene geben.

La Repubblica | 09.10.2017

Tunisia, nave da guerra sperona barca con 70 migranti: otto morti

Sul posto sono intervenute motovedette della Guardia Costiera, tratti in salvo la maggioranza dei profughi, alcuni sono dispersi

TUNISI – Un barcone con circa 70 migranti a bordo è stato speronato da una nave da guerra tunisina, al largo delle coste di Tunisi. Il primo bilancio parla di otto morti e alcuni dispersi.

Sul posto sono intervenute motovedette della Guardia Costiera anche se le operazioni di soccorso sono coordinate da Malta. Numerosi migranti sono stati messi in salvo dalle unità intervenute sul posto.

Dopo la stretta in Libia, la Tunisia è diventata tra le nuove rotte predilette dai migranti per sbarcare in Italia.

Weiterlesen »

25. September 2017 · Kommentare deaktiviert für UN: Mehr als 4.000 Migranten kamen 2017 ums Leben · Kategorien: Afrika, Mittelmeer · Tags: ,

Migazin | 25.09.2017

Ein bitterer Zwischenstand: Über 4.000 Menschen kamen UN-Angaben zufolge im laufenden Jahr auf der Flucht ums Leben, die meisten von ihnen im Mittelmeer auf dem Weg nach Europa.

Mehr als 4.000 Migranten sind nach UN-Angaben weltweit in diesem Jahr auf ihrem Weg in andere Länder ums Leben gekommen. Die Menschen seien zwischen dem 1. Januar und dem 20. September auf hoher See ertrunken, in unwirtlichen Wüstengegenden verdurstet, getötet worden und auf andere Weise ums Leben gekommen, teilte die Internationale Organisation für Migration am Freitag in Genf mit.

Weiterlesen »

23. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „Wenige Millimeter dünner Stoff trägt 150 Menschen“ · Kategorien: Libyen, Mittelmeer · Tags: , , ,

Handelsblatt | 22.09.2017

Vor Libyens Küste hat sich erneut eine Tragödie abgespielt. Viele Flüchtlinge kamen ums Leben. Auf dem Rettungsschiff „Aquarius“ ist die Crew von der Meldung wenig überrascht. Unsere Reporterin reist mit und berichtet.

Anna Gauto

Das Schiffsunglück ereignete sich vor der Küste von Libyen auf dem Mittelmeer, viele Menschen kamen dabei ums Leben. Die Flüchtlinge hatten die Überfahrt nach Europa mit einem Schlauchboot gewagt. Ein Sprecher der libyschen Marine sagte der Nachrichtenagentur Ansa, dass nach Angaben von Überlebenden mehr als 120 Menschen in dem Boot gewesen waren. Darunter sollen auch Frauen und Kinder gewesen sein.

Rund 90 Menschen würden noch vermisst, sagte ein örtlicher Behördensprecher in der libyschen Stadt Zuwara. Überlebende hätten sich fünf Tage lang an das sinkende Schiff geklammert, bevor dieses auf einen Strand aufgelaufen sei.

Weiterlesen »

22. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „Mindestens acht Flüchtlinge tot vor Libyen geborgen“ · Kategorien: Libyen · Tags: ,

Welt | 22.09.2017

Ein Schiff mit 120 bis 130 Migranten aus verschiedenen afrikanischen Ländern kentert im Mittelmeer vor der libyschen Küste. Mindestens acht sterben, der Großteil der Flüchtlinge wird noch vermisst.

Nach dem Schiffsunglück vor der Küste Libyens sind mindestens acht Flüchtlinge tot aus dem Mittelmeer geborgen worden. Rund 90 Menschen würden noch vermisst, sagte ein örtlicher Behördenvertreter in der libyschen Stadt Zuwara. 35 Flüchtlinge konnten demnach gerettet werden. Überlebende hätten sich fünf Tage lang an das sinkende Schiff geklammert, bevor dieses auf einem Strand aufgelaufen sei.

Das Schiff war nach Angaben der libyschen Marine vor Sabratha westlich von Tripolis gekentert. Nach Angaben von Überlebenden waren 120 bis 130 Migranten aus verschiedenen afrikanischen Ländern an Bord, darunter Frauen und Kinder. Vier Überlebende waren nach Angaben des Behördenvertreters am Donnerstag noch im Krankenhaus, weil sie dehydriert waren.

Weiterlesen »

22. September 2017 · Kommentare deaktiviert für „Flucht über das Schwarze Meer: Mehr als 20 Menschen ertrunken“ · Kategorien: Türkei · Tags: ,

ARD Tagesschau | 23.09.2017

Bei dem Versuch, über das Schwarze Meer in die EU zu gelangen, sind vor der türkischen Küste mehr als 20 Flüchtlinge ertrunken. Mindestens 40 Insassen des in Seenot geratenen Fischerbootes konnten gerettet werden. Die meisten der Migranten stammen aus dem Irak.

Erneut sind Flüchtlinge auf der Überfahrt über das Schwarze Meer gekentert. Mindestens 21 von ihnen kamen ums Leben. Neun Menschen werden nach Angaben der türkischen Küstenwache noch vermisst. Mindestens 40 Flüchtlinge konnten gerettet werden.

Weiterlesen »

Seite 10 von 110« Erste...89101112...203040...Letzte »