Kachel 3 – Schwerpunkte

Abkommen zwischen Malta und Libyen: Gemeinsame Jagd auf Migranten mit EU-Geldern

Das Abkommen sieht Koordinationszentren im Hafen von Tripolis und von La Valetta und gemeinsame Patrouillen vor. In Kreisen der UN heißt es, dass die beidem Staaten auf diese Weise illegale Push Backs regulieren würden. Der maltesische Premier Robert Abela hat sich in dem Abkommen verpflichtet, EU-Gelder für die weitere Aufrüstung der sogenannten libyschen Küstenwache zu beschaffen.

Schiffbruch zwischen Tunesien und Italien: mindestens 34 Tote, vor allem Frauen

Mindestens 34 Boat-people sind bei dem Versuch, mit einem Boot von Tunesien nach Italien zu gelangen, ertrunken, darunter 22 Frauen und drei Kinder, alle subsaharischer Herkunft. Das Holzboot ist wenige Meilen entfernt von der tunesischen Küste vor dem Archipel von Kerkhenna bei Sfax untergegangen. An Bord sollen sich nach Zeugenaussagen insgesamt 53 Migranten befunden haben, vor allem Menschen, die den libyschen Lagern entkommen und auf dem Landweg nach Tunesien gebracht worden waren.

Libyen: „Miliz tötet mehr als 30 Migranten“

In der 150 Kilometer südlich von Tripolis liegenden Stadt Mizda wurden in dieser Woche mehr als 30 Migranten umgebracht und mindestens 11 weitere verletzt. Nach Angaben des libyschen Innenministeriums und der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ sei das Massaker ein Racheakt gewesen. Eine Miliz haben den Tod des Chefs einer Gruppe von Menschenhändlern vergelten wollen. Bei dem Mann soll es sich um Youssef Bassor al Jreed handeln, der lokalen Quellen zufolge einer der mächtigsten Menschenhändler des Landes war.

BREAKING Malta: Schurkenstaat gegen Boat-people – AP & friends

Alarm Phone ist es in Zusammenarbeit mit mehreren Seenotrettungsgruppen gelungen, illegale, potentiell mörderische Aktionen des maltesischen Staats an Ostern 2020 gegen ankommende Boat-people zu dokumentieren. Überlebende Boat-people berichten und stellen ihre Video-Aufnahmen zur Verfügung. Die BREAKING Rekonstruktion sollte so weit wie möglich verbreitet werden!