18. März 2018 · Kommentare deaktiviert für „Mindestens 16 Menschen vor griechischer Insel ertrunken“ · Kategorien: Griechenland · Tags: ,

DLF | 18.03.2018

Vor der griechischen Insel Agathonisi sind erneut Bootsflüchtlinge ertrunken.

Nach jüngsten Angaben der Küstenwache starben mindestens 16 Menschen bei dem Versuch, von der Türkei aus überzusetzen. Drei Personen seien gerettet worden; mehrere würden noch vermisst.

In Athen protestierten rund 2.000 Menschen gegen das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei. Es war vor zwei Jahren geschlossen worden und sollte unter anderem die Zahl der Flüchtlinge begrenzen, die von der Türkei aus versuchen, auf die griechischen Inseln zu gelangen.

Weiterlesen »

13. März 2018 · Kommentare deaktiviert für „Ragusa, migrante muore di fame subito dopo lo sbarco“ · Kategorien: Italien · Tags: ,

Kurz nachdem er in Pozzallo/Sizilien an Land gegangen war, ist ein 22-jähriger Migrant aus Eritreia ausgehungert gestorben.

Eritreo, aveva 22 anni ed era approdato a Pozzallo con l’imbarcazione di una ong spagnola. Denutrito, è stato trasferito in ospedale, ma era troppo tardi

È morto di fame un migrante eritreo arrivato ieri a Pozzallo, a bordo della nave della organizzazione non governativa spagnola Proactiva Open Arms. Appena sbarcato, il giovane, 22 anni, è stato trasferito immediatamente all’ospedale Maggiore di Modica, ma non c’è stato nulla da fare. “Il ragazzo è stato assistito dopo il soccorso – dice Carmelo Scarso, medico dell’Asp di Ragusa – ma chissà per quanto tempo non ha mangiato. Aveva un deperimento organico avanzato, era scheletrico. Ne abbiamo visto tanti di migranti che arrivano provati, ma questo superava ogni limite”. La diagnosi è stata: cachessia, in altre parole è morto di fame.

08. März 2018 · Kommentare deaktiviert für „Oran: Un corps rejeté par la mer“ · Kategorien: Algerien · Tags: ,

Algerien, Oran: Toter mit Schwimmweste angespült

Le Quotidien d’Oran | 08.03.2018

Un autre corps a été rejeté par la mer. Il s’agit, selon les services de la protection civile d’un jeune âgé de près de 30 ans, non identifié. Le cadavre a été découvert, avant-hier, sur la plage «Les Andalouses» dans la commune d’El Ançor relevant de la daïra d’Ain El Turck (Oran). La dépouille en état de décomposition très avancé a été déposée à la morgue de l’hôpital, pour les besoins d’une enquête. Vêtu d’un gilet de sauvetage, il s’agirait selon toute vraisemblance du cadavre d’un candidat à l’émigration clandestine.

05. März 2018 · Kommentare deaktiviert für Migranti, nuovo naufragio al largo della Libia. I sopravvissuti: „Almeno 21 morti“ · Kategorien: Italien, Libyen · Tags: , ,

Wieder ist ein Boot im libyschen Meer gekentert. Überlebende sprechen von mindestens 21 Toten. 72 Boat People konnten gerettet werden und befinden sich an Bord der Aquarius (SOS Mediterranee), die auf dem Weg nach Sizilien ist.

Repubblica | 05.03.2018

Settantadue persone sono state salvate e ora stanno facendo rotta verso la Sicilia a bordo della nave Aquarius di Sos Mediterranee. Nessuna notizia di un altro barcone. Accuse alle motovedette libiche: comportamento aggressivo, una sarebbe entrata in rotta di collisione con la nave umanitaria

di ALESSANDRA ZINITI

Sarebbero 21, tra cui quattro donne, una delle quali incinta, le vittime del nuovo naufragio nel Mar mediterraneo di cui hanno riferito i 72 migranti salvati da un mercantile di passaggio e ora a bordo della nave Aquarius di Sos Mediterranee. E da ieri non si hanno più notizie di una barca che aveva lanciato l’Sos. La nuova tragedia è avvenuta sabato notte. Questo il racconto di uno dei superstiti: „Eravamo in 51 a bordo di una barca in legno, ma quando nella notte è cominciata ad entrare acqua e la gente è andata in panico, l’imbarcazione ha cominciato ad affondare e le persone sono cadute in acqua. C’erano cinque donne a bordo, quattro sono annegate, una di loro era incinta, io ho perso mio fratello“, ha raccontato un giovane gambiano.

Weiterlesen »

26. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „IOM kritisiert Statistik: Zahl toter Flüchtlinge deutlich höher als offiziell registriert“ · Kategorien: Mittelmeer, Sahara · Tags: , ,

Migazin | 26.02.2018

Offiziellen Zahlen zufolge sind im Jahr 2017 rund 6.100 Menschen bei der Flucht ums Leben gekommen. Die Internationale Organisation für Migration kritisiert, dass diese Zahl nur ein Bruchtal der tatsächlichen Todesfälle zeigt.

Die Zahl von Migranten, die auf der Flucht ums Leben kommen, liegt deutlich höher als statistisch erfasst. So seien die 2017 registrierten 6.142 Todesfälle nur ein Bruchteil der tatsächlichen Anzahl, sagte ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM) am Freitag in Genf.

Die IOM führt seit 2014 eine entsprechende Statistik, in der seitdem fast 26.000 Todesfälle verzeichnet wurden. Grundlage für die Statistik sind Leichenfunde und im Fall von Ertrunkenen im Mittelmeer auch Aussagen von Zeugen.

Weiterlesen »

24. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Friedhof der Unbekannten“ in Tunesien: Der Totengräber von Zarzis · Kategorien: Tunesien · Tags: ,

Qantara.de | 20.02.2018

Jedes Jahr werden an die tunesische Küste tote Mittelmeer-Flüchtlinge angespült. Ein Mann versucht, ihnen mit würdigen Begräbnissen Respekt zu zollen – was ihnen im Leben oft verwehrt blieb. Sarah Mersch hat ihn getroffen.

Sarah Mersch

Chemseddine Marzoug packt noch schnell zwei Flaschen Wasser ein, bevor er an der Ausfallstraße Richtung Süden in einen holprigen Feldweg einbiegt, der sich mehrere hundert Meter durch einen Olivenhain und brachliegende Felder zieht. Am Rande einer ehemaligen Müllhalde ragt ein Schild hervor: „Friedhof der Unbekannten“ steht in einem halben Dutzend Sprachen dort geschrieben.

Mehr als 350 Leichen hat er in den letzten zehn Jahren begraben. Dieses Jahr waren es schon 74. Und Marzoug fürchtet, dass es noch mehr werden. „Im Winter, wenn der Ostwind einsetzt, dann werden immer besonders viele Tote im Golf von Zarzis angeschwemmt.“

Weiterlesen »

23. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Mittelmeer-Fluchtroute: Weniger Ankünfte, mehr Tote“ · Kategorien: Italien, Libyen, Mittelmeer · Tags: ,

Mediendienst Integration | 22.02.2018

Viele Flüchtlinge wollen Libyen verlassen, weil ihnen dort Gefangenschaft, Gewalt und Sklaverei droht. Doch libysche Milizen hindern sie daran, in See zu stechen. Zugleich wird die Überfahrt in Richtung Europa riskanter. Denn seit dem Herbst patrouillieren zwischen Libyen und Italien nur wenige Schiffe. Zivile Seenotretter mussten sich zurückziehen. Die Zahl der Toten steigt.

von Fabio Ghelli

Rund 120.000 Menschen sind im vergangenen Jahr über die zentrale Mittelmeer-Route aus Nordafrika nach Italien gelangt. Die meisten von ihnen kamen in der ersten Jahreshälfte. Ab Juli 2017 ging die Zahl plötzlich stark zurück – von rund 23.000 im Juni auf zunächst 11.000 im Juli und später auf knapp 4.000 im August. Seitdem ist die Zahl fast konstant geblieben.

Für den Rückgang gibt es im Wesentlichen drei Gründe. Zum einen fahren in den Herbst- und Wintermonaten aufgrund der schlechten Wetterbedingungen weniger Boote. Zum anderen hat die libysche Küstenwache im Juli 2017 begonnen, gemeinsam mit der italienischen Marine in den Gewässern vor der libyschen Küste flächendeckend zu patrouillieren. Wenn Flüchtlinge von der libyschen Marine aufgegriffen werden, müssen sie zurück nach Libyen. Die Zahl der Geflüchteten, die zurückgebracht wurden, blieb jedoch bis Ende 2017 gering.

Weiterlesen »

21. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Littoral ouest: 15 cadavres repêchés, en une dizaine de jours“ · Kategorien: Algerien · Tags: ,

West-Algerien: 15 Leichen angeschwemmt

Le Quotidien d’Oran | 20.02.2018

Quinze cadavres ont été repêchés du 9 au 19 février, par les forces navales de la façade maritime ouest, au large de Mostaganem, Aïn El Turck, Arzew, Béni-Saf et Tlemcen. Les victimes sont pour la majorité des jeunes subsahariens qui portaient encore des gilets de sauvetage. Le reste des corps sans vie a été repêché, dans un état de décomposition avancé. Les premiers éléments de l’enquête font ressortir qu’il s’agit vraisemblablement, d’une tentative d’émigration clandestine de Subsahariens et qui a viré au cauchemar.

Weiterlesen »

19. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Mehr als 1.200 Kinder seit 2014 auf Flucht gestorben“ · Kategorien: Mittelmeer · Tags: , ,

Migazin | 19.02.2018

Seit 2014 sind der Internationalen Organisation für Migration zufolge bereits mehr als 1.200 Kinder auf der Flucht in andere Länder gestorben, die Hälfte im Mittelmeer. Die Organisation warnt, dass die Zahl der Flüchtlings- und Migrantenkinder seit Jahren steigt.

Mehr als 1.200 Flüchtlings- und Migrantenkinder sind laut den UN seit 2014 auf dem Weg in andere Länder gestorben. Fast die Hälfte der Mädchen und Jungen seien auf dem Mittelmeer ums Leben gekommen, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Freitag in Genf mit. Viele von ihnen seien ertrunken. IOM-Statistik-Direktor Frank Laczko betonte, dass die Zahl von 1.202 Toten nur die offiziell erfassten Fälle wiedergebe. Die Dunkelziffer könnte wesentlich höher sein.

Weiterlesen »

17. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für „Oran, Mostaganem, Aïn Temouchent: Cinq cadavres repêchés“ · Kategorien: Algerien, Spanien · Tags: ,

West-Algerien: 5 Tote angeschwemmt

Le Quotidien d’Oran | 17.02.2018

par J. Boukraâ

Trois corps non identifiés, probablement de migrants clandestins, ont été rejetés par la mer sur les côtes d’Oran. Jeudi vers 19h, deux cadavres, flottant à la surface de l’eau, tout près de la plage «Les Andalouses», ont été repêchés. Selon la protection civile, il s’agit de deux jeunes hommes, non identifiés, âgés de près de 30 ans, chacun. Les corps des victimes étaient dans un état de décomposition très avancé.

Les dépouilles ont été déposées à la morgue de l’hôpital «Colonel Othmane» d’Aïn El Turck pour identification. Le troisième cadavre a été rejeté, par la mer, à la plage Madagh, relevant de la commune d’Aïn El Kerma (daïra de Boutlelis), hier matin. La dépouille qui était, également, dans un état de décomposition très avancé, a été déposée à la morgue de l’hôpital d’Aïn El Turck.

Weiterlesen »

Seite 2 von 10712345...102030...Letzte »