06. April 2012 · Kommentare deaktiviert für Deutsche Flüchtlingspolitik – tödliche Folgen 1993-2011 · Kategorien: Balkanroute, Deutschland · Tags: , , ,

Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen (1993 bis 2011)

19. aktualisierte Auflage der Dokumentation

– deutsch – espanol – english – francais –

182 Flüchtlinge starben auf dem Wege in die Bundesrepublik Deutschland oder an den Grenzen, davon allein 131 an den deutschen Ost-Grenzen, 2
Personen trieben in der Neiße ab und sind seither vermißt,

Weiterlesen »

06. April 2012 · Kommentare deaktiviert für 10 Boat-People gestorben · Kategorien: Eritrea, Italien · Tags: , , ,

SOS im Kanal von Sizilien

Palermo, 03.04.2012 (AGI und AFP): 48 Boat-People, die im Kanal von Sizilien gerettet und nach Lampedusa gebracht wurden, haben berichtet, dass 10 weitere Passagiere ihres Boots auf der Überfahrt gestorben sind. Es seien 6 SomalerInnen und 4 EritreerInnen gewesen. – Ihr Schlauchboot ist von dem italienischen Kriegsschiff Orione und einer Schiff der Küstenwache aufgebracht worden, nachdem das Boot mit einem Satellitentelefon SOS ausgesandt hat.

www.agi.it/in-primo-piano/notizie

www.google.com/hostednews/afp/article

04. April 2012 · Kommentare deaktiviert für Offener Brief Niederlande · Kategorien: Libyen · Tags: , , ,

EILMELDUNG: Dank dieses Offenen Briefs und der anwaltlichen Schritte hat der niederländische Staatsrat die Abschiebe-Anordnung aufgehoben. Abu Kurke Kebato und seine Frau sind wieder frei! – Ergänzung 10.05.2012: Sie haben eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen.

Abu Kurke: Offener Brief an den Minister für Einwanderung, Integration und Asyl, Gerd Leers

2. April 2012

Sehr geehrter Herr Minister Leers,

Wir schreiben Ihnen als 5 Menschenrechts-Organisationen mit der Aufforderung, Abu Kurke Kebato, einen 23-jährigen Äthiopier, und seine 21-jährige Frau Seena Tafse Mohammed, ebenfalls äthiopischer Staatsangehörigkeit, nicht nach Italien abzuschieben.

Weiterlesen »

31. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Europarat: Vollständiger Bericht · Kategorien: Libyen · Tags: , , , , ,

Europarat 29.03.2012: „Lives lost in the Mediterranean Sea: who is responsible?“

On March 29th 2012, the Committee on Migration, Refugees and Displaced Persons of the Council of Europe adopted the provisional version of its report “Lives lost in the Mediterranean Sea: who is responsible?”.

Rapporteur: Ms Tineke STRIK, Netherlands, Socialist Group

Summary

The starting point for this report is that at least 1 500 people are known to have lost their lives attempting to cross the Mediterranean in 2011. This report however focuses on one particularly harrowing case in which a small boat left Tripoli with 72 people on board and after two weeks at sea drifted back to Libya with only nine survivors. No one went to the aid of this boat, despite a distress call logged by the Italian Maritime Rescue Coordination Centre, which pinpointed the boat’s position. There were also a number of alleged direct contacts between the boat in distress and other vessels, including a helicopter that dropped biscuits and water, but never returned, two fishing vessels, both of which refused to provide assistance, and a large military vessel which came into close contact with the boat, but ignored obvious distress signals.

Weiterlesen »

30. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Überlebender der Schiffstragödie (Mai 2011) festgenommen · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , , , , , , ,

Abu Kurke Kebato soll aus den Niederlanden abgeschoben werden

Einer der neun Überlebenden der Schiffstragödie, deren Verlauf der Europarat kritisch dokumentiert hat, wurde am 29.03. in den Niederlanden festgenommen. Der 23-jährige Äthiopier war im Mai 2011 in einer Gruppe von 63 Flüchtlingen aus Libyen aufgebrochen. Als das Schiff fahruntüchtig wurde und Notrufe aussendete, kamen nahgelegene NATO- und Küstenwachschiffe nicht zu Hilfe, obwohl sie informiert worden waren. Nach zwei Wochen Irrfahrt verdursteten und verhungerten 63 Flüchtlinge an Bord.

Weiterlesen »

30. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Presse Boat-people / Europarat / NATO · Kategorien: Italien, Libyen, Malta · Tags: , , , , , ,

Menschenrechtsgruppen / Europarat / Mittelmeer Boat-people / NATO: Presse-Artikel

www.taz.de/Fluechtlingsboot-aus-Libyen

http://derstandard.at/

http://diepresse.com

www.aljazeera.com

www.time.com

http://www.guardian.co.uk/world/2012/mar/29/migrant-boat-disaster-spain-nato

http://www.time.com/time/world/article/0,8599,2110496,00.html

http://latimesblogs.latimes.com/world_now/2012/03/nato-migrants-fleeing-libya-deaths.html

http://www.20minutes.fr/ledirect/907485/otan-accusee-negligence-apres-mort-refugies-libyens

http://www.france24.com/fr/20120329-otan-accusee-negligence-lampedusa-mort-refugies-libyens?ns_campaign=editorial&ns_source=RSS_public&ns_mchannel=RSS&ns_fee=0&ns_linkname=20120329_otan_accusee_negligence_lampedusa_mort_refugies

http://www.lefigaro.fr/international/2012/03/29/01003-20120329ARTFIG00467-l-otan-aurait-pu-sauver-63-migrants-en-mediterranee.php

http://www.europe1.fr/International/Migrants-libyens-le-rapport-qui-derange-1012447/

26. März 2012 · Kommentare deaktiviert für An die NATO: Antworten verlangt · Kategorien: Libyen · Tags: , , , , ,

Klärende Antwort zu den Toten im Mittelmeer!

Zum Jahrestag des Tods von MigrantInnen: die Informationen zu dem Drama müssen veröffentlicht werden

Presse-Erklärung, 26. März 2012

Briefe mit der Forderung nach Information wurden am 26. März 2012 an das Flottenkomando der Nato in Neapel (Italien) und an die Verteidigungsminister Frankreichs, Großbritanniens, Italiens, Spaniens, der Vereinigten Staaten und Kanadas verschickt.

„Der tragische Verlust von Menschenleben im Mittelmeer im Lauf des Jahres 2011 – der UNHCR schätzt, dass mindestens 1.500 Personen im letzten Jahr bei der Überfahrt umgekommen sind – macht abgestimmte Anstrengungen nötig, um nachzuforschen und um zu verhindern, dass sich solche Tragödien in Zukunft wiederholen können“, betonen die Unterzeichner der Briefe.

Weiterlesen »

22. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Boat-people Nachrichten · Kategorien: Italien, Libyen, Malta, Tunesien · Tags: , , , ,

Die 74 Somalier, unter ihnen 13 Frauen und Männer, die Schiffbruch erlitten hatten und nicht nach Malta und Italien gebracht werden durften (s. früheren FFM-Kurzbericht), wurden in das Flüchtlingslager Choucha an der tunesisch-libyschen Grenze transportiert. Eine Internierung von Flüchtlingen ist nach tunesischem Gesetz aber nicht vorgesehen, trotzdem sind sie jetzt faktisch interniert.
www.ilfattoquotidiano.it

Weiterlesen »

19. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge und MigrantInnen in Libyen · Kategorien: Italien, Libyen, Malta, Sahara, Syrien · Tags: , , ,

Interview mit E. Gignac, UNHCR Tripolis

Auch nach dem Aufstand und dem Nato-Krieg in Libyen hält die Flucht / die Migration nach Libyen an. In einem ersten ausführlichen Interview schildert der UNHCR-Leiter Emmanuel Gignac ausführlich Herkunft, Zusammensetzung und Situation der zum Teil inhaftierten Flüchtlinge. Der UNHCR plädiert dafür, dass die libyschen Behörden den Ankommenden pauschal einheitliche Papiere ausstellt, die sie auch zur Arbeitsaufnahme berechtigen.
Weiterlesen »

18. März 2012 · Kommentare deaktiviert für Libyen-Lampedusa: 5 Boat-people tot geborgen · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , , ,

Fünf Leichname haben die italienische Küstenwache und der italienische Zoll im Kanal von Sizilien, noch in libyschen Gewässern, geborgen. Sie befanden sich an Bord eines Zodiac, 52 Flüchtlinge wurden gerettet. Unter ihnen waren fünf Frauen und ein Mann in völligem Erschöpfungszustand. Der Mann wurde von einem Militärhubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. 2011 wurden im Kanal von Sizilien 1.822 tote Boat-people registriert.

Weiterlesen »

Seite 102 von 102« Erste...102030...9899100101102